MAK

Volltext: Jahrgang 1 (1909) (1.1909,5)

Hummer 5. 
Internationale Sammler-Zeitung. 
Seite 79. 
Uom Kunstmarkte. 
(Eine Viennensia-Auktian.) Hm 11. ITlärz fand im 
Wiener „Dorotheum“ eine Auktion uon Viennensia statt, die größ 
tenteils aus dem Besiße des «erstorbenen Wiener Adookaten Dr, 
fllois Spißer herrührten. Ulan kaufte da: Totalansicht uon Wien, 
kolorierte Cithographie uon Dr. Kunike, um 14'50 K, die erste Po 
lizeiwache im Jahre 1800, sign. Aquarell uon fr. Gerasch, kostüm- 
lich interessantes Blatt uon guter Durchführung 21 K, die Rumor- 
roache um 1770, Aquarell uon fr. öerasch, Gegenstück zum uorher- 
gehenden 30 K, der ehemalige federlhof, Aquarell uon fr. Gerasch, 
46 K. Bensa, das Wettrennen auf der Simmeringer Heide, Eifho- 
graphie, 62 K, Bensa, Bierschank des Johann feil, altkolor., seltene 
Cithographie, 30 K, Bettlerstiege, sig. Aquarell uon fr, Gerasch, 
23 K, Burggasse, Detailansicht mit dem sog. bemalten Haus, Aqua 
rell uon fr. Gerasch, 38 K, Coburg-Bastei, Aquarell non Gerasch, 
35 K, Zeremonie bei der Ordensuerleihung des deutschen Ritter 
ordens, 2 Blatt, kolor. flthographien, 30 K, eine Straße in Wien 
mährend der Weihnachtswoche 1847, oollsig. Aquarell uon Gerasch, 
100 K, derselbe, das Gaismädl auf dem Wasserglacis, Aquarell 
mit oollem Hamen sig. effektoolles Blatt, 92 K, ders. das Wasser 
glacis 1854, oollsig. Aquarell 60 K, f. Hofbauer, erste Ver 
teilung der Waffen an die Studierenden der Wiener Uniuersität 
am 13. ITlärz 1848, Druck E. Sieger, Verlag Kl. Trensentsky, roenig 
bekanntes Blatt mit dem Zeughaus und Illumination, 34 K. Th. 
Hosemann, die Crschießung Robert Blums, Cithogr. nach Steffeck, 
28 K, f. Kaliwoda, lllomente und Szenen uom 6. Oktober 1848 
bis zur Übergabe der Stadt Wien an die Truppen, 51 oerschiedene 
Darstellungen auf einem Blatte, 46 K. Gerasch, Kaunißgasse, Aquarell, 
sig. 45 K. f. Kollarz, die slawische Barrikade, Cithographie, Druck 
1. Rauh, 21 K. Canzendclli, die Harfenisten, kolor. Cithogr. aus dem 
ber. Wiener Volksszenen, 20 K, Volksbelustigung im Gasthause 
„zum JTlohren“, 1838, Aquarell uon Aug. Gerasch, sig. 65 K, Kla- 
riabrunn. Kirchtagsszene, Blei und Aquarell mit ITlonogramm und 
Jahreszahl 1837, inter. Darstellung des damaligen Cebens und 
Treibens, 142 K, ITtoßbeck, Wiener Cabs und Wiener Box Cab, 
2 kolor. Radierungen 23 K, Opiß, eine Gesellschaft uon Handels- 
juden in Wien, kolor. Radierung und Aquatinta uon Ponheimer, 
sehr hübsches Exemplar mit Rändchen, 35 K. f Palacky, Autogramm 
über den österreichischen Konstitutionalismus, 5 Zeilen Text, datiert, 
Wien, den 18. September 1861 mit ooller Unterschrift 41 K. Petten 
hofen, Zampis u. a. folge non 24 Tanlithographien mit humoristischen 
Szenen aus Wien, außerordentlich seltene, hübsche Blätter mit 
Karikaturen taubes, Todescos usro. 98 K Wilhelmine Reichard, 
erste deutsche Cuftschifferin, bey ihrer 15-ten Cuftfahrt im Prater 
zu Wien, 1820, Cithographie, 62 K, Reinhold f. Ph., Jahresfeyer 
der Völkerschlacht bey Ceipzig, welche der Kaiser seinen Kriegern 
im Prater gewährte, den 18. Oktober 1814, Radierung, Verlag 
Arfaria & Komp., berühmtes Blatt mit Bugfalte, doch sonst tadel 
loser Erhaltung, mit breitem Rand 41 K. Kannenfgebäude des 
Stiftes Schotten in Wien, Tonlithographie, 16 K. Der Geflügel- und 
Ciermarkt, Ecke der Weihburggasse und Seilersfäfte, Aquarell uon 
fr. Gerasch, 80 K, Singerstraße, Ansicht uom fähndrichshof, sig. 
Aquarell uon Gerasch, 30 K. SofiraJ. V. Die Versammlung deutscher 
Haturforscher bei dem feste, welches zu deren Bemirttung auf 
Allerhöchsten Befehl Sr. ITlajestät des Kaisers am 25. September 
1832 zu Caxenburg stattfand, Blatt in Aquarell- und Deckfarben 
uon prächtigem Kolorit, 310 K. Stefansplaß, Ansicht des Domherren 
hofes, Aquarell uon Gerasch, 45 K. 
(Hohe Preise für moderne Bilder.) Aus Hew-iJork 
wird berichtet: Der Verkauf der großen Sammlung Garland hat 
696 000 m. ergeben Außerordentlich hohe Preise zahlte man für 
die Werke der Schule uon Barbizon, für Rousseaus „Gufs'nof“ 
wurden 46.800 111, für Daubignys „morgen auf der ITlarne“, 
56.000 m. gelöst. Ein prachtooller Corot, „Abend am See“ ging für 
63 600 m in anderen ßesiß über und ITlillets „Schäferin“ brachte 
45.200 111. Um die alten italienischen Tapisserien aus dem 16. 
Jahrhundert, prachtoolle Gewebe in Seide und Gold, deren Grotesk 
darstellungen lebhaft interessierten, entbrannte ein heißer Kampf: 
sie erzielten schließlich 108.000 111. Ein anderer Gobelin aus dem 
16. Jahrhundert mit einer uon figuren umgebenen Pieta (gotischer 
Stil) erzielte 42.000 111. 
(Cutherschriften unter dem Hammer.) Ulan berichtet 
uns aus Condan; Am 17. ITlärz gelangte bei Sotheby eine große 
Kollektion uon Cuther-Abhandlungen, meist erste Ausgaben mit Holz 
schnitten uon Holbein, Eukas Cranach, Burgmair und anderen, im 
ganzen 110 Hummern, zur Versteigerung. Die Preise bewegten sich 
zwischen 3 Schillingen und 2 Pfund, höhere Beträge erzielten bloß 
zwei Stück, und zw. „Disputafio D. IHartini Cuther Theologie pro 
Dedarafione uirfutis Indulgentiarum 1517, oier Seiten 528 Kronen 
und „Cyn geystlich edles Buchleyn“, ein Exemplar des sehr seltenen 
ersten Cufher-Pamphlcts uon 14 Seiten, gedruckt 1516 in Witten 
berg, 516 Kronen. Der Gesamterlös der Auktion beziffert sich mit 
3600 Kronen. 
(Vorchristliche Altertümer) Aus Berlin wird uns ge 
meldet: Jn Rudolf Tepkcs Kunstsalan wurde eine Sammlung uon 
etruskischen Vasen, Gefäßen und figuren aus dem Besiß des 
Cheualier de Bayet in Brüssel «ersteigert Die Hauptstücke erzielten 
folgende Preise: Großer apulischer Askos der Gattung uon Canosa, 
mit uier großen aufgeseßten figuren und großen Kiosken, 3. Jahrh. 
n. Chr., Höhe 68 cm 1920 111., zwei figuren uon Klagefrauen eines 
apulischen Askos der Gattung uon Canosa, uon außergewöhnlicher 
Größe, 84 cm hoch, 3. Jahrh, n. Chr., 1575 111., rotfiguriger Glocken 
krater, frühapulisch, 5.-4. Jahrh. u. Chr., Höhe 31 cm, 580 Dl., 
großer, rotfiguriger kampanischer Glockenkrater, 4. Jahrh. u. Chr, 
5. Illaria di Capua, Höhe 40 cm, 300 Hl., große rotfigurige apulische 
Hydra, 4. Jahrh. u. Chr,, Höhe 39 cm, 300 Ul., apulischer Glocken 
krater der Gnathiagattung, mit Tierköpfen als Henkel und trauben 
artigen Ornamenten, 5. Jahrh. u Chr., aus Ruuo, Höhe 32 cm, 305 Hl., 
ein ähnlicher apulischer Glockenkrater aus Ruuo, 3. Jahrh. u. Chr, 
34 cm hoch, 645 Hl., rotfiguriger apulischer Krater mil Stangen 
henkeln, aus Ruuo, 4, Jahrh. u. Chr., 59 cm hoch, 585 111., rot 
figurige kampanische Amphora uon schlanker form, 4. Jahrh. u. 
Chr., 56 cm hoch, ähnliche Amphora, 46 cm hoch, dieselbe Zeit, 
176 111 beide, lokalapulischer Krater mit Schlangenhenkeln und drei 
fachen Blattranken, 5.-4. Jahrh. u. Chr., 28 cm hoch, schwarz 
figurige Amphora, unteritalisch, mit Einzelfiguren, 5. Jahrh. u. Chr., 
25 cm hoch, 155 111. beide, rotfiguriger kampanischer Skyphos, 
25 cm hoch, ein ähnliches Stück, 21 cm hoch, 4 Jahrh. o. Chr., 
150 1H. beide, lokalapulischer Hskos mit zwei Ausgüssen und 
Ohrenhenkeln, bemalt mit Ornamentbändern und Ziffern, 4. Jahrh. 
n. Chr., 44 cm hoch, ein ähnliches Stück, einfacher, 34 cm hoch, 
350 111. beide, etruskische Aschenkiste aus Ton, uon rechteckiger 
form, in der front Relief: Kämpfende Soldaten, auf dem Deckel 
eine frauenfigur, 3. Jahrh. o. Chr., apulischer Askos der Gattung 
uon Canosa, mit aufgeseßter weiblicher figur, lllasken und Tieren, 
3. Jahrh. u. Chr., 45 cm hoch, 230 111. beide. 
Ausstellungen. 
Berlin. Akademie der Künste. Schadew-Ausstellung. 
— Berliner Sezession. Ausstellung uon Werken Utax 
Klingers. 
— Ausstellung „Die Dame“ im Hohenzollern-Kunstgemerbe- 
hause. 
Ausstellung japanischer färben holz schnitte. 
Bergstraße 16—19. 
Budapest. In den Ausstellungssälen des „Köngues Kalmar“ 
Ausstellung uon Werken der ungarischen Hlalerin Ritfa Boem. 
Dresden. Kunstgewerbemuseum. Erste Abteilung der 
fachausstellungen (Buch- und Steindruckerei, Buchbinderei, Deka- 
ratiue JHalerei und Plastik). 
Graz. Candesmuseum. Ausstellung des Wiener Aqua 
rellistenklubs. 
Hamburg. Kunstsäle uon £. Bock, Gr. Bleichen 34. Ge 
mälde moderner Kleister. 
Ceipzig. Kunstoerein. Ausstellung der Dresdner Künst 
lergruppe „Eibier“, 
Hieran. Ausstellung uon Hlitgliedern des Wiener „Hagenbund“. 
Paris. Kunstsalon Deuambez, Bouleuard Hlalesherbes: 
Ausstellung deutscher Künstler. 60 Werke. 
Ausstellung der Societe Artistique des Amateurs. 
Wien. Hofbibliothek. Zimelien Ausstellung. 
— Künstlerhaus, I. Karlsplaß 5. frühjahrs-Ausstellung. 
Sezession. I.. friedrichstraße. frühjahrsausstellung. Es 
dominieren zwei Tiroler, Egger £ i e n z und £co P li ß, doch sind auch 
polnische Künstler, darunter Vlastimil Hof mann und Wieden 
mit ausgezeichneten Arbeiten uertreten. Der Jllünchener Uh de führt 
einen Hofschauspieler als Illaluolio oor. Von Wiener Sezessionisten 
sind heruorzuheben: Andri, Jettmar, fr. König, Kruis, Schmnßer, 
Engelhardt, Sföhr, £enz, Eiebenwein, die Plastik ist repräsentiert 
durch Canciani, Hanak, lllüllner und Schinkowiß. 
— Gemäldesalon Venezia, T. Kärntnersfraße 26. 
— Kunsthandlung Tlliefhke, I. Dorotheergasse. Arbeiten 
des Berliner lllalers Prof. Alberts und Jagdbilder des Karlsruher 
lllalers Otto fikentscher. 
— Kunstsalon fricdrich Schwarz, I . nibejungengasse 11. 
Gemälde alter Kleister.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.