MAK
Seite 96. 
Hummer 6 
Internationale Sammler-Zeitung. 
über. Jerömes „Künstlermodell“ wurde mit 14640 K bezahlt. 
Henners „ITlädchen mit rotem Kopftuch“ mit 19900 K und ztuei 
Werke oon Daubigny, die „grüne Weide“ und „Graue Wolken 
an einem Sommertage“, erzielten 56000 und 26900 K. Für den 
„Waldsaum“ uon Diaz legte Hermann Schars 65400 K an; „Fon- 
tainebleau“ desselben Uleisters brachte 20160 K Die „Alte Eiche“ 
Dupres ging für 57900 K in neuen Besiß über, mährend A. Ben- 
zinger für die „heimkehrende Herde“ desselben Kleisters 43780 K 
bezahlte. 
Ausstellungen. 
Berlin. Akademie der Künste. Porträt-Ausstellung des 
Kaiser Friedrich JAuseumsoereines. 150 Stücke namentlich Rem- 
brandt und Frank Hals sind aus den Sammlungen James 
Simon, o. ITlendelssohn, u. Schroabach, Kappel, oon der Heydt u. 
a, mit herrlichen Stücken nertreten. nicht so hoch steht die italie 
nische Abteilung, die das allgemein als R aff ael bezeichnete Porträt 
des Jiuliano de ITledid aus der Sammlung Huldschinsky beherrscht. 
Bemerkenswert ist ein kostbarer, überaus zart gemalter Botticelli 
(Cd. Simon). Sehr schön ist auch Goya uertreten. Um die Eintönigkeit 
zu oermeiden, hat man eine Reihe uon Stilleben zwischen die 
Porträts oerstreut. 
— Berliner Sezession. Ausstellung oon Werken Hlax 
Klingers. 
— Ausstellung „Die Dame“ im Hohenzallern-Kunstgewerbe- 
hause. 
— Ausstellung japanischer Farbenholzschnitte. 
Bergstraße 16—19. 
Budapest. Künstlerhaus. Frühjahrsausstellung. Bemer 
kenswert: Benczurs Kolossalgemälde: „Die Alillena-Huldigung uor 
dem König.“ , ■ 
Dresden. Kunstgewerbemuseum. Erste Abteilung der 
Fachausstellungen (Buch- und Steindruckerei, Buchbinderei, Deko- 
ratioe Hlalerei und Plastik). 
Graz. Candesmuseum. Ausstellung des Wiener Aqua 
rellistenklubs 
Hamburg. Kunstsäle oon £. Bock, Gr. Bleichen 54. Ge 
mälde moderner Kleister. 
Ceipzig. Kunstoerein. Ausstellung der Dresdner Künsf- 
lergruppe „Eibier“, 
Cinz. IKuseum Francisco Carolinum. Ausstellung des 
oberöst. Klalers Wen gier. 
Paris. Kunstsalon Deoambez, Bouleoard Klalesherbes: 
Ausstellung deutscher Künstler. 60 Werke. 
— Ausstellung der Societe Artistique des Amateurs. 
Wien. Hofbibliothek. Zimelien Ausstellung. 
— Hagenbund, I., Zedlißgasse, Frühjahrsausstellung. 
— Künstlerhaus, J. Karlsplaß 5. Frühjahrs-Ausstellung. 
- Sezession. I.. Friedrichstraße. Frühjahrsausstellung. 
— Gemäldesalon Venezia, I. Kärntnerstraße 26. 
— Kunsthandlung Kliethke, T. Dorotheergasse. Arbeiten 
des Berliner Klalers Prof. Alberts und Jagdbilder des Karlsruher 
Klalers Otto Fikentscher. 
— Kunstsalon Friedrich Schwarz, I.. Hibelungengasse 11. 
Gemälde alter Kleister. 
— Kunstsammlung aus dem llachlasse des Freiherrn oon 
S i e b’o I d. I.. Wollzeile 8. Klezzanin. 
Auktionen. 
19.—21. April. Wien. Dorotheum, I Dorotheergasse 17. 
Auktion der Kostüme oom Huldigungsfesfzug 1908. 
19. 22. April. Amsterdam. Fred. ITlüller & Ca Hand 
schriften und Stiche. 
20. —25 April. Amsterdam. J. Schulmann, Keizersgracht 
448. Alte und moderne Gemälde, Alt Delft, altchinesisches und 
-japanisches Porzellan, Silber, alte Klöbel. 
20. April Frankfurt a. JTI. Rudolf Bangel, Gemälde her 
vorragender alter und neuer Kleister, ITlöbel, Zimmerdekoration 
Cauis XVI, Antiquitäten und Kunstgegenstände. 
22.- 25. April. Berlin. Amsler und Ruthardf. Klenzel- 
sammlung aus dem Aachlaß Dorgerloh. 
27. April. Heidelberg. Karl Groos Hachf., Unioersifätsbuch- 
handlung. I Bücher aus allen Citeraturzmeigen, alte Drucke. 
II. Graphische Künste, Dürer, Rembrandt, Schmidt etc. III. Ge 
mälde. 
11 Ktai. IHündhen. Galerie Helbing, Wagmüllersfr. 15. 
Kunstauktion aus dem Besiße des Hofrafes Edg. Hanfstaengl. 
11.—12. Klai. Amsterdam. Roos & Co. moderne Bilder und 
Aquarelle. 
11. —22. Klai. Stuttgart. H. 6. Gutekunst. Sammlung 
der R. u. Canna in Prag. I. Teil. Kupferstiche, Radierungen, Holz 
schnitte. 
Frühjahr. Haag. J. Biesing. Kloderne Gemälde. 
Literatur. 
Österreichische Kunsttopographie. Herausgegeben oon der 
k. k. Zentral-Kommission für Kunst und historische Denkmale. 
Bane II. Die Denkmale der Stadt Wien (XI. bis XXJ. Bezirk). Be 
arbeitet oon Dr. Hans Tieße mit archäologischen Beiträgen oon 
Dr. Heinrich Sitte. 1 Karte, 37 Tafeln, 635 Abbildungen im Texte 
oon 75 Bogen. Preis brochiert K 40 oder Alk. 36'80. Kommissions 
oerlag oon Anton Schroll & Co., Wien I., Hegelgasse 17. (Wir 
behalten uns eine eingehende Besprechung dieses großartigen 
Werkes oor. Die Red.) 
Kunstgeschichtliches Jahrbuch der k. k. Zentral-Kommission 
für Erforschung und Erhaltung der Kunst und historischen Denkmale. 
Herausgegeben unter der Ceitung ihres Präsidenten Sr. Exzellenz 
Josef Alex. Freiherrn oon Helfert oon Professor Klax Doof ak 
Wien 1908 Heft T, II, III. 
Jahrbuch für Altertumskunde. Herausgegeben oon der k. k 
Zentral-Kommission für Erforschung und Erhaltung der Kunst- und 
historischen Denkmale unter der Ceitung ihres Präsidenten, Sr. Exl. 
Josef Alex, oon Helfert durch Professor Wilhelm Kubitschek, 
Wien 1908 Zweiter Band, Heft I, II und ITI. 
Österreichische Kunst auf der Pariser Weltausstellung. Heue 
Freie Presse oom 9. April. S, 9. 
Aeue Kataloge. 
Richard Härtel, Buch- und Kunstantiquariat, Dresden A., 
ludwig Richterstraße 15. Antiquariatskatalog Ar. 58. (Reichhaltige 
historische Sammlung und Autographen: Gustao Adolf, Prinz 
Eugen u. a.) 
Buchhandlung Cist und Francke in Ceipzig. Katalog 410. 
Autographen. Der Katalog ent ält ausschließlich nicht deutsche 
Autographen, darunter non Päpsten, Kaisern, Königen, Staats 
männern, Dichtern etc. Heroorheben möchten wir einen Brief 
Torquato Tassos, der obwohl nicht gut erhalten, mit 500 111k. 
bewertet ist. Von Perugino, ist ein 4 Zeilen umfassendes Billet 
oorhanden, das mit 400 Hlk. angeseßt ist. 
Briefkasten. 
J. H., Cemberg. Eine oortreffliche Sonnenthal-Plakette hat zum 
70. Geburtstage des Künstlers Bildhauer Edmund Tel cs hergestellt. 
Rudi, Troppau. Gestempelte 12 Heller-Klarken werden mit 
5 Heller bezahlt. 
0. S., Tepliß. Die Kopien haben mir unserem Referenten 
übersandt, der Ihnen demnächst das Resultat seiner Bemühungen 
mitfeilen wird. 
Roderich 0., Wien XVII,3. Gräffers „Kleine Wiener Hie 
moiren“ sind bereits 1845 in Wien erschienen. Die Klemoiren um 
fassen drei Bände und dürften in Antiquariaten noch zu finden sein. 
Hamecling-Verehrer in J. Das Hluseum im Sterbehause 
des Dichters im Stiftingtale ist oon Ostern angefangen alle llach- 
mittage wieder zugänglich. Besitzerin des Kluseums ist Fräulein 
Berta Seeg er. 
Cujo da R. Das Krahuleß-Hluseum in Eggenburg Hl.-Ö.) 
enthält sehr interessante Funde dieser Art. 
£. f. G. Kunstoerlag Otto Schmidt, Wien VI.. Klünzmardein- 
gasse 11. 
W. f., Olmüß. Der Sammlung Spißer war auf der Pariser' 
Weltausstellung im Jahre 1878 ein ganzer Saal eingeräumt. 
Druck und Verlag: 3. Hans Prosl, Ceoben. 
Verantwortlicher Redakteur: Äg. flitsche, Ceoben.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.