MAK
Nr. 20 
Internationale Sammler-Zeitung 
Seite 143 
5.-9. November. Wien. LeoSchidlof. Kunstschätze und 
Einrichtung von Schloß Plankenwarth (Steiermark), ferner 
Sammlung von alten und modernen Gemälden, Glas, Por 
zellan etc. 
8. November u. f. T. München. Hugo H e 1 b i n g. Antiqui 
täten aus süddeutschem Besitze. 
8.—10. November. Wien. Dorotheum. XII. Kleine Kunst 
auktion. 
13. und 14. November. Köln. Matth. Lempertz. Gemälde 
alter und moderner Meister, ältere Graphik, Miniaturen, Hand 
zeichnungen etc. 
13. und 15. November. Leipzig. H. A. Brockhaus. Bal 
tische Schloßbibliothek. 
15. November und folgende Tage. Budapest. Ernst- 
Museum. Bilder hervorragender Meister, Porzellan, Silber 
geräte etc. 
19. —22. November. Wien. Albert Kende. Nachlaß Hein 
rich Eisenbach (Wien) Gemälde und Aquarelle von Meistern 
des 19. Jahrh. — Ostasiatische Sammlung. 
20. —22. November. Wien. Gilhofer & Ranschburg. 
Doubletten der Kupferstichsammlung Albertina in Wien. 
26.-28. November. Wien. Dorotheum. 344. Kunstauktion: 
Joseph Freiherr von Dietrich’sche Kunstsammlung aus Schloß 
Feistritz. 
10.—12. Dezember. Wien. Dorotheum. 345. Kunstauktion. 
NEUE KATALOGE. 
Ludwig Rosen thal, Antiquariat, München. Katalog 
Nr. 160. Plantindrucke (246 Nummern.) Helvetica, Teil I. 
Bücher, die Schweiz betreffend. (856 Nummern.) Preise in 
Schweizer Franks. 
Gilhofer-Ranschburg, Wien, I. Katalog 161. Phi 
losophie, Werke berühmter Philosophen aller Zeiten u. Länder, 
Geschichte der Philosophie etc., enthaltend den einschlägigen 
Teil der Bibliothek Herbert S i 1 b e r e r, Wien. (1826 Nummern 
mit Preisen in Schweizer Franks.) 
Josef B a e r <S Co., Frankfurt a. M., Antiquariat, Kat. 692. 
I. Autores Graeci. Originaltexte, Uebersetzungen und Erklärungs 
schriften griech. Klassiker (2700 Nummern mit Preisen in 
Schweizer Francs). 
Hotel Krantz A. G. 
Die Hotel Krantz A. G. nimmt die Aufstempelung 
des Nennwertes der im Umlauf befindlichen 100.0> 0 Aktien auf 
je K 30.000 Nominale vor und gibt gleichzeitig 10.000 Gratis 
akt i e n im Nominale von je K 30.000 derart aus, daß auf je 
zehn alte Aktien eine neue Aktie entfällt. Die Anmeldung 
zur Durchführung der Aufstempelung des neuen Aktiennominales 
und Ausübung des Bezugsrechtes hat in der Zeit vom 22. Ok 
tober bis 3. N o v e m b e r 1923 bei der Effektenkassa der 
Oesterreichischen Zentral-Boden-Kredit-Bank, Wien I., 
Kohlmarkt 8/10, zu erfolgen. 
Wiener Bankverein. 
In der am 2. August d. J. abgehaltenen ausserordentlichen 
Generalversammlung wurde die Erhöhung des Aktienkapitales 
von K 15.000,000.000-— auf K 21.000,000.000 - durch Ausgabe 
von 2,000.000 Stück neuen Aktien ä K 3000 — beschlossen. Hie 
von werden vorerst 1,000.000 Stück Aktien mit Dividendenbe 
rechtigung ab 1. Jänner 1924, in der Weise angeboten, daß auf 
je 5 alte Aktien eine neue Aktie zum Preise von K 140.000 — 
tel quel entfällt. Das Bezugsrecht ist in der Zeit vom 27. Okt. 
bis einschließlich 7. November 1923 anzumelden; der Bezugs 
preis ist bei der Anmeldung bar zu bezahlen. 
HUGO BLUMKA 
EINKAUF VERKAUF 
VON NUR ECHTEN ANTIQUITÄTEN 
TEL. 384|IV 
WIEN I. 
SEILERSTÄTTE II. 
Harts Fuhrmann 
GRAZ, Merangasse Nr. 48, I. Stock. 
llltfMIIIIUIlllllHIlIHtllHIIlütHHIIItlHItlHHBllimiHllHIIIHIIIIIIIIIIIIilllilHIIIIlllftkllWmmmilltHHtlHIHHHillMHIIHHIIlIHllimilUlimWIHHHIimiHtttlllllllMIMlIlHII!« 
Ein« und Verkauf: 
Antiquitäten und alte Gemälde. 
71. Kiiikfloii voa Albert Kende, llliei I. 
Kärntnerstraße 4 
Telephon 76-3-78 = 
2. bis inklusive 6. November 1923 
ab 3 Uhr Nachmittag 
Nachlaß Hofrat Prof. Dr. 
Heinrich Obersteiner 
Wien 
1. Abteilung: 
Ein Teil des Nachlasses 
Alexander GIRARDI 
und aus Privatbesitz 
Gemälde, Aquarelle, Miniaturen, 
Antiquitäten, Silber, Teppiche etc. 
Eine Originalbüste von Franz 
Xaver Messerscbmidt, Kupfer« 
Stiche, Radierungen, Auto 
graphen (Raimund, Nestroy etc.) 
Eine große Bibliothek, umfassend: 
Kunst, Viennensia, Zeitschriften. 
Öffentliche Ausstellung 
bis inklusive Donnerstag, den 
1. November, von 10 bis 6 Uhr. 
iiil 
r
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.