MAK
Nr. 1 
Internationale Sammler-Zeitung 
Seite 8 
zurückzog. Ein hübsches Soldatenbild von Karl P i p p i c h ging 
für 100 Mark fort, während R. R. Moser, Ernst Gr an er 
oder Franz W r a b e t z auf gar kein Interesse stießen. Wiener 
Porzellan war dagegen um verhältnismäßig billiges Geld zu 
haben, es waren allerdings durchweg Erzeugnisse jüngerer Zeit, 
die der Katalog irrtümlich als antik .bezeichnete. Die aus über 
tausend Bänden bestehende gute Bibliothek Bodanzkys mußte, 
da sich beim Ausruf kein genügend hohes Gebot zeigte, zerrissen 
und nach einzelnen Werken versteigert werden. 
(Die Freiherr von Dietrich’sche Kunstsammlung.) 
Nach dem ersten Teil der Waffensammlung brachte das Wiener 
Dorotheum am 26. und 27. November die Frh. v. Dietrich- 
sche Kunstsammlung unter den Hammer. Es war auch dies 
mal ein großer Erfolg, der sich in den hohen Meistgeboten aus 
druckte. Es erzielten in Millionen Kronen: 
Gemälde, Aquarelle, Stiche, Miniaturen. 
Nr. 1 Drei englische Stiche. Der Raucher, Flüchtlinge vor einem 
Gewitter und Ernteszene 071, Nr. 2 Geißelung Christi 0 - 18, 
Nr. 3 Neger in roter Generalsuniform. Um 1820 01, Nr. 4a 
Damenbildnis. 1628 0'45, Nr. 4b Stickereibild um 1850, Berg 
landschaft 3 4, Nr. 5 Drei russische Ikone 0'4, Nr. 6a Italien. 17. 
J. Anbetung des Christkindes durch die Hirten 0.65, Nr. 6b. 
Italien, 18. J. Studienkopf eines alten, bärtigen Mannes 08, 
Nr. 7 Jtalien, um 1800, Hafenlandschaft mit altem Kastell und 
Schiffen 31, Nr. 8 Deutsch, 18. J. Studienkopf eines alten, bär 
tigen Mannes 0'8, Nr. 9 Deutsch, um 1780, Landschaft mit 
Flußtal 0'45, Nr. 10 Der Pfeifenraucher und der Violinspieler, 
deutsch, 18. J. 1'3, Nr. 11 Brustbild Franz Josef I. 0'34, Nr. 12 
Deutsch, um 1650, Der hl. Georg als Drachentöter 17, Nr. 13 
Holland, 17. J. Der Geflügelhändler 0 85, Nr. 14 Heß, Russische 
Kosaken r, Nr. 15 Zainpis, Die Ausfahrt 17, Nr. 16 Deutsch, 
um 1700, Art des Rosa da Tivoli, Berglandschaft mit Rinder 
herde 11, Nr. 17 Desgl. Campagnalandschaft 2’, Nr. 18Florent. 
Schule, um 1600, Brustbild einer Dame 09, Nr. 19 Holland. 
Schule, um 1610, Brustbild des Grafen Moriz von Nassau 3'6, 
Nr. 20 Flämische Schule, um 1630, Flußlandschaft 3'5, Nr. 21 
Oberital. 18. J. Zwei große Stilleben 4'8, Nr. 22 Italien um 1750. 
Zwei Gebirgslandschaften 17, Nr. 23 Oesterreichisch, 17. Jahrh. 
Vier kleine Porträts von verschiedenen Adeligen 6.5, Nr. 24 
Oesterreich, um 1730, Brustbild einer Kaiserin 1*9, Nr. 25 Oester 
reich, Bildnis einer österreichischen Erzherzogin 24, Nr. 26 
Oesterreichisch, um 1770. Zwei Bildnisse, Sitzende Dame und 
Herr in rotem, goldgestickten Frack 7’, Nr. 27 Oesterreichisch, 
um 1820, Brustbild des Kaisers Franz I. von Oesterreich 1'4, 
Nr. 28 Oberitalien, um 1700, Martertod des Consuls Regulus 
5'5, Nr. 29 Desgl. Szene aus der röm. Geschichte 4', Nr. 30 
Süddeutsch, um 1520, Die heilige Barbara 7', Nr. 31 Süddeutsch, 
um 1490, Das letzte Abendmahl 13', Nr. 32 Süddeutsch, um 1500, 
Anbetung des Christkindes 15', Nr. 33 Deutsch, um 1600, Kreu 
zigung Christi 8', Nr. 34 Deutsche Schule vom Jahre 1563, 
Bildnis eines blondbärtigen. Mannes 12', Nr. 35 Gillis van 
Valckenborch (1600) und Vinckeboons Reiterschlacht 5', 
Nr. 36 Gillis van Valckenborch und Philips Vinckeboons, 
Nach der Schlacht 20', Nr. 37 Flämisch um 1600 9', Nr. 38 
Desgl. Nach der Schlacht 17', Nr. 39 Begegnung zweier Feld 
herren im Walde 11', Nr. 40 Desgl. Großes höfisches Gastmahl 
13', Nr. 41 Böhmische Schule, um 1400, Kleiner Hausaltar 20', 
Nr. 42a Bildnisminiatur einer Dame um 1800 0'4, Nr. 42b 
Bildnisminiatur einer Frau in rotem Kleide um 1830 0'5, Nr. 43 
Bildnisminiatur des Barons Dietrich 4\ (Forts, folgt.) 
(Französische Impressionisten in Prag.) Man 
berichtet aus Prag: Nach der großen vom französischen und 
tschechischen Staat veranstalteten Ausstellung französischer 
Kunst führt nunmehr die tschechische Künstlervereinigung 
„M a n e s“ eine kleinere, aber umso köstlichere Auswahl fran 
zösischer Impressionisten vor. Im nachstehenden seien die, bei 
den einzelnen Bildern in französischen Francs und schwedischen 
Kronen angesetzten Preise mitgeteilt: Eine kleine, sehr feine 
Löwenjagd von Delacroix (11.000 schwedische Kronen), 
Landschaften von Corot, die wundervolle „Straßenszene“ von 
Daumier (Wäscherin mit Kind, 11.000 schwed. Kronen), Land 
schaften von P i s s a r o und S i s 1 e y, ein charakteristisches 
Pastellportrait von Manet (88.000 fr. Frcs ), eine ganze Kol 
lektion von Tuschzeichnungen (Kokotten und Damen der Lebe 
welt) von Konstantin Guys (je 1100 fr. Frcs.), große Renoirs, 
darunter eine prachtvolle Landschaft, einer der Höhepunkte der 
Ausstellung (66.000 schwed. Kronen) und das „Parisurteil“ 
(255.000 fr. Frcs.), weiter als Clou Cczannes „Zelt“ (388.000 
fr. Frcs.) und „Landschaft bei Aix“ (277.000 fr. Frcs.) neben 
einigen anderen sehr schönen Cezannes. Gauguin ist durch 
ein Motiv aus Tahiti (mittlerer Güte, 200.000 fr. Frcs.) und 
durch eine wenig charakteristische Landschaft, Van Gogh 
durch eine hervorragende, sehr wilde „Landschaft bei Arles“ 
(22.200 fr. Frcs.) vertreten. Von lebenden Künstlern sieht man 
Matisses blauen Fensterdurchblick mit dem Goldfischaqua 
rium (44.400 fr. Frcs.) eine wundervoll zarte Harlekinidylle aus 
P i c a s s o s Frühzeit (33.000 fr. Frcs.) und einige neuere 
D e r a i n s. R o d i n ist auf dieser Ausstellung durch eine bron 
zene „Faunesse“ repräsentiert. 
(Versteigerung von Möbeln Marie Antoinettes.) 
Aus Paris wird berichtet: Im Hotel Drouot wurden Möbel, die der 
Königin Marie Antoinette gehörten, versteigert. Es handelt 
sich um ein Ruhebett, einen Sessel, ein Geschmeideschränkchen, 
die aus dem Schloß von Versailles stammen. Die Möbel wurden 
insgesamt für 135.000 Francs losgeschlagen. Einer der Erben 
des Versteigerers, ein Herr de Casaux, hat sie erworben. Der 
Versteigerer, ebenfalls ein Herr de Casaux, hatte bei seinen 
Lebzeiten keinen Käufer für die drei Stücke gefunden, da er 
eine Million Francs verlangte. 
Ä USSTELLUNGEN. 
Berlin. Graphisches Kabinett. Goya, Delacroix, 
Gavarni, Daumier, Corot, Leibi Slevogt, Liebermann, Corinth u. a. 
Breslau. Künstlerbund Schlesien. Gemälde, 
Aquarelle und Plastiken. 
Brüssel. Museum. Altdeutsche Kunst. 
Hamburg. Galerie C o m m e t e r. Gemäldekollektionen 
U. Hübner und R. Nesch (Eßlingen), Einzelwerke von Corinth, 
Munch, Trübner, Diaz, Duprö, Gudin u. a. 
Linz. Dürerhaus. Sonderausstellung Fritz Lach. 
München. Galerie Baum. Kollektiv-Ausstellung 
V. Thomas. 
Moderne Galerie Thannhauser. Münchener 
Neue Sezession. 
Wien. T h-e s eustempel. Bildwerke von Edzard 
de Fiori, Haller, Rennde Sintenis. 
Zürich. K u n s t h a u s. Max Liebermann. 
AUKTIONEN. 
Januar. Berlin. Paul Graupe. Graphik und Handzeich 
nungen des 19. und 20. Jahrhunderts. 
Januar. Wien. Dr. Ign. Schwarz. Autographen. 
Ende Januar. Wien. Dorotheum. Joseph Freiherr von 
D i e t r i c h'sche Waffensammlung, 11. Teil. 
Ende Januar. Berlin. Rudolph L e p k e. Gemälde alter 
Meister aus einer städt. Kunstsammlung Mitteldeutschlands. 
NEUE KATALOGE. 
♦Gilhofer «S Ranschburg, Antiquariat, Wien !., 
Kat. 159. Rechtswissenschaften und Staatswissenschaften, (Law 
and Political Science). 3099 Nummern mit Preisen in Schweizer 
Francs. 
GALERIE SANCT LUCAS 
WIEN, I., JOSEFSPLATZ 5 TELEPHON 79-373- 
PALAIS PALLAV1CIN1 
GEMÄLDE ALTER MEISTER 
ALTES KUNSTGEWERBE 
SANCT LUCAS-VER STEIGE RUNGEN
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.