MAK
Seite "2 
Nr. 8 
Internationale S a m m 1 e r - Z e i t u n g. 
Eine ERtbrecFii ‘Dürer Sedenfhnünze. 
Zur 400sten Wiederkehr des Todesjahres Albrecht 
Dürers hat die staatliche bayrische Münze eine 
Gedenkmünze geschaffen. Die künstlerische Arbeit 
stammt von dem Münchner Bildhauer Karl Roth. 
Die Gedenkmünze läßt Albrecht Dürer mit seinen 
eigenen Werken zum Beschauers sprechen, indem sie 
auf der Vorderseite das bekannte Selbstporträt, ge 
malt im Jahre 1500, und auf der Rückseite die Gestalt 
des Apostelfürsten Paulus, gemalt um das Jahr 1526, 
zeigt. Diese Paulusgestalt ist dem Bilde „Paulus und 
Markus“, das zusammen mit dem. Bilde „Petrus und 
Johannes“ das letzte große Werk des Meisters ist, 
entnommen. Den Schöpfer der Gedenkmünze leitete 
der Gedanke, dem großen Meister in keiner Weise 
besser huldigen zu können als dadurch, daß er durch 
Dürers Selbstporträt und eine charakteristische Ge 
stalt aus einem seiner Werke die Gedanken des Be 
schauers auf die Person Albrecht Dürers ebenso wie 
auf sein Schaffen hinlenkte. Die Gedenkmünzen wur 
den in Größe eines Fünfmarkstückes aus Feinsilber 
(25 gr) geprägt und tragen die Randstempelung 
„Bayer. Hauptmünzamt Feinsilber“. Der Preis be 
trägt einschließlich eines Kartonetuis RM. 6.— pro 
Stück und Porto (Einschreibebriefporto innerhalb 
Deutschland 60 Pfg.). Des ferneren wurden auch 
Gedenkmünzen aus Dukatengold im Gewicht von 
17 gr. geprägt. Die bildliche Darstellung und Größe 
ist wie bei den Silberstücken. Die Randschrift lautet: 
„Bayer. Hauptmünzamt 985 f“. Der Preis der 
Goldmünzen beträgt einschließlich eines Samtetuis 
RM. 86.— pro Stück, zuzüglich Porto. Die Zusendung 
von Gedenkmünzen erfolgt gegen Nachnahme oder 
Voreinsendung des Gegenwertes auf Postscheck 
konto No. 2227 der Firma Müller & Sohn, Abtei 
lung Denkmünzenverlag, München 2 C 2, Winden 
macherstraße 4. 
Der 37acFitaß Emif Eisner. 
Bei der Versteigerung des Nachlasses Emil Eis 
ner durch das Dorotheum in Wie n (siehe 
No. 6 und 7) wurden schließlich noch erzielt (in 
Schilling): 
Silber. 
•313 Gewürzstreuer. Salzburg, 1829. 130 g 55 
314 Desgl. Wien, 1836. 90 g 35 
315 Zuckervase. Wien, 1840. 220 g 75 
316 Kaffeekännchen. Wien, 1856. 270 g. 120 
317 Karaffindl. Gestell aus Silber. Wien, 1846. 330 g HO 
318 Desgl. Wien, 1840. 370 g . 220 
319 Deckelkrügel. Wien, 1862. 350 g 260 
320 Kaffeekanne. 19. J. 500 g 160 
321 Henkelschale. Danzig, Anf. 19. J. 350 g 170 
322 Gebäckkorb, Wien, 1846. 500 g 240 
323 Teekanne. Wien, 1844. 520 g 300 
324 Kaffeekanne. Wien, um 1830. 630 g 280 
325 Gestell zu einem Karaffindl. Italien., Anf. 19. J. 650 g 140 
326 Aufsatz. Budapest, um 1842. 600 g 140 
327 Gebäckkorb. Wien, 1859. 71 g 350 
32S Zuckerschale mit Untertasse. Wien, um 1850. 540 g 280 
329 Gebäckkorb. Russisch, 1846. 810 g 350 
330 Teekanne. Wien 1839. 1000 g - 550 
331 Teekessel. Wien, 1862. 2000 g 650 
332 Kaffeeservice. Wien, 1847. 4000 g 1800 
Bronzen und Metallarbeitern 
333 Versilberte Bronzeplakette, Grablegung Christi 50 
334 Ovale TabatRre aus Messing. Holland., 18. J. 30 
335 Relief aus Bronzeblech, Madonna mit Kind, von Alt- 
Oetting 30 
336 Navikulum aus versilberter Weißbronze. Ende 18. J. 45 
337 Weihbrunnkessel aus versilbertem Kupfer, um 1770 30 
338 Vierflammiger Leuchter aus Bronze 65 
339 Kruzifixus in Bronze, 19. J. 30 
340 Bronzegruppe, Affe mit Totenkopf 240 
341 Kleine Reliquienmonstranz, Messingblech, um 1760 40 
342 Chanukaleuchter aus Bronze 60 
343 Dreiflügeliges Altärchen aus Kupferemail, 19. J. 90 
344 Großer, zweihenkeliger Pflanzenkiibel aus Bronze 240 
346 Bronzefigur. Der Fechter 450 
347 Bronzebüste eines Jünglings, nach Donatello 550 
348 Chanukaleuchter aus Bronze 75 
349 Kleiner, vierflammiger Leuchter aus Bronze 80 
350 Zwei japanische Osaka-Bronzevasen 650 
351 Großer, elfflammiger Tcmpelleuchter aus Bronze 500 
253 Rechteckige Plakette aus Blei, Kreuzigung Christi 55 
Tapisserie und Teppiche. 
353 Flämische Tapisserie. Ende 16. J. 110:270 cm 3200 
354 Ein Perser Gjendje. 185:95 cm 160 
355 Ein Perser Schirwan, löcherig. 140:100 cm 220 
356 Ein Perser Mossul. 415:100 cm 380 
357 Ein Perser Sumak. 190:280 cm 380 
358 Ein Perser Derbent. 340:170 cm 850 
359 Mesched Turkbaff, gebraucht, besch. 380:350 cm 2800 
360 Ein Perser Ferahan. 525:394 cm 1700 
361 Ein Perser Keschan. 320:250 cm 2600 
362 Ein Perser Gjendje. 155:72 cm 75 
363 Zwei Diwanpolster 110 
364 Ein Perser Sultan. 105:95 cm 100 
365 Ein Perser Gjendje. 150:85 cm 75 
366 Ein Perser, Schirwan. 160:90 cm 45 
367 Eine persische Sileedecke. 220:115 cm 45 
368 Eine Veloursbespannung, ca. 18 Quadratmeter 120 
369 Ein Veloursspannteppich. 10:68 cm 130 
370 Eine Vcloursbespannung, ca. 10 Quadratmeter 200 
Mobiliar, Luster, Vorhänge. 
371 Schlafzimmereinrichtung im Stile Louis XVI. 2600 
372 Zwei Federpolster 50 
373 Daunenplumeau 65 
374 Daunensteppdecke HO 
375 Daunensteppdecke 60 
376 Kleiner Federpolster 44 
377 Damensekretär im Stile Louis XVI. 550 
378 Rundes Tischchen 240 
379 Bronzeluster im Stile Louis XVI. 900 
380 Zwei Wandappliken aus Bronze 240 
381 Zwei Brokatvorhangteile 120 
382 Schlafzimmereinrichtung im Stile Maria Theresias 17Ö0 
383 Daunensteppdecke mit roter Seide 120 
384 Zwei große Federpölster 60 
385 Daunenplumeau samt rotem Seidenüberzug 60 
386 Flanelldecke 35 
387 Grüne Seidendamast-Bettdecke 120 
388 Rundes Tischchen im Stile Maria Theresias 150 
389 Ein Fauteuil aus hartem Nußholz ' 350 
390 Dreiladiger Tabernakelkasten 1000 
391 Luster, Bronze 350 
392 Elektrische Stehlampe 18 
393, Zwei Brokatvorhangteile 170 
394 Ein Spitzenstores 30 
395 Rechteckiger Tisch mit Lade 50 
396 Drei Sessel im Maria Theresia-Stile ISO 
397 Ottomane 50 
398 Sekretär. Oesterreich., um 1780 550 
399 Luster, Messing 400 
400 Zwei Wandappliken, Messing HO 
401 Ein Kanapee 260 
402 Ein Konsoltisch 38 
403 Zwei Fauteuils 220 
404 Ein Tischchen mit Lade 55 
405 Kleiner Luster aus Messing 20 
406 Großer Armstuhl 360 
407 Achteckiger Tisch aus Eichenholz 500 
408 Kleiner Armstuhl 220 
409 Hoher Armstuhl 400 
410 Kleines Tischchen aus Eichenholz 170 
411 Faltstuhl 130 
412 Wandschrank, Eichenholz 600 
414 Zwei Stühle, Bezug mit Gobelin 220 
415 Kleiner Armstuhl 220 
416 Achteckiges Postament aus gebeiztem Eichenhcftz 160 
417 Große Bank aus matt poliertem Nußholz 750
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.