MAK
Seite 226 
INTERNATIONALE SAMMLER-ZEITUNG 
Fig. 2. Mantegna, Die Jungfrau mit dem Kind, 
Versteigerung bei Boerner, 11. bis. 13. November. 
Werken vorhanden. Selbstverständlich hat der Sammler größ 
ten Wert darauf gelegt, die ganze ca. 5000 Bände umfassende 
Sammlung auch in ein schönes Gewand zu kleiden. Infolge 
dessen sind Arbeiten der besten deutschen und ausländischen 
Buchbinder in reicher Fülle vertreten. 
(Kunstliteratur.) Am 7. und 8. Oktober brachte Paul 
Graupe in Berlin Kunstliteratur zur Versteigerung, die 
vorzugsweise aus der Bibliothek des Wiener Sammlers Camillo 
C a s t i g 1 i o n i stammte. Bemerkenswerte Preise erzielten 
(in Mark): 
Architektur, Bibliographie, Buchkunst etc. 
30 Lamour, Recueil des Ouvrages 120 
32 P a c i o 1 o, Divina proprotione 480 
65 B r u n e t, Manuel du Librairie 200 
73 Cohen, Guide de l'Amateur, Halbsaffianband . . . 240 
74 Dasselbe, Halbleinwandband 200 
108 Katalog der Lipperheidischen Kostümbibliothek . . . 150 
126 Vicaire, Manuel de l'Amateur de Livres du 
XIX. siede 180 
135 Bode, Die Anfänge der Majolikakunst in Toskana . 205 
136 Ders., Die italien, Bronzestatuetten der Renaissance 720 
153 Y a s h i r o, Sandro Boticelli 170 
183 Venturi, Correggio 170 
196 Les dessins de Degas 170 
211 Dürer, Zeichnungen. In Nachbildungen von Lipp- 
mann, 17 Bände 1200 
212 Dasselbe, 1,—5, Band 500 
232 Courses de testes 350 
233 Descrizione delle feste celebrate in Parma .... 250 
234 Les Plaisirs de L'Isle Enchantenee 160 
246 Z o c c h i, Vedute... della Toscana 205 
261 Morgenstern-Hildebrand, Folge von 36 
Frankfurter Ansichten 400 
274 Le Gallerie Nazionale Italiane 125 
277 Armeehau lt a Bocher, L'Oeuvre de Gavarni 110 
320 Flechsig, Zeichnungen alter Meister im Landes 
museum zu Braunschweig 150 
322 H a d e 1 n, Venezian. Zeichnungen des Quattrocento. 150 
342 Hofstede de G r o o t, Beschreibendes und krit. Ver 
zeichnis der Werke der . . . holländ. Maler des 17. J. 200 
357 Jahrbuch der kunsthistor. Sammlungen des Allerh. 
Kaiserhauses, 35 Bände mit 4 Bände Beilagen .... 6000 
358 Jahrbuch der Kgl, Preußischen Kunstsammlungen, 
Band 1—50 3650 
359 Jahrbuch der Kgl. Preüß. Kunstsammlungen, 18 Bde. 500 
Kataloge von Privatsammlungen. 
370 Bar santi, Bronzi italiani 180 
371 V o 1 b a c h, Die mittelalterl. Bildwerke der Samm 
lung Benario 140 
372 Collection M. P. Botkine 140 
373 Planiscig, Collazione Camillo Castiglioni 110 
374 
375 
376 
377 
379 
380 
384 
386 
387 
388 
389 
390 
391 
392 
397 
398 
438 
446 
461 
482 
493 
516 
536 
537 
558 
559 
606 
614 
644 
645 
Dasselbe, Deutsch 
La Galleria Crespi in Milano . ... 
Venturi, La Collezione Gualmo . • • • ■ ■ • • ■ 
Bode-Fried lande r, Gemäldesammlung Hollit- 
M^artin, Catalogue de la collection de Peinture 
du Baron Janssen •••••••• • • 
Catalogue of the Rodolphe Kann collection • • ■ • • 
Bronzes of the Renaissance and subsequent periods. 
Introduction and description by W. Bode 
Pictures in the Collection of J. Pierpont Morgan . . 
Friedländer und Falke, Die Kunstsammlung 
von Pannwitz ■ • • - ■ • ■• ■ • • • r ' ' 
B o d e, La Galerie de tableaux de feu Mr. A. de. Kidd 
Illustrated Catalogues of the Sedelmayer Gallery . . 
Hundred Masterpieces, a selection from the pictures 
. . . of the Sedelmeyer Gallery 
Pollak-Munoz, Picces de choix de la collection 
du comte Gregoire Straganoff ä Rome 
Dr. G. G1 ü c k, Niederländische Gemäide aus der 
Sammlung Alex. Tritsch 
62 
200 
198 
180 
32 
160 
400 
1600 
120 
er 75 
120 
40 
150 
12 
Keramik. 
G. Lenz, Berliner Porzellan 180 
Desgleichen -160 
Folnesics-Braun, Geschichte der Wiener Por 
zellanmanufaktur 200 
Kostüme, Miniaturen etc. 
Hettner -Alteneck, Coustumes, oeuvres d'art . 180 
Oesterr. Kunst-Topographie, Bd. 1—17 550 
L i t t a, Le famiglie celebri d'Italia 500 
Malaguzzi, La Corte di Lodovico il Moro .... 120 
Menzel, Illustrations des Oeuvres de Frederic le 
Grand 105 
Lemberger, Die Bildnisminiatur in Deutschland 
von 1550 "bis 1580 170 
Ders., Bildnisminiatur in Skandinavien 100 
Nagler, Neues allgem. Künstlerlexikon, 22 Bde, . 120 
Desgl., 52 Bände 105 
Masterpieces selected from the fine arts of the far 
east iEd. by Shichii Tajima 900 
S i e b o 1 d, Nippon 500 
Morazzoni, Giovan Battista Piranesi 100 
Les Dessins de Pisanello 320 
(Schluß folgt.) 
BILDER. 
(Nach 400 Jahren.) Aus Rom kommt eine seltsame Mel 
dung, Anläßlich der Gedächtnisfeier für den Florentiner Maler 
Andrea del S a r t o wurden 200 Handzeichnungen des 
Meisters angeboten, deren Vorhandensein vollkommen unbe 
kannt war, und sie wohl jene sind, die dem Künstler zu 
seinen Lebzeiten gestohlen wurden und seither 
verschwunden waren. Man greift sich an den Kopf 
Sollte so etwas wohl möglich sein ! ? Andrea del Sarto, der 
große italienische Maler, von dem wir eines seiner Haupt 
werke, die Pieta, in Wien besitzen, ist vor jetzt 400 Jahren 
gestorben. Die Handzeichnungen, von denen die Rede ist. 
können also spätestens vor vier Jahrhunderten gestohlen wor 
den sein. Wozu wurde jahrhundertelang das Geheimnis ihres 
Versteckes gewahrt, da doch niemand mehr zu befürchten 
hatte, wegen des seinerzeitigen Diebstahls noch vor Gericht 
gestellt zu werden. Man darf gespannt auf die Aufklärung der 
Sache sein, die wohl nicht lange auf sich warten lassen wird. 
(Ein Correggio-Fund.) Aus Rom wird uns berichtet: Der 
neue Direktor der Gemäldegalerie von Bologna. M a u c e r i, 
entdeckte bei der Durchsicht der magazinierten Bilder zwei 
Gemälde ersten Ranges, und zwar als Hauptstück eine Farben 
skizze einer Madonna mit Kind von Correggio, die für wür 
dig befunden wurde, in dem Raffael-Raum der Sammlung auf 
gehängt zu werden. Der andere wichtige Fund war ein Por 
trät einer alten vornehmen Dame von Guido R e n i, 
(Verschwundene Gemälde.) Nach einer Mitteilung der 
Budapester Oberstadthauptmannschaft werden von dort der 
36jährige Bankbeamte Zoltan Markus und der 38jährige 
Bankbeamte Ludwig Haimat verfolgt, da sie zum Nachteile 
des Akus Ukray ein Gemälde der deutschen Schule, dar 
stellend die Abnahme Christi vom Kreuze, etwa 60 cm lang, 
im Werte von 1523 Pengö veruntreut haben sollen. 
In L ö r a c h in Baden wurde ein Genrebild von Hugo 
Kauffmann (eine dämmerige Wirtsstube, am Fenster vor 
dem Tische drei Bauern und neben ihnen der Wirt, während 
einer der Bauern aus der Zeitung vorliest) gestohlen. Das Bild 
ist in Oel auf Holz gemalt, 17X14.5 cm groß und trägt die 
Signatur 1903, in welchem Jahre es auf der Internationalen 
Kunstausstellung in München ausgestellt war. Der Wert wird 
mit 800 Mark angegeben.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.