MAK
Tnfemafionafe 
V. b. b. 
§amm\er-ZßilmQ 
Zentralblatt für Sammler, Liebhaber und Kunstfreunde 
Herausgeber: Norbert Ehrlich 
25. Jahrgang Wien, 1= Jänner 1933 Nr. 1 
Inhalt: 
Seite 
Dem 25. Jahrgang zum Geleite! 1 
Situation der Gegenwart. Ein Rückblick auf die 
Entwicklung des Sammler- und ITändlertums 
im Jahre 1932. Von H. W. May (München) 2 
Das Ende eines berühmten Auktionshauses 3 
Eine neue Versteigerung von Goldschmidt- 
Rothschildschem Kunstbesitz 4 
Die Hoepli-Auktion in Rom 4 
Kostbarkeiten aus einer fürstlichen Schatz 
kammer 5 
Das Abkommen über die Wiener Kunstschätze. 
Von Dr. Heinrich Rosenfeld (Wien) ... 6 
Seite 
Die Dezember-Versteigerungen in Frankfurt a, M. 7 
Unbekannte Dürer-Zeichnungen 9 
Münchener Auktionen 10 
Chronik (Autographen, Bibliophilie, Bilder, Nu 
mismatik, Philatelie) 11 
Verschiedenes 12 
i7om Kunstmarkt 12 
Ausstellungen 12 
Auktionen 12 
Neue Kataloge 12 
£rsc hei nt am 
1. und 15. eines 
feden Monates 
Redaktion 
Wien IX, Porzellangasse 48 
Telephon A-18-0-63 EfSCheiHt 9 ID 
Oesterr. Post-Scheck-Konto . .Nr. 86.875 1« UHd 15. 0ln@S 
Poln. Post-Scheck-Konto . .Nr, 190.118 MOnatOS 
Prager Post-Scheck-Konto . . Nr, 501.239 
Ung, Post-Scheck-Konto . . . Nr. 15.156 
Inseraten - A nnahme: Wien IX., Porzellangasse Nr. 48 und alle Annoncen-Expeditionen. 
Ganzjährige Bezugspreise für: 
Oesterreich Schilling 20.— j Polen Zloty 30.— 
Deutschland GM 12.— j Jugoslawien Dinar 200.— 
Tschechoslowakei Kc 100.— 1 Italien Lire 60 — 
Ungarn Pengö 18.— | Uebriges Ausland .... Schw. Fr, 25.— 
Inserate: Die Seite S 250.—, GM. 150.—•, Schw. Fr. 250.—, L 600.—. 
Die beste Kapifalsanlage: 
Alle Bilder- Antiquitäten 
BRUMMERNEW-YORK 
55, East 57 th Street
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.