MAK
Kronen repräsentiert, umfaßt kostbares altes Porzellan, seltene 
Fayencen und alle Silbergerätschaften, darunter 75 Silberkriige 
von hohem Kunstwert. Oie Olsen teilt nunmehr der Oeffent- 
lichkeit mit, daß er sich genötigt gesehen habe, sein Testament 
zu ändern und das Nationalmuseum zu enterben. Und den 
Grund? Die .Museumsdirektion hat ihn zu einer von ihr ver- 
veranstalteten Feier nicht eingeladen. Wenn im Museum, sagt 
er, kein Platz für mich ist, während ich lebe, so wird sicher 
lich dort noch weniger Platz für meine Sammlung sein, wenn 
ich einmal tot bin. 
VOM KUNSTMARKT. 
(Versteigerung bei Max Perl.) Aus Berlin wird uns ge 
meldet: Bei Max Perl werden am 22. Juni Bücher des 16. 
bis 20. Jahrhunderts, alte Graphik, iiandzeichnungen und 
Exlibris versteigert, ln der ersten Abteilung befindet sich eine 
große Anzahl illustrierter Bücher des 18. Jahrhunderts zum 
Teil in alten Maroquinbänden und in Exemplaren auf großem 
Papier und vor der Schrift. In der ziemlich umfangreichen 
Abteilung Bibliographie und Buchkunst ist ein vollständiges 
Exemplar der seltenen Zeitschrift für moderne Typographie 
„The Fleuro.n" aufgeführt. Besonders zu erwähnen ist noch 
die Erstausgabe von Smollets berühmten Roman ,,Pere- 
grine Pickle". Außerdem befinden sich unter den Büchern noch 
Erstausgaben der deutschen Literatur, Kunstgeschichte, Luxus 
drucke- und Gesamtausgaben. -Unter der..ja 11en Graphik 
sind besonders zu erwähnen eine Anzahl von Sportbildern aus 
dem 19. Jahrhundert, Pferde- und Rennbilder darstellend, 
sowie eine größere Anzahl französischer Kupferstiche des 
18. Jahrhunderts und einige Farbstiche. Außerdem enthält der 
Katalog eine Reihe alter Handzeichnungen und zwei Oelgemälde 
von Pa 1 a m edesz und Pieter van Noo'rt. 
AUSSTELLUNGEN. 
Berlin. Kunstbibliothek. Die Stadt Rom im Bilde 
vom 16. bis 18. Jahrhundert. 
- Kupferstichkabinett. Farbige Graphik. 
- Zeughaus. Die große Schlacht in Frankreich. 
Düsseldorf. Galerie Alex V ö m e I. Landschaften aus zwei 
Jahrhunderten. 
Frankfurt a. M. Galerie Schnei d e r. Meisterwerke deut 
scher Malerei. 
— Kunsthandlung Schuman njBilder des 19. und 20. 
Jahrhunderts. 
Köln. Kunstbaus Mal me de. Seltene Meister des 
15.—17. J. 
- Galerie August Kleucker, Spitzweg. 
— Kunstsalon Abels. Gemälde des 15. 19. Jahrhunderts. 
London. B o u r 1 i n g t o n - H o uäs e. Europäische Kunst 
des 17. J. 
München. Neue Staatsgalerie. Albrecht Altdor 
fer und sein Kreis. 
Graphisches Kabinett Günther Franke, Friedrich 
Loos. 75 Gemälde und Zeichnungen aus Italien. 
— Münchener Kunstversteigerungshaus Adolf W e i n m ü I- 
ler. Kunstausstellung Adolf Büge r, Landschaft® Bildnisse, 
Stilleben. 
Wien. K u n s t h i s t o r i s c h e s M useu m. Neuerwer 
bungen. 
— Albertina. Deutsche Graphik im Bild. 
— Oberes Belvedere. Der Bauer in der österreichi 
schen Malerei. 
Wiesbaden. Nassau isches Landesmuseum. 
Lichtbilder sehen Deutschland. Photographie der Gegenwart. 
AUKTIONEN. 
3. und 4. Juni. Wien. Dorotheum. 453. Kunstauklion. 
Handzeichniingen vom Ende der Gotik bis ins 19. Jahrhundert. 
8. bis 11.‘Juni. Berlin. Heinrich Köhler. 99. Briefmarken 
versteigerung. 
14. Juni. Amsterdam. Men sing. Sammlung van der 
Linden, i. Teil. 
14. und 15. Juni. Berlin. Hans W. Lange. Sammlung Hof 
rat Marx f (Berlin). Uhrensammlung Dr. Bodong f 
(Frankfurt a. M.) 1. Teil. Gemälde, Farbstiche, antikes Mobi 
liar, deutsche Plastik des 15. und 16. J., Teppiche, Tapisse 
rien, Meißner Porzellan etc. 
15. Juni. Paris. Hotel Drouot durch Mr. Baudoin. 
Sammlung Fdmond Guter in, 1. Teil. Keramik, Porzellan, 
Silbergeräte. 
20. und 21. Juni. London. Sotheby. Bibliothek Ham 
H o u s e, 2. Teil. 
20. bis 22. Juni. Bern. G utekunst & K 1 i p s t e i n. Gra 
phische Sammlung S t i n n e s. 
20. bis 23. Juni. London. H. R. Harme r. Ceylon-Kollek 
tion des Barons de W o r m s. 
22. Juni. Paris. Hotel Drouot durch Mr. Baudoin. 
Gemälde, Möbel, Kunstgewerbe. 
22. und 23. Juni. Hannover. Karl von der Porten. Mit 
telalterliche Schutz- und Trutzwaffen aus Schloß C u m her- 
Ich suche: 
(Die Zeile in dieser Rubrik wird mit 1 Reichsmark berechnet.) 
Exlibris von englischen Dichtern. Zuschriften unter „Al- 
bion". 
Alles auf die Alpenländer (mit Ausschluß Steiennarks) Be 
zügliche. Zuschriften unter R. G. 
Briefmarkentausch. Äeltere Oesterreich gegen Schweizer 
Pro Juventute, deutsche, holländische Winterhilfsmarken und 
italienische Augustusmarken. Zuschr. unter „Pilatelistin in W." 
Napoleonica. Offerte mit genauer Beschreibung und Preis 
angabe unter „Napoleon" an dieses Blatt. 
Tausche Exlibris. Zuschriften unter Exlibris-Sammler in 
Wien. 
Almanac de Gotha bis 1820. Unter „Gotha". 
Briefe von Van Gogh. Sub „van Gogh". 
I a n d in Gmunden. Gemälde, Kunstgewerbe und Bibliothek 
aus Schloß Ringelheim. 
23. und 24. Juni. Bern. Gutekunst & Klipstein. 
Alte Meister, Bücher des 15. bis 19. Jahrhunderts. 
23. und 24. Juni. Paris. Hotel Drouot durch Mr. B a u- 
d'oin. Nachlaß Octave F e u i 11 e t. Ostasiatica. 
27. und 28. Juni. London. H. R. II armer. Briefmarken. 
28. und 29. Juni. Frankfurt a. M. Heinrich Hahn.. Ge 
mälde, Plastiken. 
28. bis 30. Juni. München, Münchner Kunstversteigerungs 
haus Adolf Wein miil ler. Antiquitäten, Möbel, Gemälde, 
Bücher, Handzeichnungen. 
NEUE KATALOGE. 
A. Matiiews, Grenoble (iserc) 35 Rue Lesdiguisieres. 
Kat. 5. Livres anc. et mod. ,Gravures en couleurs etc. (137 
Nummern). 
„Academia", Bockhandel en Antiquariaat Delft, Oude Delft 
101—103 Kat. 25. Petroluum — Aardolio (305 Nummern). 
August Späth, München 2 NW. Ant.-Kat. 64. Der Mensch 
und sein Beruf. 2. Folge (864 Nummern). 
Leon Sauriers Buchhandlung Stettin. Kat. 6. Musik (417 
Nummern). 
Levin & Munksgaard, Kopenhagen. Cat. 28. Ice- 
land, Greneland, The 1 aroe slanlds, Saga-Ldda, Arctia, Neu- 
tica (2450 Nummern). 
rjmx- 
-ITESS 
(Dom S eh n t er zen 
eelosi Sie 
bei Rheuma, Gicht, Ischias 
eine Thermalkur mit un 
mittelbarem Baden in 
den Schwefelquellen. 
Dieses medizinische Ideal 
verwirktlicht 
Bad 
Trentfchin-Teplitz 
in den Karpathen (Slowakei) 
3U$3I
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.