MAK
Seite 116 
INTERNATIONALE SAMMLER-ZEITUNG 
Nr. 12 
23 Co'vpei, Kleopatra und Antonio lustwandelnd, 
35 :100 cm 320 
25 C h a i g n e r r u, Flache Landschaft, 44 : 60 cm 340 
31 -Defregger, Tanz in der Almhütte, 21 :27cm 320 
33 Dieterle, Partie aus Venedig, 82 :64 crn 100 
39 Georg Flegel, Stilleben mit verschiedenen Vögeln, 
42 : 58 crn ‘ 130 
42 Franz. Meister des 18. Brustbild eines jungen 
Mädchens in Louis-XVi.-Tracht, 65:53 cm 340 
47 Math, (j r ii n e w a 1 d, Alte Kopie nach der Münche 
ner „Verspottung Christi", 69,7 :44 cm 1700 
50 Wilhelm v. hl u m b o I d t, dessen Bildnis in Halb 
figur, 113 :88 cm 200 
61 Adolf hier, Kleine Landschaft bei Abendbeleuch 
tung, 22,5 : 30 cm 250 
63 Kreis des Francois CLouet, Brustbild der Königin 
Flisabeth von England, Durchm. 25,5 cm 250 
68 M avr-(i r a z, Die Apfeldiebe, 46 : 56 cm 200 
79 Niederländischer Meister, linde des 16. J„ Die Quuck- 
salberstube, im Stil A. Brouwers, Metall, 25 :21,5 cm 115 
80 Pieter Francis Peters d. j., Gegend bei Juralta 
in Graubünden, 86 : 116 em 390 
85 Sebastiano Ricci, König Ah ab und der Prophet 
tilias, 66 : 76 cm 575 
88 Regensburger Meister um 1520, Bildnis eines bärtigen 
Marines, Holz, 36 : 31 cm 880 
89 Rembrandt-Schü'er (?), Bildnis Rembrandts, 60 : 48 cm 330 
89a Alte Rembrandt-Kopie, 25,5:20 cm 250 
90 Roelin, Schmiedewerkstatt, 63:53 cm 200 
93 Fd. Schleich d. Ae., Am Amersee, 23:38cm 490 
95 S c h i d o n e, Halbfigur Johannes des Täufers, 
97 :71 cm ‘ ' 490 
96 Christian Georg Schütz, Landschaft mit Fluß, 
Gebirge usw. 520 
97 Ders.,' Gegenstück zum vorigen 610 
98 Ders., zwei Pannemix, Flußlandschaften mit figitrl. 
Staffage, 148 : 55 cm 260 
106 David ’ T e n i e r s d. J., Die Versuchung des hl. 
Antonius, 28:22 cm 500 
124 Adriaen van der Werft, Salome trägt das Haupt 
des Johannes, 27 : 23 cm 288 
128 Carl August S o m m e r, Partie aus I lolstein, 
28 : 44 cm 115 
129 11 c e in s k e rk d. J„ Inneres einer Ätchimistenwerk- 
statt, 58 : 85 cm 310 
130 C h a r d i n, Küehenimieres, 49 : 38 cm 310 
Graphik. 
173 Hans Meid, Don Jüan; Mappe mit 15 Radierungen, 
signiert 120 
Plastik. 
214 Vier Figuren aus karrarischem Marmor, die Jahres 
zeiten r’ars'eilend aus der Werksta t Danncckers 350 
Silber. 
230 Kleine Madonnenfigur auf Halbmond stehend mit 
Kind, Silber, Nürnberg 1550—1600 145 
232 Paar Rokoko-Kännchen, Augsburger Beschauzeichen, 
675 g ' 165 
233 Paar Rokoko-Ker/enluster, um 1750, 675 g 250 
234 Paar desgl. 180 
237 Paar kleine Louis XVI. Leuchter, Alt-Hanauer Be- 
schauzeichen, 445 g 160 
239 Große runde Platte, um 1730, 980 g 440 
243 Paar durchbrochene Brotkörbe mit reichem Empire- 
Dekor um 1810, 820 g 130 
251 Weißsilberne Kassette auf vier Klauenfüßen, War 
schauer Beschauzeichen, 800 g 125 
257 Paar schwere siebenkerzige Tafelleuchter im Rokoko 
stil, 8000 g 1350 
260 Deckelhumpen, 850 g 120 
Metallarbeiten, Uhren. 
345 Bronzekübel, 16. j. 100 
346 Renaissance-'Türklopfer, Bronze, 17. J. 160 
360 Renaissance-Uhr, Kupfer, versilbert 190 
362 Boulle-Uhr, Bronze, bez. Rottea a Strasbourg um 
1740 ‘ 800 
364 Louis XVI. Uhr, Frankfurt a. M. um 1775 100 
Fayence und Steingut. 
412 Ansbach, Buckelplättchen mit blauem Früchte- 
I tekor 248 
415 Bayreuth, vier feile eines Frühstückservices um 1790 160 
Höchst — Damm. 
495 Gruppe „Der gestörte Schläfer" 255 
498 Gruppe „Der 'Modegang" 300 
499 Kavalier und Dame in Rokokotracht 100 
501 Zwei Gruppen „Züchtigung Amors" 130 
502 Knabe mit Hundehütte 125 
504 Zwei Gruppen, Knabe und Mädchen mit Ziegenbock 118 
506 Gruppe „Der Liebesbrief" 430 
517 Paar Figuren in schöner Qualität 115 
Porzellan. 
555 Der Architekt von Joseph Hannong, Frankenthal 100 
591 Ovale Deckenschüssel, Ludwigsburg 120 
606 62teiliges Speise-Service, Wien um 1570 1500 
Ostasiatica. 
653 und 654 Zwei Paar große chinesische Palmen, 'bez. 
Goldfischkübel, Kienlung-F.poche um 1780 600 
663 Perlenhalsband mit diamantenbesetzter Agraffe und 
anhängend geschnitztes Amulett aus hellblauem Aqua 
marin' ‘ 320 
Möbel. 
679 Renaissance-Kredenzschrank, Frankreich um 1600 390 
860 Holländischer Renaissance-Schrank aus Eichenholz, 
sog. Utrechter Typus um 1650 390 
683 Sechs Brettschemel 120 
686 Fünf desgi. 180 
(Schluß folgt.) 
Meister des 19. Jahrhunderts. 
r 
Hauptpreise der Lempertz-Auktion. 
In der Lempertz -Auktion in Kö 1 n am io. Mai 
wurde, wie uns von dort berichtet wird, eine ziemlich 
umfangreiche Folge von Gemälden deutscher Maler 
des 19. Jahrhunderts versteigert, ein Kunstgebiet, das 
immer kunstkräftig genug ist. um einen stattlichen 
Kreis von Kunstfreunden und Händlern im Auktions 
saal zu versammeln. Auch dieses Mal setzte sich die 
zahlreiche Käuferschaft entschlossen für das will 
kommene Angebot ein, so daß sich die Steigpreise 
leicht auf der seit länger als zwei Jahren gewohnten 
Höhe hielten. 
Wir notierten folgende Hauptpreise: G.v.Boch- 
mann. Am Krug in KstJand, 2200 M.; Derselbe, Rast 
am Wege, 1450 M.; Derselbe, Fischerboote am Strand, 
1400 M.; O. Achenbach, Alpenlandschaft, 1350 M.; 
E. v. Gebhardt, Pfarrerbildnis, 1150 M.; C. Ir 
in e r, Waldlandschaft. 1200 M.; J. P. Junghanns, 
Weideplatz, 13 00 M.; W. Leibi, Bauernbursch, 
5500 M.; Konrad Kiesel, Das interessante Buch, 
900 M.; B. C. Koekkoek, Romantische Landschaft, 
3300 M.; A. v. Menzel, Laternenanzünder, 155,0 M.; 
E. Claus Meyer, Rauchender Kavalier, 1400 M.; 
Hugo M ü h I i g. Herbstliche Landschaft mit reicher 
Belebung 1550 M.; Derselbe, Große Landschaft mit 
Herde, 2700 M.; W. Löwith, Amüsante Vorlesung, 
1000 M.; Hugo Kau ff mann, Gemeindepolitik, 
1600 M.; E. v. Grützner, Fallstaff, 3000 M.; Ludw. 
Munt he, Fischfang auf dem Eis, 3400 M.; Peter 
Philip p i. Das bemooste Haupt, 1500 M.; Friedr. 
Voltz, Das ungleiche Gespann, 15,0 M.; A. v. Wie- 
rusz-Kowal sky, Flucht vor dem Gewitter, 1650 M, 
Von den fünf S p i t 2 w e g’s brachte die kleine „Be 
waldete Berglandschaft“ mit Expertise von Uhde-Ber- 
nays 3600 M. 
Von den Bildern alter Meister sei die kleine ganz 
rembrandtesk gemalte Darstellung „Christus am Oel 
berg“ von Januarius Zick (1732/1797) genannt, die 
3000 M. erbrachte.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.