MAK

Full text: Monatszeitschrift IV (1901 / Heft 3)

Morris so hingerissen hatten. Manchmal ist der Anschluss ans Alte ein 
ziemlich enger, sehr häufig ist Crane aber weit über das Alte hinausgewachsen 
und zu ganz selbständigen und geradezu mustergiltigen Schöpfungen gelangt, 
wie den auf Seite 110 bis 1x3 wiedergegebenen. Unter diesen Flächendecora- 
tionen und im Buchgewerbe sind nicht nur die besten Leistungen des 
Künstlers zu suchen, sondern überhaupt mit die besten der ganzen neueren 
Kunst. Hier ist auch, zunächst unmerkbar, beim Rückblicke aber dennoch 
völlig deutlich, der Übergang zur ganz modernen Kunst unserer Tage zu 
erkennen. Es ist darum auch natürlich, dass Crane uns in manchem heute 
überwunden erscheint, besonders in den antikisirenden und gothischen Möbeln.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.