MAK

Full text: Monatszeitschrift V (1902 / Heft 11 und 12)

D91 
DIE NEUEREN ARBEITEN DER GUILD OF 
HANDICRAFT UND DAS NEUE „ESSEX HAUS" 
IN CAMPDEN, GLOUS. 50' VON B. KENDELL- 
LONDON 50- 
- -m d M vergangenen Jahre erschien in ßKunst und 
Kunsthandwerka eine Würdigung der Talente 
und Leistungen des Mr. C. R. Ashbee und 
seiner wGuild of Handicrafta. Die vor kurzem 
eröffnete Ausstellung in der Londoner Wood- 
bury Gallery zeigt die enorme Entwicklung in 
der Arbeit der Guild während des vergangenen 
Jahres in den verschiedenen Zweigen, womit 
sichdieselbebefasst: Metallarbeit, Buchbinderei 
und Buchdruck, Schmuck und Möbeln. 
Das von Mr. Ashbee für die Mitglieder der 
Guild erfundene Unterrichtssystem beruht auf praktischer Demonstration. Der 
Schüler fängt damit an, schöne Entwürfe zu kopieren, und schreitet nach und 
nach von rudimentärer zu vollendeter Arbeit fort. Wenn er nicht ein hoffnungs- 
los beschränkter Mensch ist, müssen die von seiner eigenen Hand geformten 
Vorbilder schliesslich auf ihn Eindruck machen. Da sein Kunstsinn und seine 
Geschicklichkeit sich zu gleicher Zeit entwickeln, kommt bald der Tag, wo er 
das Sehnen fühlt, seine eigene Einbildungskraft zu versuchen und nach seinen 
eigenen Entwürfen zu arbeiten. Gerade dieses ist das Resultat, nach welchem 
Mr. Ashbee mit seltener Grossherzigkeit und Vorurteilsfreiheit strebt, und die 
gegenwärtige Ausstellung ist auf einer Grundlage basiert, welche alles indivi- 
duelle Schaffen in Prominenz bringt. Was einem dabei besonders auffällt, 
 
 
Guild cf Handicraft, Kaffee-Service aus gehämmertem Silber mit Türkisen verziert
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.