MAK

Full text: Monatszeitschrift VIII (1905 / Heft 7 und 8)

Torbau zu gute kommen, der mit Recht 
in England mit Sorgfalt ausgebildet wird. 
Die derbere Art seiner Behandlung ist 
durch das richtige Bestreben der Vermei- 
dung jeder kleinlichen Wirkung diktiert. 
Auch hier muß schon die Wahl des 
Materials und charakteristische Einfachheit 
der Schmuckformen den guten Geschmack 
verraten, der nicht schon beim Eintritt 
dem Besucher oder dem fremden Pas- 
santen mit Reichtum imponieren will. 
Betreten wir nun die Gartenanlagen 
selbst, so finden wir in allen Teilen das, 
was uns die Einfriedung verraten hat, 
wieder. Wie viel Schaden haben 
hier die Landschaftsgärtner und 
die Massenindustrie angerichtet! 
Wie sehr vermißt man auch hier 
die ordnende Hand einer ge- 
schmackvoll - einheitlichen 
Leitung. Der Weg, die führende 
lichte Linie, die den Grundzug der 
Disposition festlegt, wird zumeist 
ganz vernachlässigt. In seiner 
unregelmäßigen Gestalt und zu- 
fälligen Ausbildung Verliert er Englischer Palmkübel(Teakholz). P. w. 
seine Bedeutung. So bedeutungs- 
voll die strenge Weglinie und Platzbildung mit gemauerter oder grüner 
Einfassung, mit regelmäßig verteilter Betonung durch einfache eingebaute 
Möbel oder dekorative Plastiken, endlich überdeckt durch eine Pergola 
oder beschlossen durch eine Laube werden kann, so bedeutungslos 
erscheint die willkürlich geschwungene Wegführung; ihre Begleitung durch 
Buschwerk oder Solitärpflanzen vermehrt nur die Unklarheit und wenn 
wir vollends an die Erfindung jener Pilze und Gnomen, Tiere und Kinder 
aus glasiertem Steinzeug denken, die eine kindische Phantasie ausgeheckt 
hat und die leider für I-Iausgärten viel Verwendung Finden, so wird der 
Abstand besonders auffallend. 
Ähnlich steht es mit dem Wasserlauf und der Wasserfläche. Hier ist 
das natürliche Anwendungsgebiet des Steines für die Einfassung und den 
Aufbau; aber nicht die Verwendung verwitterter Felsstücke im kleinsten 
Maßstab, nicht die Nachahmung großer Naturvorgänge im engsten Rahmen 
kann zu einem erträglichen Resultat führen, sondern nur das architektonische 
Empfinden, das mit den einfachen Mitteln einer strengeren Formgebung die 
größten Wirkungen erzielen kann. Das Grundgesetz der Opposition, das den 
52' 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.