MAK

Full text: Monatszeitschrift XII (1909 / Heft 6 und 7)

313 
 
Abb. 83. Grüne Kachel mit einem jungen Paar zu Pferde. Tirol, um 1500. Höhe otzo Meter 
kommener Abhängigkeit von dem Bilderkreis, den sich die deutsche Fliesen- 
keramik angeeignet hat. Nicht groß ist der Bilderreichtum, der sich auf ein- 
zelne Figuren und auf stilisiertes Püanzenomament beschränkt. Der Hang 
zum Wunderbaren, der Glaube an Lebewesen von ungeheuerlicher Gestalt 
und überirdischen Kräften beherrscht die Phantasie des Handwerkers. Der 
Vogel Phönix, den der christliche Sagenkreis als Symbol ewiger Verjüngung 
 
Abb. 84. Gesimskachel mit partiell aufgetragene: gelbgrüner Glasur. 
Zwei Engel halten eine Bandrolle mit der Aufschrift „O die zix kumt". Nurdschweiz, vor 1500. Höhe 01x Meter
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.