MAK
MÖBEL. Bett und Nachtkästchen, Mahagoni mit vergoldeten Holzschnitzereien, 
Empire (Österreichisches Museum) 320. Arbeitstischchen, ungarische Esche mit Stahl- 
beschlägen, Biedermeierzeit (Österreichisches Museum) 32x. „Schap" in der Laube des 
Rathauses zu Lüneburg 467. „Schap" mit Stücken des ehemaligen Lüneburger Silber- 
schatzes 468. Stirnseite einer Bank im Rathaus zu Lüneburg 47 6. Stuhl aus der Loge eines 
Caferestaurants, entworfen von Josef Zotti, ausgeführt von der Prag-Rudniker Korb- 
fabrikaljon 6x7. Sessel aus einem Empfangsraum, entworfen vom Professor Josef Hoffmann, 
ausgeführt vonJ. Soulek 6x8. Fauteuil, entworfen vom Professor Franz Meßner, ausgeführt 
von Leopold Loevy 618. Sitzmöbel, entworfen von E. J. Wimmer, {ausgeführt von Paul 
Donath 61g. Prunkschrank, entworfen von Rudolf Hejda, ausgeführt von Karl Adolf Franz 
61g. Kommode, entworfen vom Architekten Adolf O. Holub, ausgeführt von Kaspar 
Hrazdil 620. Bücherkasten, entworfen vom Architekten Adolf O. Holub, ausgeführt von 
Heinrich A. Hummel 620. Kredenz, entworfen vom Architekten Karl Witzmann, aus- 
geführt von Leopold Spitzer 62x. Geschirrschrank, entworfen von Dr. J. Frank, ausgeführt 
von Leopold Spitzer 62x. Prunkvitrine, entworfen vom Architekten Karl Breuer, aus- 
geführt von W. Hollmann 622. 
SCHMUCK. Zwei Gehänge, Gold mit Edelsteinen, von Helen Keeling Mills 54, 55. 
Schmuckstück aus Silber von Grace Hazen 56. Gehänge, Gold mit Edelsteinen, von Grace 
Hazen 57. Kamm aus Schildkrot mit Perlen, entworfen von R. C. Ashbee, ausgeführt von 
der Guild of Handicraft, Chippen Campden x28. Prähistorische Silberlibel aus Veglia (Hof- 
museum in Wien) 270. Schmuckgegenstände aus der Sammlung Figdor: Teil einer Kette 
von x7 Gliedern 360; Silberkette mit Granaten, Perlen und Email, siebenbürgisch, 
XVI. Jahrhundert 360; Kleinot aus Goldemail, gefunden in der Schloßruine von Konopniza 
bei Lublin, Vorder- und Rückseite 36x; Fürspan aus Lublin in natürlicher Größe und ver- 
größert 363, 364; Anhängeschmuckstück, XVI. Jahrhundert, Vorder- und Rückseite 365: 
Anhänger mit Perlen und Steinen, Vorder- und Rückseite 397; Echter Bezoar 403; Nattern- 
zunge mit versteinertem Amulett aus Achat 404; Haifischzahn 404; Amulett mit Meteor 404; 
Fürspan, Gold mit Steinen (British Museum, London) 362; Fürspan des XV. Jahrhunderts 
(Dom zu Osnabrück) 362; Verschiedene Schmuckstücke auf einem Damenporträt in Bam- 
berg 363; Kleinot um x6oo (Grünes Gewölbe in Dresden) 365; Zwei Anhänger, Gold, mit 
Email und Steinen, Sammlung Rothschild in Frankfurt am Main 366. Gehänge aus Silber, 
Gold, Email und Edelgestein von Edward Joseph, Islington, und Olive M. Wood, Camber- 
well, aus der National Competition x91 x 534, 535. Brasseletts, entworfen und ausgeführt von 
Anton Heldwein 65x, Armband, Silber, vergoldet, entworfen vomArchitekten ProfessorExna- 
nuel Margold, ausgeführt von Oskar Dietrich 65x. Schwarz-weißes Kollier, entworfen und 
ausgeführt von Amalie Szeps 65x. Anhänger, Silber mit Email, entworfen und ausgeführt 
von Paula Ludwig-Guggitz 652. Schließe, Silber und Zellenemail, entworfen und ausgeführt 
von Ferdinand Hauser in München 652. Anhänger, Silber, entworfen vom Professor 
F. K. Delavilla, ausgeführt von Oskar Dietrich 652. Kollier, Silber mit Email, entworfen 
und ausgeführt von Sophie Sander 653. Broschen, entworfen und ausgeführt von Fer- 
dinand Hauser 653. Perlenkollier, entworfen und ausgeführt vom Atelier „Artel" in Prag 
655. Haarschmuck, Gold mit Edelsteinen, entworfen vom Professor Josef Hoffmann, aus- 
geführt in der Wiener Werkstätte 680. 
SIEGEL. Siegel Calhohus III. von Falkenstein, 1- 1269, 286. Siegel von Aigen 1458, 287. 
Siegel des Abtes von Wilhering Konrad VI. Panstorfer 1468, 297. 
TEXTILE KUNST. Teppich mit Drachenmotiv, Armenien, XVI. bis XVII.Jahrhundert 
(Sammlung C. T. Williams) 207. Teppich mit sternförmigem Dekor, Kleinasien, Art des 
XVI. Jahrhunderts (Sammlung J. L. Williams) 209. Tierteppich mit Inschriften aus dem 
Koran, Nordpersien, 1550 (Sammlung G. F. Backer) 2x1. Seidenteppich aus Zentralpersien 
um 1580 (Sammlung B. Altman) 2x3. Gebetteppich mit Inschriften aus dem Koran, Nord- 
persien, 1580 (Sammlung B. Altman) 2 l 5. Seidenteppich mit Gold- und Silbergrund, Persien 
x55o bis 1560 (Sammlung P. A. Widener) 2x7. Spätantikes Gewand aus einem ägyptischen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.