MAK
Seite 100 
Internationale Sammler-Zeitung 
Nr. 11 
schaft, K 4700; Nr: 101, Gabr. Max, Ophelia, K 3500; Nr. 101, 
Ders., Frauen köpf. K 200; Nr. 102, Menzler Mädchen mit 
Rosenstrauß, K 660; Nr. 103, Karl v. Merode, Motiv vom 
Fischmarkt, K 480; Nr. 104, Ders, Am Naschmarkt, K 520; 
Nr. 105, Leop. Karl Müller, Eine Fellachin, K940; Nr. 106, 
Ders., Aus Kairo, K 1900; Nr. 107, Ders., Partie aus Tanta, 
K 350; Nr. 108, Jos. Neugebauer, Lederblumen, K 270; 
Nr. 109, Ders., Blühende Orchideen K 130; Nr. 110 Ders., 
Zweig mit Rhododendronblüte, K 120; Nr. 111, Ders., Rote 
blühende Lilie, K 130; Nr. 112, Ders., Wiesenenzian, K 110; 
Nr. 113, Herrn. Nigg, Dame im F.mpirekostüm vor dem 
Spiegel, K 450; Nr. 114, Fr. v. Olivier, Porträt des Malers 
Scheffer von Leonhardshof, K 100; Nr. 115, O. Orfei, Beim 
Mittagmahl, K 1350; Nr. 116, Der Gipsfigurenhändler, K 1050; 
Nr. 117, Ladislaus de Paal, Landschaft, K 2600; Nr. 118, 
Pettenhofen, Duell, K 4700; Nr. 119, Franz Poledne, 
Am Christkindlmarkt in Wien, K 300; Nr. 120, Tgnaz Raffalt 
senior, Gegend in Niederösterreich, Tv 4900; Nr 121, Matthias 
Ranftl, Bernhardinerhund, K 10.700; Nr. 122, Ders., Arm 
und reich, K 1700; Nr. 123, F.d. Ritter, Bei Lofer. K 300; 
Nr. 124, Ders., Hausecke in Klosterneuburg, K 160; Nr. 125, 
Louis Robbe, Kühe in Landschaft, Iv 2400; Nr. 126, Robert 
Russ, Aus Weißenkirchen, K 1100; Nr. 127, Aus einer ita 
lienischen Stadt, K 2700; Nr. 128, Jak. Emil Schindler, 
Aus dem Prater, K 23.000; Nr. 129, Ders., Gegend in Holland, 
K 23.500; Nr. 130, Ders., Motiv aus dem Gesäuse, K 3500; 
Nr. 131, Ders., Bei Ilaslau am der Donau, T\ 2500; Nr. 132, 
Bei den Schiffsmühlen im Prater, Bleistift, K 180; Nr. 133, 
Ferd. Schmutzer, Heimkehr von der Arbeit, K 550; Nr. 134, 
f. Christ. Schöller, Frauenporträt, K 230: Nr. 135, Ders., 
Herrenporträt, K 360; Nr. 136, Anton Schrödl, Felsstudie 
aus Dürnstein, K 140; Nr. 137, Ders., Hofinterieur aus Leoben 
dorf, K 300; Nr. 138, Alfr. v. Schrötter, Der Steigbügel 
trunk, I< 420; Nr. 139, Schrotzberg, Der Bruder des Malers 
Anreiter, K 600; Nr. 140 und 141, Karl Schweninger, Am 
Weiher und Sommer, K 2250; Nr. 142, Joh. Gottfr. Steffan, 
Die blaue Gumpe, K 850; Nr. 143, Fr. Steinfeld, Hoch 
gebirgslandschaft, K 2700; Nr. 144, Anton Straßgschwandt- 
ner, Verwundetentransport, K 380; Nr. 145, Ders., Schwer- 
fuhrwerker, K 650; Nr. 146, Stretti, Die Allee, K 110; Nr. 147, 
Rud. Swoboda, Aus einer alten Stadt, K 830; Nr. 148, 
Otto v. Thoren, Schiffszugpferde, I< 1300; Nr 149, Friedrich 
Treml, Österr. Dragoner, K 470; Nr. 150, Ders., Rast, K 210; 
Nr. 151, Troyon, Weide, K280; Nr. 152, S. Wagner, Aus 
Rapallo, K250; Nr. 153, Wailand, Erzherzogin Gisela im 
Alter von 13 Jahren, K 160; Nr. 154, Waldmüller, Austern 
frühstück, K 9700; Nr. 155, Ders., Herrenporträt, K 14.000; 
Nr. 156, Ders., Studienkopf, K 410; Nr. 157, Ders., Zwei 
Vasen, K400; Nr. 158 und 159, Wegmayr, Zwei Blumen 
stilleben, K 9000;.Nr. 1.60, Franz Weigl, Kinderspiele, K 1200; 
Nr. 101, Wiener Schule, Frauenbildnis, K 220; Nr. 162, 
Dies., Herrenbildnis, K 200; Nr. 163 und 1.64, Dies., Zwei 
Stilleben, K 1550; Nr. 165, Wiesinger-Florian, Herbst, 
K 2200; Nr. 166, Zewy, Cellospieler, K 1050; Nr. 167, Ders., 
Im Maleratelier, K 1350; Nr. 168, Alb. Zimmermann, 
Landschaft, K 170. (Fortsetzung folgt.) 
Ausstellungen. 
Berlin. Verein Berliner Künstlerinnen. Kopien- 
ausstellung alter Meister. Bis 16. Juni. 
— Freie Sezession. Eröffnung am 30. Juni. 
Brünn. Erzherzog Rainer-Museum: Maria Theresien- 
Ausstellung. Bis 17. Jun ; . 
Dresden, Sächsischer Kunstverein. Sonderausstellung 
von Emil Preetorius (München). 
Sofia. Österreichische Ausstellung für Kriegsgraphik. 
Wien. Gemäldesalon Lebel, I., Kolowratring 6. Guardi 
Schindler, Pettenhofen, Rumpler, Alt u. a. 
Künstler haus. Frühjahrs-Ausstellung. 
— Prater. Kriegsausstellung. 
Zürich. Galerie Neu per t. Kollektivausstellung der Künst 
lervereinigung. 
Auktionen. 
5. Juni. Berlin. Rudolph Lepke. Sammlung des ver 
storbenen Herrn Adalbert von Ivolasinski (Warschau). 
II. Abteilung. Gemälde alter Meister ersten Ranges. Deutsche, 
niederländische, flämische, italienische, französische und pol 
nische Schulen, Werke des 14. bis 18. Jahrhunderts. 
5. Juni. Berlin. Paul Cassirer und Hugo Helbing. Ver 
steigerung der Galerie Flechtheim aus Stuttgart. 
6. bis 9. Juni. Berlin. Rudolph Lepke. Antiquitäten aller 
Art. 
11. Juni. Frankfurt a. M. F. C. C. Prestel. Sammlung 
O. und F. Handzeichnungen von Meistern des 19. Jahrhunderts. 
Moderne Graphik. 
14. Juni. München. Galerie Helbing. Künstlerische Nach 
lässe Prof. Louis Braun (München) und Prof. A. Käppis 
(Stuttgart). 
16. Juni. Berlin. Paul Graupe. Bibliothek Otte, Wies 
baden. Bücher aus dem Besitze Goethes und seiner Nach 
kommen, Erst- und Gesamtausgaben der deutschen Literatur, 
Manuskripte von Bierbaum, Liliencron und Schlaf, Stammbuch 
Lietzen-Mayer u. a. 
Mitte Juni. Berlin. Paul Cassirer und Hugo Helbing. 
Graphiksammlung Eduard Aumü 11 er. 
21. bis 23. Juni. Berlin. Karl Ernst Henrich Handzeich 
nungen niederländischer Meister des 16. bis 18. Jahrhunderts, 
graphische Blätter des 18. Jahrhunderts, Ridigersammlung, 
Städteansichten, Schweizer Ansichten und Trachtenbilder aus 
dem Nachlaß des Malers Zehender, Alt-Weimar, dabei ein 
unbekanntes Goethebildnis. 
Literatur. 
* Aus Burgers Nachlaß. Fritz Burger, der Münchener 
Kunsthistoriker,'der im vorigen Jahre im Westen gefallen ist, 
hat kurz vor seinem Tode ein Werk vollendet, eine Einführung 
in die moderne Kunst. Die letzten Seiten hat er noch zu Papier 
gebracht, kurz bevor er durch eine Granate vom Pferde ge 
schmettert wurde. Tn seiner temperamentvollen Art handelt 
Burger da über Stil und Geist des 19. und 20. Jahrhunderts, 
würdigt den Anteil der vier Nationen England, Frankreich, 
Deutschland und Rußland und schildert dann in vier Etappen 
die geschichtliche Entwicklung von 1800 bis in die Gegenwart.' 
In seinem Vorwort schrieb Burger: Das Buch liebt manches, 
was viele hassen und haßt doch nicht alles, was jene vielen 
lieben. Es ist nicht im Sinne einer künstlerischen Partei ge 
schrieben, wohl aber im Geiste der Gegenwart. 
* Sammler machen wir auf das Tnserat der Buchhandlung 
Carl v. Hölzl, Wien, I., Kärntnerring Nr. 9, die ein großes 
Lager interessanter Publikationen auf allen Gebieten des 
Kunstsammelns hält, aufmerksam. 
Briefkasten. 
„Musica in nummis”. Die Auktion Eisner von Eiserihof 
ist auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Der Grund ist 
uns nicht bekannt. 
Leonhard v. B. Wir können Ihnen die Firma aufs beste emp 
fehlen. Ihre Vertrauenswürdigkeit steht außer allem Zweifel. 
Gong'. In nächster Zeit wohl nicht, aber nach dem Kriege 
gewiß. 
Fr. L., Dresden. Wir haben ihre Zuschrift dem Künstler 
übermittelt, der Ihnen persönlich antworten wird. 
Waffenliebhaber. Über die Auktion Dr. v. Thal er werden 
wir in der nächsten Nummer berichten.
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.