MAK

Volltext: Monatszeitschrift XX (1917 / Heft 11 und 12)

361 
„Katzenmusik" am Borabend eines Namensfestes. 
(Mliu), Peter, Paul (?avch, Gregor (kro^u), Blasius (MuL), Laurenz iPoroim), 
Florian (b'loi-isun). — Diese Heiligen bilden neben den ermähnten hohen Feiertagen die 
Fixpunkte, von denen der Krainer Bauer weiter oder zurück zählt, wenn er ein Datum 
angeben soll; er sagt, um ein Ereigniß gefragt, beispielsweise nur, es wäre am Tag vor 
St. Katharina oder acht Tage nach Martini geschehen oder am Gründonnerstag gewesen. 
Unter der Jugend werden die Namensfesie ans eine ziemlich drollige Art gefeiert. 
sind in erster Linie die Namen: Johann (iluris?), Josef (iloLa), Anton (Dono), Matthias 
(Nullsu), Andreas (l^näros), Martin, Franz (brunes), Matthäus (NukavL) vertreten, 
erst in zweiter Linie finden sich auch Namen wie: Stefan, Nikolaus (NikluvL), Michael
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.