MAK
Kinderkleid; altes japanisches No-Tanz-Gewand aus Goldbrokat; größere Anzahl 
älterer chinesischer Ärrnelstreifen; eine große Anzahl böhmischer Hauben aus der 
Gegend von Rokitnitz; zahlreiche Häubchen aus Szeremle im Pester Komitat; 
zahlreiche ältere slowakische Stickereien; eine Reihe von Renaissance, Barock- 
und inselgriechischen Stickereien, sowie von sehr frühen Spitzen aus der Lipper- 
heideschen Sammlung; Sessel, Mahagoni mit Bandornament an der Lehne, Zeit 
Chippendales; Vierländer Stuhl, 1820; Vierländer Stuhl, 1828; Holzrelief, heilige 
Katharina, deutsch, Anfang des XVI. Jahrhunderts; Kreuzigungsgruppe, Holz 
geschnitzt, österreichische Arbeit, Mitte des XVIII. Jahrhunderts; Lackkassette, 
schwarzer Lack mit Blütenzweigen in Goldlack und Perlmutter, japanisch; Kassette 
aus Holz mit Wappen und Chrysanthemen aus Lack, japanisch; Hostienbüchse, 
Leder geschnitten und gepunzt, Italien, XV. Jahrhundert, aus der Sammlung 
Lanna. - Ledereinband in rotem Levant-Marokko mit Goldpressung, nach 
Entwurf von Professor Josef Hoffmann, ausgeführt in der Wiener Werkstätte. 
Lederband in gelbem Levant-Marokko nach Entwurf von Professor Josef Hoffmann, 
ausgeführt in der Wiener Werkstätte. 
Die Büchersammlung wurde im Jahre 1909 um 293 Werke - ungerechnet 
die Fortsetzungen der Zeitschriften und zahlreichen Lieferungswerke 4 vermehrt. 
Ihr Bestand belief sich im Jänner 19:0 auf 15.z9o}Nummern, hiervon entfallen auf 
Geschenke 59, 234 auf Ankäufe. 
Die Zahl der Bibliotheksbesucher betrug im Jahre 1909 16.286, und zwar 
12.584 in den Tagesstunden, 3702 in den Abendstunden. Die Verleihungen von 
Büchern und Vorlagen nach auswärts an Schulen, Kunstgewerbetreibende und 
Private in Wien und in den Kronländern erreichten die Höhe von 17 52 Posten. 
Die Kunstblättersammlung wurde im Jahre 1909 um 1212 Blätter vermehrt. 
Darunter sind besonders hervorzuheben: Maria mit dem Kinde und den heiligen 
Josef, Johannes und Anna, venezianischer Holzschnitt um 1500, der heilige 
Johannes auf Patmos, Holzschnitt aus dem Jahre 1561 (beide Holzschnitte aus 
der Sammlung Schreiber), die heilige Elisabeth, spinnend, Holzschnitt von Hans 
Baldung-Grien (aus der Sammlung Lanna), ein Sammelband von 133 Ornament- 
stichen aus dem XVllLJahrhundert, ein Entwurf für einePrunkschüssel mit einem 
Fries von Meergöttern als Randverzierung, Federzeichnung von Moriz von Schwind 
(Geschenk Seiner Durchlaucht des Fürsten Johann von und zu Liechtenstein), 481 
Blätter photographische Aufnahmen von Gegenständen aus der Hausindustrie- 
Ausstellung des Österreichischen Museums und 1653 Blätter photographische Auf- 
nahmen von Interieurs und Einzelobjekten aus der Ausstellung österreichischer 
Kunstgewerbe im Österreichischen Museum. 
Zu den hervorragendsten Vermehrungen der Büchersammlung im Berichts- 
jahre gehören: ein Exemplar des von der Kaiserlichen Porzellanmanufaktur in 
St. Petersburg herausgegebenen Werkes über die Petersburger Kaiserliche 
Porzellanmanufaktur in den Jahren 17 74 bis 1904 (Geschenk Seiner Majestät des 
Kaisers von Rußland), die großen Abbildungswerke über Fontainebleau und das 
Palais Royal zu Paris, das Tafelwerk von E. Dumonthier über Möbelstoffe aus der 
Zeit Napoleons 1., H. Bouilhets Publikation über C. Odiots Goldschmiede- 
arbeiten, R. Forrers Geschichte des Gold- und Silberschmucks, F. Wolffs Licht- 
druckpublilration über Michael Pacher, das große Werk von Dengel, Dworak und 
Egger über den Palazzo di Venezia in Rom, De Labordes dreibändiges Tafelwerk 
„Les Manuscrits a Peintures de la Cite de Dieu de Samt-Augustin", das Werk von 
J. Badin über die Manufaktur zu Beauvais, die Publikation von H. Schweitzer über 
die Skulpturensarnmlung des Suermondt-Museums zu Aachen, Havards zwei- 
bändiges Werk über die holländische Keramik, das Tafelwerk von F. Contet über 
Eisenschmiedearbeiten aus der Zeit Louis XV. und Louis XVL, die Publikation von 
BIBLIOTHEK
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.