MAK

Full text: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe X (1875 / 114)

avulunvuuuuvu nur; u: an: vvn-v-Qvgv... -..--.wv-.._-.- 
für 
KUNST UND INDUSTRIE. 
(Monatschrift für Kunst und Kunstgewerbe.) 
Am I. eines jeden Monats erscheint eine Nummer. - Abonnementspreis per Jahr H. 4,.- 
Redacteur Bruno Buchsr. Expedition von C. GeroI-fs Sohn. 
Man abonnin im Museum, bei Gerold 81 Camp, durch die Postanstalten, sowie durch 
alle Buch- und Kunsthandlungen. 
,NANwNWwMNNvNNNNV-„,Nv„„, 
 
Nr. 114, WIEN, x. Mlinz 1875. X, Jahrg, 
hüult: Merkmale zur Besümmun sarazenischer Kuust- und ludustriedenkmälcr. - Die Weihnachts- 
Ausslellun _im Oesterr. uneum. IV. - Vorlesungen im Museum. - Fortsetzung des Kataloges 
der verküu xchen Gypsabgüsse. - Kleinere Mmheilungen. 
Merkmale zur Bestimmung sarazeniseher Kunst- und lndustriedenkmälar. 
Von Prof. Dr. Karabaoek. 
In meiner Abhandlung über die liturgischen Gewänder mit arabi- 
schen Inschriften aus der Marienkirche in Danzig ') habe ich die Gesichts- 
punkte fixirt, unter deren Beobachtung im gegebenen Falle die Zeit- und Orts- 
bestimmung sarazenischer Gewebe oder ihrer Imitationen ermöglicht werden 
könnte. Für diese Resultate der damaligen Untersuchung haben sich seit- 
dem nicht nur neue quellenmässige Belege angesammelt, sondern es fand 
sich auch wiederholt die Gelegenheit zu ihrer Erprobung in praktischen 
Fällen. So erwiesen sich beispielsweise die kostbaren, für warabischu an- 
gesehenen Stoife des Klosters zuWienhausen ") nunmehr als norditalienische 
Imitationen sarazenischer Mustergewebe des XIV. Jahrhunderts, in Folge 
dessen dieselben jüngst als willkommene Acquisition dem Germanischen 
Museum in Nürnberg einverleibt wurden ' 
Der von mir zur Bestimmung der erwähnten Gewebe eingeschlagene 
Weg war bis dahin ein noch unbetretener, doch wohl aber in seinem 
Endziele erfolgreich, da er über das sichere Gebiet der arabischen Epi- 
grapbik hinweg zu wissenschaftlich bestimmten Ergebnissen führen musste. 
Die auf solche Weise gewonnenen Merkmale mochten indess umso über- 
raschender erscheinen, als durch sie zugleich auch der Beweis geliefert 
ward, dass die in den bisher getroffenen Zutheilungen bemerkbare, meist 
') Mittheilungen des k. k. Oesterr. Museums für Kunst und Industrie, 1870, Nr. 5G 
und 59. 
') Abgebildet in MithofPs Archiv für Niedersachsens Kunstgeschichte, TafJX u. X. 
') Vergl. meine Beiträge zur Geschichte der Mazjaditen. Leipzig, F. A. Brockhaus 
1874, pag. 54. 
1875. 3
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.