MAK

Objekt: Bericht über die Betheiligung Bayerns an der Wiener Weltausstellung 1873

104 
tiort Gereinigte ftdj mit gefälliger unb fauberer 9lu8füt)rung an 
feinen 9lrbeiten. 
Obgleich Sägern, mit 2,596,894 §eftaren Sßatbftäcpe, bie 
einem Sruttomertf) ber jäfrtitfeu ißrobuftion non 59,135,976 
9Jcarf entfpricft, nädfft ißreußen ber matbreidffte (Staat bes beutfdfen 
9teicE)es ift, fo mar bie ^mrftmirtffcfaft faft nur non ißrioateu uer= 
treten unb aßein im „SerfucfSmefen" fatte ißrofeffor Dr. ®6er= 
magei in 9tfcf)affenburg bie Snftrumente ber forftticf)=meteorotogi= 
fc^en Serfucfsftationen ausgefteßt. Stuwer £orf mären ^olgbral)!, 
•fmtjftifte, fpotj für mufifatifcfe Snftrumente, Scfacftelbota unb 
Sirfenmafer ausgefteßt. Somotß bie ©olgbräljte, at§ audf &taoia= 
tur= unb ßfefonanjlfolj maren oorjügtidf. 
©rupfte III. ®ie ßfemifdfe ^nbuftrie, mie fie ®eutfcp= 
lanb geigte, lief teidft bie folfe Stufe iprer (Sntmicflung erfennen. 
2tn Sftannidffattigfeit ber au8gefteßten Sßrobufte, fomie au Scföm 
feit berfelben, tonnen fidf anbere Sauber nur in fefr oereinjetten 
fräßen an bie Äeite ftetten nnb menn mir einzelne ffirmen oon 
SBettruf, mie -jofnfon, SJfattfef u. Eontp. in Sonbou, 9t. ißoirrier 
in ißaik, Oieigp in Safe! unb bie niebertänbifdjen Stearinfabriten 
augnefmen, fo barf man fagen, baß bie beutfdfe djemifcpe Qnbuftrie 
unerreicft bafteft. Es ift biefer Erfolg mefenttidj bem Umftanbe 
bauten, baß bie rafttofe 9trbeit einer immer juneßmenben fjapl 
oon roiffenfcpafttidj gebilbeten Efemifern faft immer fofort bem 
(Großbetriebe pgefüfrt mirb unb baß ber 2Beg oom btoßeu Sabo= 
ratoriumsoerfud) pr fabrifmäßigen .£>erfteflung oft ein fefr furjer 
ift. liefet Sffiettftreit um beu ffortfdjritt fferoorgerufett burcf um- 
faffenbe unb eingefcnbe Stubieu au ben äußerften ©rennen unferes 
SBiffenS unb Saturerfennens, ift eine« ber anjiefenbfteu Scfair 
fpiete unb bie gtänjenbeu matericßen Sefultate, roetcfe gemonnen 
merbctt, bürften toofjl am beftcn bie ßticftigfeit beS eingefcftagenen 
9Beges, bei engften Serbinbung oon miffenfcpaftlidfer fforfcfung 
unb praftifcfer 9tu8füf)rung jeigen. Sentfdßanb oerbanft feine 
cpemifdfc Snbuftrie ben Saboratorien ber gocfjfdjulen. 
®ie Setfeiliguug SapernS mar eine ber Sebeutung feiner 
großartigen djemifdfen Snbuftrie entfpredjenbe p nennen. Sie
	            		
105 hätte eine noch ganj anbere merbemjfönnen, roenn bie lebhafte Agitation, roie fie j. 93. burcf) bie beutle d)emifd)e ©efettfdjaft in 9iorbbeutfc£)lanb in§ Sßerf gefegt mürbe, in ©übbeutfdjtanb mepr 9tnltang unb 93oben gefunben £)ätte. .ßier aber fehlte ber »faiseur« unb bie ©djtoierigfeit unb Umftänbtidjfeit be8 fdjrifttidjeu ®er= faijrenS, ben üerfdjiebenen SBünfcpen, 93ebürfniffen unb Stnfidjten geredjt ju roerben, ^at mandje intereffante 93eti)eiligung abgefcfjrecft. 9lucb bie jiemlicf) bebeutenben Soften für nid)t gerabe fef)r geeignete Vitrinen unb ©dfränfe fetten mand)e8 Stabtiffement ab, fiel) am jufdjliejjen. kandier ^meig btieb unoertreten, mie j. 93. bie Poteefabrifation, metdje für bie ©piegelfdjteifereien oon Sßidjtigfeit ift, bie 9ßt)o8pf)or= unb günbmaarenfabritation u. 9t. 3n ber erften ©eftion „cfjemifc^e Probufte für tecfjnifc^e 3metfe" finben fiefj unter 87 beutfepen 9lu8ftettern 9 93aqern. Unter biefen finb befonberä t)eroorjuf)eben: $b. Cppter unb Somp., prtper Sreujung bei Nürnberg mit 9lmmoniaf=, unb Sifenpräparaten. ®ie pbrif t)at ^otjbeftittation unb 93et= arbeitung oon ©asmaffer. 3b re fpauptprobufte finb 3inn= un ^ gifenfatje für prber, #o!jeffig, ©otjgeift, rotfieS 93tuttaugenfatj unb Stmmoniaf. ferner Sofjanu Girittb, 93efiper Dr. x \. 9?eger, in 28ö£)rb bei Nürnberg, melier bie groffe Quantität oon einem tjatben Rentner reine 93enjoefäure au8 ißferbetjaru auSgefteltt batte; @. 9Rerfel in Nürnberg mit aWognefiafatjen au8 Dolomit gemonnen unb fdjönem ©olbfcpmefet. .ffepbenreid) unb 93utterfaff in ©rünftabt erfrfjienen mit ihren oortrefftidjen ©tafuren, SngeU barbt unb ©emeiner in Nürnberg mit Cet= unb SBeingeiftladen. $ie jmeite ©ection, pparmaceutifdje Präparate, aettjerifc^e Oele, Parfümerie, ®rogueu unb aubre ^Rohmaterialien für bie pbarmacie unb tecpnifdje Qnbuftrie entbattenb, gäf)lte unter 4B beutfdjon nur 4 baprifdje 9lu8fteIIer, ©aatne it. So. in 2ubmig8bafen, 5t. £>ornftein in Stugsburg (bei biefem tjatte 3. ®ingter ein neue« ©bromgrün auSgeftettt), 9t. ©abter in Irnftein mit pfjarmnceutifdjen Präparaten unb S. fetter in SRündjen mit Parfümerien. 9tud) in ber brüten ©eetion, „ptt=3ubuftrie" mar bie 93e= tbeitigung febmadj. Stuf BO beutfepe fommcu 4 baprifdje 9tu8= ftetter. ©8 finb peroorjupeben: S. 9t. HRapr in Nürnberg mit
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.