MAK

Full text: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XI (1876 / 132)

_.'7' 
rern und 17 Schülern; zu Ferlach eine communale ößeudiche Gewerbaschule mit 2 Leh- 
rern und 54 Schülern; zu Gmünd eine ölfentliche Fachschule für Zeichnen, Modelliren 
und Holzschnitzerei mit x Lehrer und 18 Schülern; zu Wolfsberg eine solche für Tischler, 
Schlosser und Sleinmetze mit r Lehrer und 4x Schülern Fortbildungsschulen bestanden 
noch zu Feisucitz, Viktring und Villuch mit zusammen 5 Lehrern und lDl Schüler. 
K rain hatte nur 2 Fortbildungsschulen zu Laibach mit 7 Lehrern und 125 Schu- 
lern und zu Rudolfswerth mit 4 Lehrern und 13 Schßlem. 
Kustenland: In Triest eine private Gewerbe- und Zeichenschule mit 13 Lehrern 
und 522 Schülern, dann 2 private Schulen für gewerbliches Zeichnen mit zusammen 2 
Lehrern und 3c Schülern; in Gürz eine communale Sonntagsschule für Zeichnen und M0- 
delliren mit x Lehrer und 40 Schülern. 
Ktrstnens Mrrrt-tataunoan. 
(Geschenk) Se. Majestät der Kaiser haben das Modell eines Segel- 
schiifes, 106"" lang, von Franz Grassi in Triest geschnitzt, als Geschenk 
für das Oesterr. Museum allergnädigst zu bestimmen geruht. 
(Kunstgewerbesohula) Der Unterricht im Schuljahre r876[77 he- 
ginnt am 5. October. Am z. October erfolgt die Aufnahme derjenigen 
Schüler, welche die Anstalt bereits besucht haben, am 3. und 4. die Auf- 
nahme der Neueintretenden. 
(Bosuoh des Museums.) Die Sammlungen des Museums wurden im Mohat 
August von 9556, die Bibliothek von 697 Personen besucht. 
(Neu ausgestellt z) Ornat für das Stift Martinsberg in Ungarn nach Zeichnung 
von M. Kohlert, ausgeführt von Uifenheimer d: Zambach in Innsbruck; - Geschirr 
und Schmuck eines Schlittenpferdes, steirische Arbeit, 17. Jahrh, Eigenthum des Herrn 
C. List in Wien; - Kästchen mit Gravirungen, deutsch, 17. Jahrh., Kännchen von ver- 
goldetem Silber mit Darstellung der vier Jahreszeiten, und Kanne von Silber, modern, 
Eigenthum der Frau Stadler; - Tafelgeräth und Leuchter von Silber, 19. Jahrh, 
Eigenthum der Frau Baronin Vilma v. Edelspacher; - Trinkglas mit Darstellung des 
Stefansdomes, 17. Jahrh., Eigenthum der Frau Zochmeister; -- Rahmen, geschnitzt 
vom Bildhauer Ad. Gans; - Modell eines Segelschifes von Franz Grassi in Triest, 
Geschenk Sr. Majestät des Kaisers an das Museum; - Büste des verstorbenen Natur- 
forschers Stolitzka, ausgeführt vom Bildhauer Swoboda; - zwei Kessel in Eisenguss 
nach Originalen des 16. Jahrh. aus der fürstl. Salm'schen Eisengiesserei, Geschenk des 
Fabriksbesitzers an das Museum; - Copie des Portraits der Maria Louise von Tassis in 
der Liechtenstein-Galerie, von Maler E. Kock, nach van Dyck; -- silberner Pocal, ent- 
worfen und gearbeitet von Franz Wodwarzka; -- in Holz geschnitztes Uhrgehause 
von Bildhauer Leopold Gerstner; -- Rococokasten mit Malereien auf Spiegelglas, 
Eigenthum des Herrn J. Theodoroviß; - persischer Teppich mit Applicationsstickerei, 
Eigenthum der Frau Baronin ron Weckbecker. 
(Literatmn) Bueher's -Kunst im Handwerks ist in zweiter verbesserter und mit 
22 Illustrationen versehener Auflage bei W. Braumuller in Wien erschienen. Eine unga- 
rische Uebersetzung dieses Buches unter dem Titel 1A muveszet a kezmuben: wird 
im Verlage des k. Ungarischen Ministerium für Cultus und Unterricht vorbereitet. 
(Die Versammlung deutscher Künstler, Kunstindustrleller und Freunde) 
welche für die Jubiläumsfeier des Kunstgewerbe-Vereines in München in Aussicht ge- 
nommen war, wird am 25., 26. und 27. September d. J. stnttßnden. Die Vormittage sind 
für gemeinsame Besprechungen bestimmt und es liegt für dieselben bereits eine Reihe 
von Anträgen, Schulwesen, Zollverhältnisse und die Gründung kunstgewerblicher Vereine 
betreffend, vor; an den Nachmittagen können die Ausstellung, die Sammlungen etc. be- 
sichtigt werden; Abends findet am 25. ein Fest-Banket im Odeon-Saale mit feierlicher 
Verkündigung der Pramiirungen statt, am 26. Festzug und Ball im Hoftheater, am 27. 
Beleuchtung des Königsplatzes. 
(Kunstinduatrle iu Holland.) Die 1778 gegründete Maatschappij ter bevordering etc. 
in Haarlem beabsichtigt ihr hundertjahriges Jubiläum durch die Erülfnung eines Kunst- 
industrie-Museums zu feiern. Eine andere Gesellschaft gleicher Tendenz veranstaltet 1877 
in Amsterdam eine holländische Kunstausstellung nebst internationaler Concurrenz. 
Smmvmu du Ountlrr. luneuml. lunmpuul von eul Guwhh Hohn In Wlau.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.