MAK

Full text: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XX (1885 / 232)

Mitlheilunuan das k. k. llastßrrßinh. Museums 
KUNST UND INDUSTRIE. 
(Monatschrift für Kunst und Kunstgewerbe.) 
Am i. eines ieden Monuls erscheint eine Nummer. - Abonnementspreis per Jahr 11.4.- 
Redacxeur Josef Folnu es. Expediüon von C. Gerolls Sohn. 
Man ubonnin im Museum, bei Gerold d: Comp., durch die Posmnslalten, sowie durch 
alle Buch- und Kunsthandlungen. 
Nr, 232, WIEN, x. JANUAR 1885. XX, Jahrg, 
Iuhult: Die Wcihnathts-Auislellnug im Oesierr. Museum 1884.. Von Fr. Wicklmlf. - Ueber das Ver- 
hiltniss der Architektur zur Kuustinduatrie. Von Josef Folnesics. - Die orientalisch-keramische 
Ausstellung im Orientalischen Museum. Von Jakob v. Falke. (Schluss) - Donnerstags-Vor- 
lesungen im Museum. - Kleinere Mittheilnngen. 
    
Die Weihnachts-Ausstellung im Oesterr. Museum 1884. 
Von Fr. Vlickhoff. 
Es war vorauszusehen, dass nach und zugleich mit der glänzenden 
Ausstellung des Wiener Kunstgewerbe-Vereines in den Räumen des Oesterr. 
Museums die Weihnachts-Ausstellung sowohl in Beziehung auf die Ob- 
iecte, sowie auf die Zahl und Bedeutung der Ausstellung, eine beschei- 
dene Rolle spielen werde. Da, man darf wohl sagen ohne Ausnahme, 
alle bedeutenden Firmen, welche die Kunstindustrie in Wien vertreten, 
an dem Kunstgewerbe-Verein theilnehmen und seine Ausstellung beschickt 
haben, so blieb für die Weihnachts-Ausstellung nichts übrig, wollte man 
nicht der künstlerisch WETIlIVOllCII Gegenstände vollständig entbehren, als 
eben dieselben Aussteller, die schon im ersten Stockwerke in den Räumen 
des Kunstgewerbe-Vereines exponirt haben, nochmals in den unteren 
Sälen des Museums zuzulassen, was, wie sich nicht leugnen lässt, der 
Weihnachts-Ausstellung einen zerstreuten Charakter gibt, ja sie fast über- 
flüssig erscheinen lässt. Da sich aber keinenfalls alle Herren Mitglieder 
des Kunstgewerbe-Vereines entschlossen hatten, ihre Ausstellung zu wie- 
derholen, d. h. an zwei Orten im Museum zugleich auszustellen, sondern 
nur ein sehr geringer Bruchtheil derselben, blieben natürlich, um die 
diesmal bedeutend beschränkten, für die Weihnachts-Ausstellung be- 
stimmten Räume zu füllen, nur Gegenstände von geringerem künstle- 
rischen Werthe über. Es war eben ein Versuch, ob neben der permav 
nenten Ausstellung des Kunstgewerbe-Vereines noch eine Weihnachts- 
Ausstellung nöthig oder auch nur möglich sei? 
X. Hd. 1335. 3-;
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.