MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XI (1876 / 125)

_..-__a-_ -v.. _- _- -------v--_. _._-... 
für 
KUNST UND INDUSTRIE. 
iMonatschriff für Kunst und Kunstgewerbe.) 
Am. l. eines jeden Monats erscheint eine Nummer. - Abunnemeutspreis per Jahr H. 4.- 
Redacteur Brunu Euchor. Expedition von C. Gerolfs Sohn. 
Man abonnin im Museum, bei Gerold ü: Comp., durch die Postanstalten. Sowie durClI 
alle Buch- und Kunsthandlungen. 
N11 125, WIEN,_ x. FEBRUAR 1876. 
luhnlt: Das Koschkch: Versuchsalelier und die Ciselirschule. - Die Weihnachts-Ausgtellung des Oesterr. 
Museums, Von J. Falke. (Schlusal - Vorlesungen im Museum. - Kbmgl. ungar. Landu- 
Zencluwenschule und Zeichenlehrer-Priparandie in Budapest. -Köuigl. buyef. Kunslgewerbeschule 
m Nurnberg. - Zweilcs Verzeichnis: der Gypxubgüss: aus der Gieasem {des bayrischen Ge- 
werhemuseums zu Nürnberg. A Kleiner: Mimleiluugeu. 
V  "Jaiurg. 
 
 
Das Koacwsche Versuchsatelier und die Giselirschulo. 
Das Oeterr. Museum ist durch zwei Institute bereichert worden, welche 
vorzüglich geeignet sind, den Wirkungskreis des Museums und speciell 
der Kunstgewerbescbule zu erweitern und die Kunstgewerbe zu fördern. 
Seit einer Reihe von Jahren hat das Curatorium mit Zustimmung 
des Erzherzog-Protectors Rainer die geeigneten Schritte gethan, den'Che- 
miker Kosch, der nach der Aufhebung der k. k. Porcellanfabrik einen 
anderen Wirkungskreis erhalten hatte, wieder der Förderung der Keramik 
zuzuführen und sein reiches Talent und seine glänzende Erfindungskraft 
den Kunstgewerben zu erhalten. Dies ist auch gelungen. Das Handels- 
ministerium hat Herrn Kosch eiwselbstständiges Atelier für Keramik und 
chemische Versuche geschaffen, allerdings nur in einer provisorischen Weise 
und in der Voraussetzung, dass dieses Atelier in directer Verbindung mit 
dem Museum und der Kunstgewerbeschule bleibe. Denn es war allen be- 
theiligten Factoren - dem Handelsministerium, dem Curatorium des Mu- 
seums und dem Herrn Kosch - ganz klar, dass ohne diese Verbindung 
die Wirksamkeit dieser Anstalt von Anfang an gelähmt sein würde. 
War damit der erste Schritt gethan, um in Oesterreich eine vor- 
wiegend keramisch-chemische Versuchsstation für kunstgewerbliche Zwecke 
zu gründen, so ist jetzt ein zweiter entscheidender Schritt gethan, indem 
mit allerh. Handschreiben vom 16. December dieselbe dem Wirkungs- 
kreise des Oesterr. Museums vom I. Jänner an definitiv einverleibt ist. 
Wir werden auf die Ausführungsmodalitäten noch eingehender in diesem 
Organe zurückkommen. _ 
1876. 2
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.