MAK

Full text: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XII (1877 / 140)

Glasse 7. Organisation und Material des Unterrichts in Mittelsohulen. 
Plane und Modelle von Mittelschulgebäuden: Lyceen, Gymnasien, Convicten, ln- 
dustrie- und Handelsschulen. Anordnung und Einrichtung dieser Anstalten. 
Sammlungen, Schulbücher, Karten .und Globen. 
Material des technologischen und wissenschaftlichen Unterrichtes, des Kunst-, 
Zeichen-, Musik- und Gesangunterrichts. 
Apparate und Methoden der Gymnastik, der Fechtkunst und der militärischen 
Uebungen. 
Olasse 8. Organisation. Methode und. Material des höheren Unterrichts. 
Pläne und Modelle von Akademien, Universitäten, medicinischen und praktischen 
Schulen; Schulen für die Technik und deren Anwendung, Ackerbauschulen, Observatorien, 
wissenschaftlichen Museen, amphitheatralischen Lehrsalen, Laboratorien für den Unterricht 
in Forschungen. Einrichtung und Anordnung dieser Anstalten. 
Apparate, Sammlungen und Material für den höheren Unterricht und für wissen- 
schaftliche Forschungen. 
Specialausstellung von gelehrten, technischen. landwirthschaftlichen, commerciellen 
und industriellen Anstalten und Gesellschaften. 
Wissenschaftliche Missionen. 
Die österreichischen Lehranstalten werden, eingedenk des Fortschritts 
auf allen Gebieten des öffentlichen Lebens, die dargebotene Gelegenheit 
sicher benützen, um durch intensive Betheiligung an der Pariser Welt- 
ausstellung den Beweis zu liefern, wie ernst in ihren Kreisen die Auf- 
gaben des öffentlichen Unterrichts aufgefasst und wie diese im Sinne des 
allgemeinen Fortschritts entwickelt und gelöst werden. 
Hierbei wird mit Nachdruck hervorgehoben, dass die gefertigte 
k. k. Ccntral-Ausstellungs-Commission in vollster Uebereinstirnmung mit 
den Intentionen der französischen Regierung, welche diese Ausstellung 
nicht als eine Massen- sondern als eine Elite-Ausstellung angesehen 
wissen will, von der berechtigten Ansicht ausgeht, nur das Vorzüg- 
lichste in jedern Gebiete zur Ausstellung zu bringen, aller- 
dings in einer Weise, dass hieraus in erster Linie die in jüngster Zeit ge- 
machten Fortschritte auf dem Gebiete des Unterrichts ') ersichtlich werden, 
das Ganze jedoch auch ein möglichst vollständiges Gesammtbild des öster- 
reichischen Unterrichtswesens überhaupt biete. 
Zur näheren Orientirung für die Aussteller werden die bisher auf- 
gestellten Grundsätze und Normen hier angereiht: 
i. Den Ausstellern wird die Begünstigung zu Theil, dass sie von 
jeder Platzrriiethe im Ausstellungsraume frei sind. 
z. Die sämmtlichen zur Ausstellung angemeldeten Gegenstände werden 
hinsichtlich ihrer Eignung zur Ausstellung einer Vorjury unterzogen 
werden. 
3. Die Uebernahtne der Ausstellungsobjecte in Paris, die Decorirung 
der Ausstellungsräume, die sorgfältige Ueberwachung derselben, die Vera 
sicherung der Ausstellungsobjecte gegen Feuer auf dem Transporte und 
während der Exposition, sowie die Magazinirung der leeren Kisten während 
') Es ist selbstverständlich, dass die Ausstellung der hervorragenden Objecte der 
Wiener Weltausstellung vom Jahre 1873 nicht ausgeschlossen ist.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.