MAK

Full text: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XVI (1881 / 186)

Mirmailunuen das k. k. üßstarrainh. Museums 
KUNST UND INDUSTRIE. 
(Monatschrift für Kunst und Kunstgewerbe.) 
Ani 1. eines jeden Monats erscheint eine Nummer. '- Abdnnemenispreis pei- Jahr H." 1435- 
- . Reducreur Eduard Ohmellrz. Expedirionmon, C. Geroüfli Sohn. . 
Man lbonnirt im Museum, bei Geroldsöz Comp., durch die Posranstnlten, sovrievdurch g 
X alle Buch-_ und Kunsthandlungen. U 
Nr, .35, _ "WIEN, 1.  18'271. 
' I w-r .' 1 
vi; Jährig.  
  
 
Inhalt: Die keramische Abtheiluug im Oesterr. Museum. Von J. Folnesi . "(Forts.) -'- Fayenoe. Vor- 
' trag von Dr. Fr. Linke. (Form) - Erlüutcruder-Knmlog der permanenten Mitteilung du 
_. _ eheun- teqhna Versuchsanstalt des I1. k. Oearerr. Museums. -_- Verlecungeu im Museum - 
Literaturbericht. - Kleinere Mittheilungen. ' 
L ' d, ._._.s_'- ü. ' i 
  
n 
il .1 Hi." 
e, .v- Die keramische Ahthailung. im Deltarr. Museum. 
1 ., , , (Fortsetzung) I  - I-r w Y 
2.'Franzbsinche,Arbeltßn der Renaissance-Zelt, 
r 1 Von J. Foiuesics. , _ f , 
" Kein Museum außerhalb der französischen Grenzen ist in der Lage, 
ein Bildder künstlerischen Thätigkeit Frankreichs auf demGebiete der 
Keramiklim- 16. Jahrhundert zu geben. Was vondenEx-"zeugnissen der 
Fabrikexrvon Beauvais, Nevers, Savignes, La Chapelle des Pots,.Sad.irat, 
Rouen, Nanres, Avignon und vieler anderer Orte aansiidieser Zeit übrig 
geblieben ist, befindet sich im Musee de Cluny, Louvre," in Sevres, 
in zahlreichen städtischen Sammlungen, sowie in den Händen {vieler fran- 
zösischer Amateurs. Indess bieten einige Publicadonen dieuMöglichkeit, 
auch im -Auslande eine leidliche Kenntnis von diesen: Erzeugnissen zu 
gewinnen, und was speciell die berühmten Oiron-Payencen und Palissy- 
Arbeiten betrifft, soß-geben nicht nur die umfassenden Publicationen von 
Deiange davon ein vollkommen genügendes Bild, sondern es sind in diesen 
Gattungen auch" recht gute Nachbildungeniaus unserer Zeit vorhanden 
und in den Besitz des Museums gekommen. 4 ' __ _' 4 .t 
Da wir in der französischen Kunstindustrie des 16. Jahrhunderts, 
sowie in der hohen Kunst eine nationale und eine in den Händen ein- 
gewanderter Italiener ruhende Production unterscheiden könnenfsov wird 
es uns vor Allem darauf ankommen, diese beiden Gattungen "durch Bei- 
spiele zu charakterisiren. Die nationale Arbeit in diesem-hlndustriezweige 
hatte ihre blllhendsten Stätten in den oben erwähnten Orten, wo eine 
Vlll. Bd. 1881. 4
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.