MAK
Litzenspitze, zweite Hälüe des XVII. Jahrhunderts 384; Porträt des Pfalzgrafen 
Johann Wilhelm und seiner Gemalin Anna von Medici in reichen Kostümen, von J. F. 
Duuven, Galerie Pitti, Florenz 385; Mailänderspitze, geklöppelt, XVII. Jahrhundert 386; 
Porträt Kaiser Franz I., von Martin v. Meytens, Ufiizien, Florenz 387; Kragen, Näharbeit, 
XVIL-XVIII. Jahrhundert 388; Porträte Jakob und Luise Stuarts in reichem Kostüm, von 
Nic. Largilliere, Uflizien, Florenz 389; Venezianische Reliefspitze, XVII. Jahrhundert 390; 
Nähspitze „Argentan" erste Hälhe des XVIII. Jahrhunderts 391 ; Nähspitze, belgisch, mitdexn 
Monogramm der späteren Kaiserin Maria Ludowica, XVIII. Jahrhundert 392; Halstuch, 
französische Näharbeit, erste Hälfte desXVlILJahrhunderts 393 ; „Alencon", Näharbeit, XVIII. 
Jahrhundert 394, 395; „Argentella", Nähspitze, XVIILJahrhundert 395; Taufdecke, Klöppel- 
arbeit in Brüsseler Art, XVIIl. Jahrhundert 396; Porträt der Kaiserin Maria Theresia in 
reicher Spitzentoilette, von M. v. Meytens 397; Brüsseler Klöppelspitzen, Mitte des XVIII. 
Jahrhunderts 398, 399; Berthe, geklöppelt, niederländisch, um 1750, 400; Zwei Batben, 
„Malines", geklöppelt, um 1750, 400; Zwei Barben, „Alencon", XVIII. Jahrhundert 401; 
Barbe „Point d'Angleterre", Klöppelarbeit, um 1750, 40x; Nähspitzen, „Argentan", spätes 
XVIII. Jahrhundert 402, 403; Nähspitze, „Alencon", zirka 1 760, 404; Porträt der Erzherzogin 
Marie Christine, in Spitzentoilette gemalt von Roslin 405; Barbe, „Alencon", XVIII. Jahr- 
hundert 406; Klöppelarbeit„Valenciennes", XVIILJahrhundert 407; Nähspitzen, „Alencon", 
XVIIX. Jahrhundert 407, 408; Brüsseler Nähspitze 408; Nähspitze, „Alenc0n", um 1800, 409-, 
Echarpe aus dem Nachlaß weiland Ihrer Majestät der Kaiserin Elisabeth, Nähspitze mit 
Tiillgrund 410; Tauikleid, Nadelarbeit in Tüll, Mitte des XIX. Jahrhunderts 411; Spitzen 
aus dem Nachlaß weiland Ihrer Majestät der Kaiserin Elisabeth: Brüsseler Spitze, drittes 
Viertel des XIX. Jahrhunderts 412; Näharbeit 413; Brüsseler Spitze, drittes Viertel des 
XIX. Jahrhunderts 4x4; „Point de gaze", Brüsseler Näharbeit 415; Mantille, geklöppelt, 
„Chantilly", drittes Viertel des XIX. Jahrhunderts 416; Besatz einer Alba, kombinierte 
Spitze, drittes Viertel des XIX. Jahrhunderts 417; Krawattenende, kombinierte Spitze, 
drittes Viertel des XIX. Jahrhunderts 418; Belgische Klöppelarbeit, drittes Viertel des 
XIX. Jahrhunderts 419; Krägen, ältere irische l-läkelarbeit 420. Besatz eines Rochets, 
österreichische Näharbeit 421; Ärmelbesatz desselben 422; Antependium für den Gnaden- 
Altar in Mariazell, nach Entwurf von Josef Storck ausgeführt im böhmischen Erzgebirge 
423. Dekorationsstoße: von Melanie Taussig 503; von Anton Mayer 504; von Franz Sieber 
505. Kissen in Handweberei, entworfen und ausgeführt von Hedwig Kletzl 506. Leinen- 
damast-Tischtuch. entworfen von Wenzel TruneEek 507. Muster für farbige Druckstoffe 
(Walzendruck) von Wenzel Trunecek 508, 509. Tuch für Kindertisch, entworfen von Hilde 
Exner 5 13. Kissen, gelbe Seide mit Silberschnüren und Flachstickerei. von Leopoldine Kolbe 
5 14. Gewebte Decke von Hugo Zovetti 5 x 5. Bettdecke in gelber Seide mit Stickerei (Schloß- 
hof) 553. Entwurf für einen schablonierten Hängestoii" von John Thornley Shaw 641. Seiden- 
steif von Stanley B. Potter 645. Entwurf für bedruckten Baumwollstoif von Wilfred Moody 
Mobbs 647. Entwurf für ein Damasttischtuch von James Hunniford 649. Entwurf für 
einen Spitzenvorhang von Percy Bignall 651. Entwürfe für Spitzenfächer von William H. 
Pegg 652, 653. Entwurf für bedruckten Musselinstoiif von John Holden 654. 
UHREN. Taschenuhr in Eiform, Silber und Bronze, französisch, um 1600, aus der 
Sammlung H. v. Liebiegs im Nordböhrnischen Gewerbemuseum in Reichenberg 248. 
WAFFEN. Ornamente von einem vorgeschichtlichen japanischen Helme, nach der 
„l-listoire de l'Art du Japon" 189. Flintenschloß in Eisen geschnitten, italienisch, XVILJahn 
hundert, aus der Sammlung H.v.Liebiegs irnNordböhmischen Gewerbemuseum in Reichen- 
berg 254. Schild aus Abessynien (l-lofmuseum in Wien) 269. 
ZINNARBEITEN. I-Iostienbehälter im Kulturhistorischen und Kunstgewerbemuseum 
in Graz 591. 598. 599-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.