MAK
Schale mit Tauschirimitation von Novak; Leuchter, XVll. Jahrh.; 2 Meisterschlösser, 
30 Stück in Eisen geschnittene, mit Gold und Silber verzierte Stichblätter; japanische 
Dose; Rahmen, geschnitten in Eisen, XVI. Jahrh.; Messer und Gabel in Stahl geschnitten; 
4 iapan. Serviettenringe; Leuchter, XVll. Jahrh.; Schlüssel, XVlll. Jahrh.; Waschständer, 
XVlll. Jahrhp. Thürbeschläge von Hudetz; Wandarm als Leuchterträger, XVII. Jahrh. 
9. Arbeiten in Holz, Elfenbein etc. 
Kästchen mit Elfenbeineinlagen; Thürfüllung, lntarsia von E. Mahler; Schreibzeug 
und Kästchen in Boulearbeit; 2 Kästchen mit Metalleinlagen; Fläschchen und Nuss; ana- 
tomische Figur; Cruciiix aus Elfenbein; Maria mit dem Kinde, Holzschnitzerei, Ende des 
XVll. Jahrh.: Holzrahmen; Christus vor der Geisselung, Elfenbein, XVll. Jahrlm; 2 Pan- 
knaben, Holzschnitzerei von H. Klotz; Ochs, l-lolzschnitzerei von Füglister. 
10. Gypsabgüsse. 
Griechisches Grabrelief; Apotheose des Augustus (Antiken-Cabinet in Wien); rö- 
mischer Adler (ebenda); Kopf eines röm. Kriegers und Kopf eines Barbaren; Pocal zur 
noojährigen Jubelfeier von Kremsmunster; Büste des Deboutins de Rochefort. 
11. Verschiedenes. 
3Miniaturporträts; Antependium, italienische Malerei auf Seide; Marmorrelief 
(Kaminsims); Medaille auf die 25iährige Regierung Franz Joseph 1.; Medaille auf das 
looiährige Bestehen der niederländischen Gesellschaft zur Förderung von Kunst und ln- 
dustrie in Haarlem. ' 
Die Bibliothek, 
deren lnventar am Schlusse des Jahres 5631 Nummern aufweist, zeigt hiemit gegen das 
Vorjahr einen Zuwachs von 377 Werken. Unter diesen sind zunächst auch die Repro- 
ductionen der Werke Goyas, ein Geschenk Sr. kais. Hoheit des durch]. Herrn Erzh. Rainer, 
und die zahlreichen Publicationen des South Kensington Museums inbegriffen, welche die 
Direction dieser Anstalt dem Oesterr. Museum geschenkt hat. Unter den Ankäufen dieses 
Jahres sind neben der deutschen Ausgabe von Serlio und der Originalausgabe von Vasari 
wenige Werke von hervorragender Bedeutung zu verzeichnen, ausser etwa Lessings 
Teppichmuster, Kekule's Tanagrafiguren und Havard's Geschichte des Delfter Geschirres. 
Besonders verdient noch hervorgehoben zu werden die Anschaffung eines zweiten Exem- 
plares der Zeitschrift "L'art pour tous-I. dessen einzelne Tafeln auf Carton gespannt und 
nach den Gegenständen der Darstellung, entsprechend der Gruppeneintheilung der Biblio- 
thek angeordnet wurden. Durch diese Verfügung wird nun die grösste Verwerthung und 
leichteste Benutzung des in dieser Zeitschrift aufgespeicherten Materiales für Zwecke der 
Kunstindustrie ermöglicht sein. 
Auch die Ornamentstichsammlung weist bereits die stattliche Zahl von 3457 
lnventarnummern auf und wir sind in der Lage, auf einzelne Erwerbungen im Laufe des 
Jahres mit besonderer Freude hinweisen zu können. Da ist nebst einem Blatte von 
Israel von Meckenen zuerst ein Blatt des Meisters Thomas von Ypern zu nennen, der 
bisher in der Sammlung noch nicht vertreten war. An diesen reihen sich Entwürfe für 
Masken von Eysler, 3 Blatt von Proger, 5 Blatt von Zan und 2 Blatt von Flynt, mit Or- 
namenten, Bechern und Pocalen von eminenter praktischer Verwendbarkeit; weiters ein 
herrliches Blatt von Jean de Gourmond, ein Clairobscur von H. Goltzius und die be- 
rühmten vier Märkte und das Vogelconcert von Earlom nach Snyders, J. Long, Nuzzi 
gen. de Floris. Auch eine Folge von Costümtiguren von Vliet muss besonders namhaft 
gemacht werden und 8 Blätter mit Plafonddecorationen in Sepiazeichnung von T. Zuccheri. 
Schliesslich spricht die ausserordentlich fleissige Benutzung, der sich die neuen 280 Photo- 
graphien nach ornamentalen Zeichnungen aus der k. Galerie der Uffizien in Florenz von 
Seite der Kunstgewerbeschüler und der industriellen erfreuen, für die Zweckmässigkeit 
dieser letzten Erwerbung. 
Geschenke 
kamen dem Museum zu: 
Von Sr. Majestät dem'Kaiser: eine Porträtbüste Ihrer Mai. der Kaiserin, aus- 
geführt von Zegut in Tuscy, eine Photographie des Ausstellungsplatzes in Philadeiphia; 
von Sr. k. Hoh. Herrn Erzherzog Rainer: eine grosse Doulton-Vase, 2 Vasen, 
I Krug und I Schale, Faience aus Vallauris, eine Coilection älterer und neuerer spani- 
scher Faiencen, eine Coilection spanisch-maurischer Fliesen, eine spanische Ledertapete, 
XVl. Jahrh.: eine Collection span. Schmuckarbeiten in Silberfiligran, eine span. Mantas;
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.