MAK

Volltext: Bautischlerei (Gruppe VIII, Section 1), officieller Ausstellungs-Bericht

1.0 
Wilhelm Flattich. 
Irklär e t deUtUng Z “ “hübn ü ge P n e s aTde! ^often Entajdls LaLts 
England. Die englifche Aufteilung befchränkte fich anfMrihel 1 • 
welchen msbefondere Marqueterie eine Hauptrolle fpielt auf Möbel, bei 
Bautifchler Arbeiten waren keine ausgeftellt 
ÄlÄÄ-aSÄ 
Franke" 7^ V ° n M a! ^ 1 & M a g a 1 h a c aus Liffabon. 
ausgebreitet, findet man Werkftätten, welche tüchtige Arbeit Uefern g ^ 
- Äf" —* 
geftellt rV ° rrage 6 Par< l Uetten waren von Meyzoünial jeune in Sarlat aus- 
was auch wirsch detail ift!”“ 16 an S enel >^ Wirkung hervorbringen, 
r „„„ A I enn auch nicht 2U verkennen ift, dafs bei den Gebäuden der Ernft der 
nftrudlionen, welcher bei den fchwedifchen Bauten fo wohlthuend hervortrat 
>n einigen mangelt, fo ift diefs wohl dadurch zu entfchuldigen dafs d efe pT f ’ 
S «*’“ d k ““ Z ”> oi™» l»«.n ™d lÄS 
i ui den, lmmeihm war dem Reftaurationsp;ebäiide der Chnmlrf^i- ö 
Mafse nt e e ige^ affeehaUfeS Und d£m Schweizerhaufe jener der Gemüthlichkeit im vollften 
lichte,• fd C w ftat L ren ift ’ dafs die beiden Gebäude Zeugnifs von der Gefchick- 
Schone Parquetten waren ausgeftellt von Rohn in Baden 
ausführte" lft die Interlakner Parquettenfabrik, welche das Schweizerhaus
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.