MAK

Object: Monatszeitschrift XIX (1916 / Heft 11 und 12)

MITTEILUNGEN AUS DEM K. K. ÖSTER- 
REICHISCHEN MUSEUM Sie 
ÜRATORIUM. Seine k. und k. Apostolische Majestät haben nachstehendes Aller- 
höchstes Handsohreiben allergnädigst zu erlassen geruht: 
Lieber Fürst Montenuovo! 
Sie haben weiland Meinem erlauchten Großoheim Seiner Majestät dem Kaiser und 
König Franz Joseph I. als Dessen Erster Obersthofmeister hervorragende ausgezeichnete 
Dienste geleistet und sind Ihm bis zu Seiner letzten Stunde eine treue Stütze gewesen. 
In pietätvoller Würdigung dieser Ihrer besonders anerkennenswerten Haltung ver- 
leihe Ich Ihnen die Brillanten zu dem Großkreuze Meines St. Stephan-Ordens. 
Wien, am 23. November 191-6. Karl m p 
Seine k. und k. Apostolische Majestät haben mit Allerhöchstem I-Iandschreiben vom 
23. November d. J. den Geheimen Rat Alfred Fürsten von Montenuovo zu Allerhöchst- 
ihrem Ersten Obersthofmeister allergnädigst zu ernennen geruht. 
Seine k. und k. Apostolische Majestät haben mit Allerhöchstem Handschreiben vorn 
23. November d. J. den Geheimen Rat Karl Grafen Brzezie-Lanckoronski zu Allerhöchst- 
ihrem Oberstkämmerer allergnädigst zu ernennen geruht. 
Seine k. und k. Apostolische Majestät haben mit Allerhöchstem Handschreiben vom 
2 5. November d. J. in pietätvoller Würdigung der Allerhöchstihrem erlauchten Großoheim 
Seiner Majestät dem Kaiser und König Franz Joseph I. geleisteten vorzüglichen Dienste 
dem Oberstkämmerer Dr. Karl Grafen Brzezie-Lanckoronski das Großkreuz des Leopold- 
Ordens in Brillanten allergnädigst zu verleihen geruht. 
Seine k. und k. Apostolische Majestät haben mit Allerhöchstem Befehlsehreiben vom 
28. November d. J. dem Ersten Obersthofmeister Alfred Fürsten von Montenuovo das 
Franz Joseph-Kreuz verliehen. 
QFRAT AUGUST SCHÄFFERÄ" Am 29. November ist nach schwerem Leiden 
der Landschaftsmaler und ehemalige Direktor der Gemäldegalerie des Allerhöchsten 
Kaiserhauses Hofrat August Schäffer im 84. Lebensjahre gestorben. Der Verblichene 
gehörte dem Kuratorium des Österreichischen Museums seit dem Jahre 1908 als Mitglied an. 
USSTELLUNG FÜR KRIEGERGRÄBER UND KRIEGER- 
DENKMALE. Am u. Dezember vorrnittags wurde im Österreichischen 
Museum die vom Vereine für Denkmalpflege und Heimatschutz in Niederösterreich und 
von der Städtischen Kunsthalle in Mannheim veranstaltete Ausstellung für Kriegergräber und 
Kriegerdenkmale durch den Präsidenten des genannten Vereines Exzellenz Dr. Karl Grafen 
Lanckoronski eröffnet. Zur Eröffnungsfeier hatten sich eingefunden: Ihre Exzellenzen der 
Herr Minister für Kultus und Unterricht Dr. Freiherr von Hussarek und der Herr Minister für 
öffentliche Arbeiten Dr. Freiherr von Trnka, der Präsident des Kuratoriums Botschafter a. D. 
Seine Durchlaucht Franz Prinz von und zu Liechtenstein, Statthalter Dr. Freiherr von 
Bleyleben, Militärkommandant General der Kavallerie Freiherr von Kirchbach, die 
Geheimen Räte Sektionschefs von Fesch und Dr. Adolf Müller, Generalmajor Hentke, 
Chef der Kriegsgräberabteilung im Kriegsministerium, in Vertretung des Kriegsministers, 
die Sektionschefs Haas, Grienberger, Freiherr von Weckbecker und Breycha, Ministerialrat 
von Förster-StreEleur, Hofrat Kunze vom Gewerbeförderungsarnt, Hofrat Dr. K. M. Eder, 
Sektionsrat von Hartel, die Universitätsprofessoren Dworak und Hofrat Swoboda, Vize- 
direktor der Stadtbibliothek Dr. Engelmann, Regierungsrat von Schubert-Soldern, Professor 
Barwig; ferner Major Broch von der Kriegsgräberabteilung, der Professor der Kunst- 
gewerbeschule Architekt Oberleutnant Witzmann sowie Architekt Leutnant Mayer, die
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.