MAK

Full text: Alte und Moderne Kunst XXVIII (1983 / Heft 190 und 191)

Jallo mit der Darstellung der nVevkIärung Christi am Berg 
ora für den Cattedra-Allar des Petersdomes in Rom. Ter 
311a, H des gesamten Modellos 67 cm. Salzburger Ba- 
(museum 
 
zung erster Qualität f und nur solche ist im Salzburger 
Barockmuseum zu iinden' - ist eine Entwurfsarbeit 
des Barock immer eine geistige und künstlerische Ein- 
heit von hoher Vollendung. Man kann in all diesen Pen- 
sieri, Bozzetti und Modelliz eine scheinbar mühelose 
Leichtigkeitdes Schattens, abund zu auch nur halbAus- 
gesprochenes finden. Man kann aber zugleich in sol- 
cher persönlichen i-Handschriftk die unendliche, visio- 
nare PhantasiejenerAvantgarde von Fiubensbiszu Fra- 
gonard entdecken, welche in dem Primat subjektiven 
spontanen Erlebnisses als Quelle des Schattens einen 
Bestandteil ihres täglichen Lebens gesehen hat. 
Am 24. April 1608 beschloß die Kongregation der Orato- 
rianer in Rom, bei Peter Paul Rubens einen (zweiten) 
dreiteiligen Altars für Santa Maria in Vallicella zu be- 
stellen und forderte die Vorlage von wdisegnirr. Der ei- 
genhändige Bozzetto von Rubens im Salzburger Ba- 
rockmuseum iaßt die vorerst zeichnerisch einzeln ent- 
worfenen Darstellungen der heiligen Patrone derOrato- 
rianer zusammen mit dem imaginativen Ziel. die ge- 
meinsame bildliche Wirkung der nSSl Sinliti im Chor- 
raurn der Chiesa Nuova zu veranschaulichen. Bedenkt 
man dazu, daß nur ein Jahr später, 1609, Monteverdis 
ivFavola d'0rie0rr ebenso in Druck erschien wie Keplers 
"Astronomie nuovau, bedenkt man ferner, daB zur glei- 
chen Zeit Galilei nicht nur die Gesetze des freien Falls 
und mittels des kurz vorherertundenen und von ihm ver- 
besserten Fernrohrs die Jupitermonde und die Saturn- 
ringe entdeckte. sondern auch erkannte. daß die Ster- 
nenhaufen und die Milchstraße aus Einzelslernen be- 
stehen. soscheinen damitdocheinigederVierungsplei- 
lerbestimmt, aufdenen sich die grandiose Kuppel eines 
neuen Zeitalters zu wölben begann. 
Ein zentralerAusgangspunkt für den Rißzu dieser Kup- 
pel isteinesich überJahrtausende in stets neuen Meta- 
morphosen wandelnde Nahtstelle abendländischer 
Kunst und Kultur, ist jene Stadt, in deren Anblick Kurt 
Rossacher nicht nur seine schwere Kriegsverwundung 
erlitt, sondern in dererauch seine bedeutendsten kunst- 
wissenschaftlichen Entdeckungen machte: Berninis 
Modello für die "Verklärung Christin des Cattedra- 
Altares im Petersdom zu Rom und der monumentale 
Bozzetto zur Aufstellung des Konstantin-Denkmals an 
derScalaFtegiadesgleichen Künstlerswurden indieser 
Zeitschrift ausführlich gewürdigt. Zahlreiche andere 
Kunstwerke, die heute ebenfalls das Salzburger Ba- 
rockmuseum zieren. hat Flossacher als namenloses 
Schwemmgut aus den Basaren der ewigen Stadt an 
Land gezogen. Daß dabei seine Wahl stets eine richtige 
war, ist nicht etwa dem Zufall zu verdanken, sondern 
3
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.