MAK

Full text: Ausstellung von Gläsern des Klassizismus, der Empire- und Biedermeierzeit

164 
Prister-Krone !« Auf der Rückseite lateinische Inschrift mit 
Chronostichon und Namen der Spender. Auf der Plinthe Auf 
schrift: »An seinem Pristerjubeltage aus Liebe und Achtung 
geweiht, Habelschwerdt den 26. Juni 1810.« Auf dem Deckel 
Weinblüten und Ährenzvveig, Knauf und oberer Teil des 
Deckels geschliffen. Am Rande des Deckels Perlenband. H. 
(mit Deckel) 26. 
1810. Frau Bertha Ktirtz. 
456 BECHER. 
Zylindrisch. Lippenrand ausladend. Der untere Teil geschält 
und mit Steindelschliff. Der obere Teil glatt. Darauf Porträt 
des Erzherzogs Karl als Großmeister des Deutschen Ordens 
(j8oi—1804), ihfn gegenüber Doppeladler mit Plabsburger 
Wappen und deutschem Ordenskreuz. Darunter Lorbeerzweig. 
Unter dem Lippenrand Ornamentbordüre mit Rauten und S- 
förmigen Ranken auf mattem Grund. Achtteiliger Bodenstern. 
H. I0'2. 
Böhmen, Anfang 19. Jahrli. Privatbesitz- 
457 BECHER. 
Oben ausgeschweift. Unten Olivfacetien, darüber eine Spitz- 
steindelborte. Auf der Wandung graviert Monogramm E. C. 
in einer herzförmigen Einfassung unter einer Säulenarchi 
tektur, zu Seiten Bäume. Gegenüber ein phantastischer Wagen, 
gezogen von Pudel, gelenkt von Amor. Am Lippenrand Perlen 
borte, darüber abwechselnd Blümchen und Perlen. Im Boden 
achtteiliger Prismenstern. H. 9. 
Böhmen, Anfang ig Jalirh. Privatbesitz. 
458 DECKELPOKAL. 
Zylindrisch. Auf sechs facettierten FuBw'ulsten. Unten gra 
viertes Kettenmotiv, darüber zwölf aneinandergereihte Walzen, 
auf welchen je eine ein Lebensalter charakterisierende Figur 
steht. Darunter Aufschrift: »Kind in der Wiege — 5. lahr 
ein Kind — 10. Jahr ein Knabe — 20. Jahr ein lüngling —
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.