MAK

Full text: Katalog der Wiener-Congress-Ausstellung 1896

39 
gebildet. Der achteckige Sockel und die cylindrische Basis 
aus Mahagoni. H. 1'900. 
Se. k. u. Ic. Hoheit Er^her^og Friedrich. 
17. Schreibtisch aus Mahagoni, mit Verzierungen aus Gold 
bronze, viereckig, auf vier einwärts gebogenen Füssen 
ruhend, die oben in Widderköpfe, unten in gespaltene 
Hufe auslaufen. Dreigetheilter Aufsatz mit vergoldeten 
Bronzereliefs an den Verschlusswänden; in der Mitte eine 
Hirtenscene, an den Seiten zwei Darstellungen von Venus 
und Amor. L. 0 - 950, Br. 0'640, H. l - 050. 
Fürst Fran\ Auersperg. 
18. Standuhr aus vergoldeter Bronze, auf elliptischem, von 
vier Füssen getragenen Postamente aus schwarzem Marmor; 
weibliche Figur, in reichem von einem Schwan gezogenen 
Wagengestell, mit Pudel spielend. Pariser Arbeit. H. 0‘320, 
Br. 0'290. Fürst Fran\ Auersperg. 
19. Ein Paar Leuchter aus Bronze, theilweise vergoldet, 
theilweise dunkel patinirt, in Form von Dreifüssen, mit 
Opferflamme. H. 0'280. 
Fürst Johann von und \u Liechtenstein. 
20. Lehnstuhl aus Mahagoni, die Armlehnen auf weiblichen 
Hermen aus Goldbronze absetzend, Bezug aus geblümtem 
Seidenrips. H. 0'980, Br. 0’570. 
Baron Herring-Frankensdorf. 
21. Armstuhl nach Entwurf von Schinkel, vergoldet, die 
Armlehnen auf Sphingen ruhend; mit rother Seide bezogen. 
Aus dem Palais des Prinzen Karl. H 0’900, Br. 0 - 600. 
Kgl. Kunstgewerbe-Museum, Berlin. 
22. Spucknapf aus Mahagoni, viereckig, auf hohem Fuss, 
mit Palmetten aus Goldbronze. H. 0'400. 
Se. k. u. k. Hoheit Er\her\og Friedrich. 
23. Büste Goethe’s von Chr. Rauch. Gipsabguss. 
K. k. Oesterr. Museum. 
24. Schreibkasten aus Mahagoni, viereckig, mit niederklapp 
barem Schreibbrett, von zwei weiblichen Hermen flankirt, 
deren Büsten und Füsse aus Bronze; im Fries Beschläge, 
als Bekrönung eine durchbrochene Brustwehr aus Bronze. 
H. 1'560, Br. O - 970. Schwär\ & Steiner. 
25. Arm Stuhl aus Mahagoni, die Füsse achteckig, das 
übrige viereckig profilirt, die Armlehnen nach rückwärts 
etwas aufgebogen, die Rücklehne von dreieckiger Schild- 
form. Discrete Verzierung in Goldbronze; der Bezug aus 
gestreiftem und lein geblümtem Grünsammt. H. 0'910, 
Br. 0 , 620. Fürst Karl Paar.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.