MAK

Full text: Katalog der Wiener-Congress-Ausstellung 1896

47 
84. Diadem, gepresstes Goldblech mit römischen Mosaikein 
lagen, H. d - 046, Durchm. 0 - 140. 
Dr. Gustav Jurie v. Lavandal. 
85. Goldene Dose mit einem Spielwerk, kreisrund, die guillo- 
chirten Felder mit Pique-Email auf translucidem, blauem 
Grunde verziert. Auf den Rändern zierliche, farbig email- 
lirte Reliefornamente. Auf dem mit Perlen besetzten Deckel 
ein Emailgemälde (Verlobung?); auf einem Postament die 
Bezeichnung »Lissignol«. 
Fürst Adolf Joseph \u Schwarzenberg. 
86. Nadelbüchse, Gold und Email mit Grottesken 
Kgl. Kunstgewerbe-Museum, Berlin. 
87. Halsschmuck, Doppelschnur vonTürkisen undPerlen,und 
dazu gehörige Ohrgehänge. Geschenk der Kaiserin Marie 
Louise. Baronin Albine Sommaruga. 
88. Stock griff, mit flachem Knopf aus Gold, mit verschieden 
farbigen Steinen incrustirt. L. 0‘060, D. des Knoples 0'040. 
Graf Rudolf Wrbna. 
89. Goldener R i n g mitdrehbarem Plättchen, auf der einen Seite 
ein Emailbildchen mit der Darstellung der drei Alliirten, 
unter Lichtstrahlen, auf der andern Seite, gravirt, ein Schwert 
zwischen einem Palmen- und einem Lorbeerzweig. 
Franz Müllner. 
90. Tabakdose, Gold, Email undPerlen, abgestumpft, recht 
eckig, auf dem Deckel Phaedras Tod. 
Kgl. Kunstgewerbe-Museum, Berlin. 
91. Brosche, Goldtopas in Brillanten gefasst. Durchm. 0023. 
Dr. G. Meyer. 
92. Taschenuhr von Leonard Bordier, reich mit kleinen 
Perlen besetzt. Durchm. 0‘060. 
Fürst Adolf Joseph z u Schwarzenberg. 
93. Goldene Dose, rechteckig, ciselirt und emaillirt, auf dem 
Deckel Miniaturbildniss König Max I. Joseph von Bayern 
mit der Umschrift: Friede von Ried mit Bayern den 
IX. October MDCCCXIII. (Geschenk des Königs an den 
k. k. Feldmarschall Prinzen Heinrich XV. Reuss ältere 
Linie, nach Abschluss des Friedens). Zwei verputzte Marken, 
eine rautenförmige mit kleinem A. L. 0'087, Br. 0’055. 
Fürst Reuss ä. L., Greiz■ 
94. Spindeluhr, Gold, auf beiden Seiten mit je drei Reihen 
kleiner Perlen besetzt, auf der Rückseite mit Pique-Email
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.