MAK

Full text: Ausstellung Japanische Zierkunst

w ie dasWesentlidieunserer übrigenSamm- 
lungsgruppen sind auch die wichtigsten ostasiatischen 
Bestände des Museums auf Kriegsdaucr geborgen wor 
den, als sic eben eine außerordentliche Verstärkung 
erfahren hatten durch die bleibende Leihgabe der Ost 
asiensammlung Anton und Wilhelm Exners. Die wissen 
schaftliche Bearbeitung und museale Auslese der so be 
trächtlich erweiterten ostasiatischen Abteilung hat Dok 
tor Viktor Griessmaier vorbildlich besorgt; eine Frucht 
seiner Arbeit ist auch die vorliegende Ausstellung, die 
ein kleines Teilgebiet in reicher Vielfalt zeigt. Die 
gegenwärtigen Ausstellungsobjekte ruhen sonst in den 
Depots unserer Studiensammlung, nur wenigen bekannt; 
ihre Heraushehung darf heute allgemeineres Interesse 
bcansprudien: in einfachsten Dingen und mit einfach 
stem Material erweisen sie eine beglückende Fülle be 
seelter Kultur, vollendetes Handwerk, volksverbundene 
Kunst, und erschließen uns auf einem noch wenig be 
achteten Gebiet die hohe, unvergleidiliche Kultur des 
Fernen Ostens. 
R. Ernst
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.