MAK

Full text: Führer durch die Erzherzog Carl-Ausstellung

21 
I.aden von Windbüchsen. Eine kleine Vitrine zwischen 
den Fenstern enthält Kanonenkreuze und sonstige öster 
reichische Auszeichnungen für die Feldzüge gegen Napo 
leon, außerdem hohe bayrische Orden, die während dieser 
Periode österreichischen Offizieren verliehen wurden. 
Raum XVIII 
ist Kaiser Franz und seiner Familie gewidmet. An der 
ersten Wand rechts: Ölgemälde von Fendi, darstellend die 
Feldmesse auf dem Glacis anläßlich der Wiedergenesung 
am i3. April 1826. Darunter und als Fortsetzung an der 
vierten Wand: Hauptmomente aus dem Leben Kaisers 
Franz, 20 kolorierte Lithographien von Wolf nach Höchle. 
Auf dem Eckpfeiler: Aquarell «Kaiser Franz und seine 
Familie» (das Kind mit der Puppe die nachmalige Kaiserin 
Maria Louise). An der zweiten Wand Porträte des Kaisers 
Franz, des Palatin von Ungarn Erzherzog Josef und seiner 
Frau, Erzherzogin Hermine, sowie des Erzherzogs Johann. 
In schwarzem Rahmen Kaiser Franz, von Amerling. 
In der Vitrine darunter: Bleistiftzeichnung von Wald 
müller, Kaiser Franz I. darstellend, zwei bei Belgrad 
1789 erbeutete türkische Flinten, Porzellanschale und 
zwei Kännchen mit den Porträten der Kinder des Kaisers, 
rechts bei seinem Rasiermesser in einem silbernen Büchs- 
chen Flaumen aus dem Sterbekissen des Kaisers. An der 
Fensterwand eine Serie von Wiener Biskuitbüsten, größ 
tenteils von Elias Hütter, dazwischen in der Vitrine ver 
schiedene Uniformstücke aus dem Besitze des Erzherzogs 
Johann. In der Mitte die Büste Kaiser Franz I. 
Raum XIX. 
An der ersten Wand rechts zwei Porträte der Erz 
herzogin Maria Louise, in der Vitrine darunter: in der Mitte
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.