MAK

Full text: Katalog der Special-Ausstellung von Schlössern und Schlüsseln im k. k. österreichischen Museum in Wien

22 
Schlüssel. 14. Jahrhundert. 
Schlüssel (Eisen, ausser Nr. 219, 220, 221, 240a). 
14. Jahrhundert. 
207. Schlüssel, deutsch, 27 cm lang, mit quadratischem Griffe, 
Hohlrohr, im Barte geradlinige Einschnitte, unten und 
oben eine Reihe voll Zinnen, vorne am Reife eine Rinne. 
Fundort Salzburg. 
208. — deutsch, 16 cm lang, mit quadratischem Griffe, rundem 
hohlem Rohre, im Barte vier verschiedene Einschnitte. Fund 
ort Innsbruck. 
200. —• deutsch, 27 om lang, mit quadratischem Griffe, Hohlrohr, 
einem Ringe um das untere Ende des Griffes, wodurch 
ein Gesenke gebildet wird, der Bart in der Mitte kreuz 
förmig eingeschnitten, oben und unten je zwei Einschnitte. 
Fundort Frankfurt am Main. 
210. •— deutsch, 25'5 om lang, mit Hohlrohr, der Griff in der 
Form eines über die Diagonale gestellten Quadrates, mit 
Ausläufen an den Enden, im Barte vier kreuzförmige Ein 
schnitte. Fundort Lindau. 
211- — deutsch, 26'5 om lang, mit Hohlrohr, der Griff wie Nr. 209, 
mit kleeblattartigen Ausläufen an den Enden, der Bart 
hakenförmig eingeschnitten, das Gesenke wird durch zwei 
wulstige Ringe gebildet. Fundort Nürnberg. 
212. — deutsch, 19-5 cm lang, mit quadratischem Griffe, Hohl 
rohr, im Barte zwei kreuzförmige Einschnitte. Fundort 
Naudens. 
2111. ■— deutsch, 8'5 om lang, mit flachem quadratischem Griffe, der 
Stiel flach, gespalten, hakenförmiger Bart mit vier Ein 
schnitten, ein leichter Ansatz von viereckigem flachem 
Gesenke. Fundort Bozen. 
214. — deutsch, 6'5 om lang, wie Nr. 213. Fundort Gmunden. 
215. — deutsch, 6 cm lang, wie Nr. 213. Fundort Schwabach 
(Bayern). 
211!.. — deutsch, G cm lang,, wie Nr. 213. Ein Tlieil des flachen 
Bartes zerstört. Fundort Feldkirch. 
217. — deutsch 4'5 om lang, wie Nr. 213. Im Barte ein kreuz 
förmiger Einschnitt. Fundort Wels. 
(Die Schlüssel Nr. 213 bis 217 dienten für Vorleg 
schlösser.) 
218. italienisch, 7 cm lang, mit rundem hohlem Rohre, vier- 
^kigem Griffe, der Bart zerstört. Fundort Verona. 
21J, ~20, 221. Schlüsselgriffe von Bronze, italienisch, mit drei 
kreisrunden Oeffnungen, der Abschluss zinnenförmig. Fund 
ort Florenz.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.