MAK
Seite 98 
INTERNATIONALE SAMMLER - ZEITUNG 
Nr. 9 
reigen". In die Gedankenwelt des großen Komponisten 
führt uns dessen »Briefkonzept- und Notizbuch«, das 
im Sommer 1784 in Rom entstanden ist. Die Brief- 
konzepte (etwa 150 an der Zahl) umfassen 320, die 
Notizen die restlichen Seiten, die unter Umkehrung 
des Buches von rückwärts her beschrieben sind. Von 
den z. T, amüsanten Notizen nur die folgenden: 
„Hier stehe ich vor dem Capitol 
und weiß nicht, was ich sagen soll. 
(Wolf v. Goethe jun.). 
Nur der liebe Gott kann die Welt a priori con- 
struieren (nicht Kant, noch Fichte, noch Hegel)". 
Von Mendelssohn-Bartholdy enthält 
die Sammlung neben prachtvollen Briefen das be 
rühmte „Presso“ aus den 3 Fantasien oder Capricen 
für Pianoforte op. 16., bekanntlich eines der schön 
sten und verbreitetsten Werke der gesamten Klavier 
literatur, Repertoirstück von Liszt, Rubinstein, 
d'Albert; von Schubert das meisterliche Früh 
werk »Bey dem Grabe Anselmos« op. 6 Nr. 3, 
Robert Schumann ist u, a. mit der vollständigen 
Partitur von Heines »Tragödie« vertreten. Das 
prachtvolle Manuskript ist — ein seltener Fall — 
am Schlüsse datiert (8. November 41) und signiert 
R. Sch. 
Von Richard Wagner ist eine Kollektion von 
24 Briefen vorhanden, die sich überwiegend auf die 
Aufführung seiner Werke beziehen und mit Aus 
nahme des ersten, alle noch ungedruckt sind. 
Nennen wir noch Hugo Wolf, der mit einigen seiner 
herrlichen Lieder aus dem »Italienischen Liederbuch« 
figuriert, ist der Musikerteil noch lange nicht er 
schöpft, aber wenigstens in seinen Spitzen ange 
merkt. 
Von den Musikdrucken und Handschriften er 
wähnen wir Celtes »Ludus Diane«, die wohl als die 
erste gedruckte Komödie zu betrachten ist. Von 
Paul Rebhun ist »Ein Geistlich spiel vö der Got- 
furchtigen vn keuschen Frawen Susannen ..,« da, 
das die große Reihe biblischer Stücke der Refor 
mationszeit eröffnete. 
Jßm 
Ein Rarissimum ist die erste Ausgabe von Tri- 
tonius Melopoiae, die auch der erste Druck Ö g 1 i n s 
war. Öglin war der erstedeutsche Buchdrucker, 
welcher Notendruck ausführte und auch die von 
Petrucci im J. 1502 gemachte Erfindung, Ge 
sangsnoten mit beweglichen Typen zu drucken, ver 
wertete. Waldner und Eitner bemerken zwar, daß 
das genannte Werk des Tritonius nicht mit beweg 
lichen Metalltypen, sondern mit beweglichen Holz 
typen gedruckt sei, das wird jedoch durch das Disti- 
c4us der JSibliolhek \ 
Bei der Versteigerung von Werken aus der 
Bibliothek Dr. Felix Kauffmann (Frankfurt a. M.), 
die Paul Graupe in Berlin am 13. und 14. April 
vornahm, wurden folgende namhafte Preise (in Mark) 
erzielt: 
Deutsche Literatur. 
14 L. A. v, Arnim, Trost IjÜnsamkeit 880 
27 Arnim und Brentano, Des Knaben Wunderhorn, 
1. A 250 
chon widerlegt, worin ausdrücklich von „aeris (statt 
in aere) notas“ die Rede ist. 
Unsere Abbildung zeigt die Titelvignette 
von Haydns »Ra^olta de Menuetti Ballabili Com- 
posti per vari instrument«, 1784 bei Artaria, Wien, 
erschienen. 
Der Musikabteilung hält diesmal auch die lite 
rarische die Waage, in der wir Namen, wie d'An- 
nunzio, Arndt, Beranger, Jacob Burckhardt, Bürger, 
Busch, Dehmel, Dickens, Eichendorff, Freiligrath, 
Novalis, Gerhard Hauptmann, Hebbel, Heine, Gottfr. 
Keller, Körner, Leibniz, Silvio Pellico, Platen, Rai 
mund, Jean Paul, Rilke, Rückert, Spitteier, Storm, 
Tolstoi, Turgenjew, Uhland, Joh. Heinr. Voß be 
gegnen. Goethe ist außer mit Briefen durch ein 
Aquarell (12% : 18% cm) repräsentiert, das eine Dar 
stellung von Auskristallisierungen aus einer mine 
ralisch flüssigen Substanz bietet, Von der durch 
Goethes »Tasso« bekannt gewordenen Leonora 
d'E s t e ist ein interessantes Schreiben da, dessen 
Unterschrift (in Originalgröße) unsere Abbildung 
wiedergibt. Schiller ist außer mit einem 
schönen Brief an Unger in Berlin mit einigen Frag 
menten aus dem „Teil“ vertreten, Wieland mit 
15 Briefen, die aus der Zeit noch stammen, da er 
Hauslehrer bei dem Amtmann von Grebel in Zürich 
war. 
Diesen Abteilungen reihen sich bildende Künst 
ler und Schauspieler (u. a. Chodowiecki, Fanny 
Elßler, Ludwig Richter, Schwind, Sinding, Stauffer- 
Bern, Steinle), historische Persönlichkeiten (Bismarck, 
Andrea Doria, Friedrich der Große, Kaspar Hauser, 
Lassalle, Moltke, Napoleon I., Pius IX., Kronprinz 
Rudolf, Thiers, Horthy, Mackensen etc.) und Natur 
forscher und Aerzte an. Hier u. a.: Brehm, Einstein, 
Albrecht von Haller, Helmholtz, Humboldt. Laplace, 
Leibniz, Nernst, Ramsay, Volta und Zeppelin. 
)r. *Felix JCauffmann. 
28 C. Brentano, Gockel, Hinkel, Gakeleja, 1. A. . . 165 
47 Chamisso, Peter Schlemihl, 1. A 160 
02 Droste-Hülshof f, Gedichte, 1. A. der ersten 
Veröffentlichung 300 
72 Friedrich d. Gr., 30 Briefe an seinen Kammer 
diener Fredersdorff 2000 
Goethe, 
88D'Angers, Reliefplakette 350 
89 Eigenh. Billett von 8 Zeilen 100 
90 Gedicht, Entoptieche Farben 3800
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.