MAK
Nr. 4 
Seite 39 
Internationale Sammler- Zeitung 
Berliner Gemäldeauktion. 
Man schreibt uns aus Berlin: j die Meister des bolognesischen und römischen Barocks, und 
Di ■ bedeutendste Gemäldeversteigerung, die in Berlin alle die niederländischen Italienfahrer: Franz Floris, Jan 
se.it Kriegsbeginn stattfand, war die am 8. Februar bei Rudolph Gossaert, Barendt van Orley, Cornelis de Vos, Domenichino 
Fig. 11. 
Brüsseler d’aiguille-Echarpe. 
Lepke abgehaltene. Nicht nur der relative Erfolg der Auktion, 
auch das absolute Ergebnis kann nicht anders als ausgezeichnet 
genannt werden. Das beweist schon der Gesamtertrag, der 
d : e Höhe von M 155.200 erreichte. 
Für den objektiven Beobachter war e interessant zu 
sehen, wie sich nun auch b iin kaufenden Publhun di 
Matteo Preti, Carlo Dolci, blieben hinter den alten Lieblingen 
der Sammler und des Publikums nicht zurück. 
Den höchsten Preis erreichte eine Madonna, dem Peru- 
gino zugeschrieben, in reliefiertem Rahmen, mit M 16.100. 
Ein Stück Fresko guter mailändischer Malerei, genannt Lio- 
nardö, brachte M 5000, zwei, deutsche Bildnisse der mittel - 
Fig. 12. 
Samtbehang, 18. Jahrhundert. 
Wendung zu einer neuen Geschmacksrichtung langsam voll 
zieht. Bilder, die vor einigen Jahren auf die Aufmerksamkeit 
weiterer Kreise kaum rechnen konnten, wurden jetzt lebhaft 
umworben; die sogenannten Manieristen des 16. und 17. Jahr 
hunderts, die Akademiker, Eklektiker und Naturalisten, kurz 
deutschen Schule M 5210. Eine „Verkündigung“ von Pieter 
de Grebber, ein sehr hübsches Bild, wurde mit M 4010 und 
das dekorative Stück von J. v. d. Winghe mit M 2820 bezahlt. 
Ein Porträt von Cornelis de Vos erzielte M 2150, ein kleineres 
Bild der Dürerschule M 1340, di: Darstellung einer alclu-
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.