MAK
© Wir wenden uns zu dem Urheber der Zeichnung, der 
sich an unserem Staunen weidet, und fragen ihn um Auf= 
klärung. Wie wird das gemacht? Wie ist das möglich? 
Aber er lacht nur und sagt: ©©© 
© „Meiner Treu! Ich weiss es selbst nicht. Es kommt mir 
so vor, als ob der Kerl so aussähe.” ©©© 
© Es gibt Leute, die Leandre für einen bissigen Satiriker 
halten, und diese irrige Meinung scheint man besonders im 
Auslande zu hegen, sintemalen die Engländer einen diplo= 
matischen Zwischenfall aus seiner Caricatur der Königin 
Victoria machten, während in Deutschland das Witzblatt 
„Le Rire” verboten worden ist. ©Q© 
© Um Leandre irgend eine politische oder nationale Vor= 
eingenommenheit zuzutrauen, muss man sowohl mit ihm 
selbst als auch mit seinen Arbeiten unbekannt sein. Das 
Opfer, welches er seinem Stifte am häufigsten überant= 
wortet, ist = er selbst, und dann kommen seine besten und 
intimsten Freunde an die Reihe. Das genügt, um jeden Vor= 
wurf von Bösartigkeit und Vorurtheil von ihm abzuweisen. 
© Er verzerrt ein Gesicht, weil ihm das Spass macht und 
nicht aus Hass gegen den Besitzer des Gesichtes, und wenn 
unter seinen Händen aus einem Gesichte eine lächerliche 
Fratze wird, so ist in erster Linie das Gesicht selber verant= 
wörtlich, denn so lächerlich diese Fratze sein mag, so ähn= 
lieh ist sie auch. © © © 
© Wer sich also über eine Caricatur Leandres ärgert, 
sollte sich ein anderes Gesicht anschaffen. ©©© 
Paris. KARL EUGEN SCHMIDT. 
148
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.