MAK

Volltext: Monatszeitschrift VII (1904 / Heft 3 und 4)

LCD 
SAMMLUNGEN FÜR NORDISCHE VOLKS- 
KUNDE UND VOLKSKUNST 54b VON HART- 
WIG F ISCHEL-WIEN 50 
 
eine Reise durch die skandinavische Halb- 
insel und hegt dabei den Wunsch, die Eigenart 
seiner uns stammverwandten Bevölkerung 
kennen zu lernen, so braucht er nicht unbefriedigt 
zurückzukehren. Er wird die hochentwickelte 
nordische Kultur wiederfinden, die es wiederholt 
und erfolgreich unternommen hat, auf den inter- 
nationalen Kampfplätzen der Weltausstellungen 
eine ansehnliche Rangstellung zu erobern und 
wird den Zusammenhang mit den immerfort lebendigen Wirkungen einer 
alten wurzelkräftigen Tradition studieren können - dank den energischen 
Bemühungen patriotisch gesinnter Freunde nordischer Volkskunde. Die 
erfrischenden Eindrücke, welche in dem Gewühle der Pariser Weltschau 
vom Jahre 1900 von dem finnischen, dem schwedisch-norwegischen und 
dem dänischen Pavillon ausgingen, sind wohl zum grossen Teile auf diesen 
Zusammenhang zurückzuführen. Er ermöglicht es einer strebsamen und 
lebensfrohen jüngeren Generation, sich in modernster, den Wünschen und 
Bedürfnissen unserer Zeit Ausdruck gebender Art zu betätigen, indem sie 
gleichzeitig den Anregungen folgen, welche ihnen aus der eigenen Heimat, 
durch Leistungen ihrer Landsleute aus früheren Zeiten erwachsen, sowie 
durch die Kenntnis jener Übungen und Fähigkeiten, welche sich im Lande 
selbst erhalten haben. 
Und jenes wichtige Hilfsmittel der Kunstförderung, welches an so 
vielen Stellen am Kontinent durch lange Zeit fast eine hemmende Wirkung 
auf die Entwicklung des Kunstgewerbes ausgeübt hat, die Aufsammlung von 
wertvollen Erzeugnissen vergangener Kulturepochen, es wird im Norden in 
einer Weise gehandhabt, die für den Kontakt mit der lebenden Generation 
ungemein günstig ist. 
Es geht ein Zug rein praktischer Erwägungen durch die Art, auf welche 
im Norden gesammelt wird. 
Eine Konkurrenz mit den grossen Kunstsammlungen der reichsten 
Nationen ist für den reiselustigen Skandinavier naturgemäss nutzlos und 
überflüssig. Je mehr es ihm in seinem patriotischen Sinne am Herzen liegt, 
heimische Bestrebungen zu fördern, desto mehr sucht er im Auslande 
Anschluss an die neuesten und hervorragendsten Leistungen der Gegen- 
wart und im Inlande an die vorhandenen Kräfte. So findet man im Norden 
überraschend häufig moderne Privatsammlungen, in denen bedeutende 
Ausländer gut vertreten sind, aber auch die heimische Kunsttätigkeit 
15
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.