MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst X (1965 / Heft 81)

  
ninentes Mitglied der Wfiener Sceessiun 
allen Ausstellungen heteiliggbereicherten 
der und seine Dichtungen das künst- 
Leben Wiens. Nach 1945 gründete er 
Ölub und wurde dessen erster Präsident. 
Wiener Akademie, die ihn als Lehrer 
JfdC er zu einer der bedeutendsten schule 
l Persönlichkeiten für die jüngere Genera- 
nezu alle Künstler aus der (iruppe der 
Jzhantastischen Realisten" stummen aus 
lasse oder wurden von ihm heeintiulät. 
iuchs, Hausner, Lehmden, llrhach und 
ldCfC sind ohne Güterslnhs künstlerischen 
iicht zu denken. 
znsatz zu seinen umfangreichen Dich? 
sind die malerischen Werke fast alle 
iatig, oft nicht viel größer nls eine Puste 
t spitzem Pinsel und in der Manier eines 
dosenmalers setzt G tersloh mit starken 
chen Akzenten die Farben, wird das 
Detail ausgemalt. Zusammen mit dem 
nd der Komposition entsteht immer ein 
detes" Abbild der Realität. Dali diese 
iatigen XWcrke aher dennoch „grolP sind, 
die zahlreichen Gobclins, die nach seinen 
n in der Wiener GObCliHmHDUfBkiCUI 
lt wurden. 
zten Jahren ist es um den Maler Gütersloh 
arden. Er hat nur mehr selten ausgestellt. 
terischem Felde ist sein umfangreicher 
Sonne und Mond" im Vorjahr erschienen. 
-,m Gebiete wurde er dem bedeutendsten 
der Gegenwart, Heimito von Doderer, 
it seinen ersten dichterischen Arbeiten 
'bild und Lehrer. Dodcrer hat (hiters- 
deutung schon im ]nhre 1930 in 
Ft „Der Fall Gütersloh 7 ein Schicksal 
2 Deutung" gewürdigt und ausführlich 
t. 
muten 1..... 
Albert Paris Gutcrsloh, Das Urteil des Paris. Ö] 
Albert Paris (intctslnh. Stilleheit mit Barometer, 
HhIOflsChCb Museum der Stadt Wien 
Albert PAYIK Guterslult, btillebett, O] 
Albert Pans (luterslnh, Die Malerin Utultciu Klälh 
Albert Paris Liutetsluh, Das Erwatjhen, Öl 
Albert Paris Guletsluh, Ltn Park, Öl
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.