MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst X (1965 / Heft 82)

 
jung mit naturbelassenen Halbedelsteinen zu großzügigen Schmuckstücken zu steigern versteht. Die Werk- 
engemeinschaft von Elisabeth Defner und Helfried Kodre bevorzugt das Schmelzverfahren für goldene 
wbünder, Ringe. Broschen und Halsschmuck. dessen „Zutölligkeiten" sie mit großer Sensibilität für die 
ietische Gestaltung einsetzen. Angela Varga erzeugt Kleinplostiken und Reliefs in Bronze sowie Schmuck. 
metrische und organische Grundformen verbindet sie in phantasievoller Weise zu tiguralen und ornamen- 
n Kompositionen. Sepp Schmölzer. der in Klagenfurt lebt, steht rnit seinen organischen Flöchenformen 
seinen linearen Spiral- und Quadratmustern in der Tradition der Wiener Künstler zu Beginn des 
rhunderts. 
kirchliche Aktivi t der letzten Jahre belebte auch die sakrale Goldschmiedekunst. Von Werner Schmeiser 
steiermörkischen Kirchtach sind uns einige moderne Kelchlösungen bekanntgeworden. die wie die Arbeiten 
der Werkstätte Pans Angerbuuers in Steyr den modernen Raum- und Liturgievorstellungen entsprechen. 
- Wiener Stefan Roithner wagte den Versuch, Kelche mit farbigem Email zu schmücken. um auf diese Weise 
Farbe in das Kultgeschehen am Altar miteinzubeziehen. Mit den symbolischen Zusammenhängen von Form, 
be und Material befaßt sich in künstlerischer Weise Otto Beckmann. Kelche, zahlreiche Gemmenkreuze und 
ailtore künden von seinem Bemühen. 
beiden Wiener Metallwarenfirmen Karl Hagenauer und Carl Auböck erzeugen vorwiegend Tisch- und 
Jsgerüt in den klaren Formen industrieller Erzeugnisse. Diese werden als Massenproduktion in den 
einigten Metallwerken Ranshofen-Berndorf und in der Neuzeughammer Messer- und Stahlwarenfabrik 
gestellt. Hier sorgen einige lndustricil designer für formschöne Lösungen. 
:h auf dem textilen Gebiet sind einige Aktivitäten zu verzeichnen. Hans Kindermanns gedruckte Dekorstoffe 
ien sich durchgesetzt. und die Ebergassinger Textilwerke stellen maschinell gewebte moderne Wandteppiche 
Lleinen Serien her. Neben der Wiener Gobelinmanufaktur gibt es aber auch einige selbstwebende Künstler, 
mit ihren Bildteppichen bereits sehr erfolgreich waren. 
zs in allem lößt sich sagen. daB es an Talenten und Einzelinitiativen nach 1955 nicht fehlt. Aber kann dies 
tügen. um die verlorene Position wieder zu erringen? Noch wäre es in letzter Minute möglich. wenn sich alle 
len auf ein Konzept einigen und für eine gemeinsame Aktion zusammenfinden könnten! 
 
zrmunn. F( 
zrmann, F1 
luef. Mokl 
.. Fondue- 
enzel. Enr 
Ilen Melull 
g um" 
g bedn 
ZTVICE a 
her. W 
f für e 
'ke Ran 
Jder Dein 
hier Dekw 
s Mesiing 
an 1960 
1 versilbe 
holen-Bei 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.