MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXIV (1979 / Heft 164)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
bei ist eine jüngere Generation bestimmend, die 
sich kaum in bestimmte nSChUleHu oder Gruppen 
aufteilen laßt. Von Zeichnungen und Aquarellen 
gehen die Tapisserien Eva Lachners und Marga 
Perssons aus. Die sehr exakt ausgeführten klei- 
nen Entwürfe werden auf dem Webstuhl ins große 
Format gebracht. Die Titel der Wandteppiche Mar- 
ga Perssons - "Einengungn, "verschlossenes-i 
- vermitteln pessimistische Gefilhlinhalte, zu de- 
nen die ansprechende Materialwirkung der fein 
gewebten Behänge in anregendem Widerspruch 
steht. Eva Lachner dagegen überläßt mit Benen- 
nungen wie "Würfeln oder "Komposition" dem Be- 
trachter die Interpretation ihrer ebenfalls sehr fein 
strukturierten Tapisserien. Perfekte Webtechnik, 
zarte Farbigkeit und die Beschäftigung mit Land- 
schaften oder dem Menschen zeichnen die Werke 
der in Norwegen geborenen Fiagnhild Rßld aus. 
Der Malerei verpflichtet sind die abstrakten Kom- 
positionen Ingrid Heils, denen sie assoziative 
emotional bestimmte Titel, wie nAufruhr-i gibtzo. 
Als vornehmlich vom Material und von der Struk- 
tur des Gewebes bestimmt kann man die Arbeiten 
Helen Knopps, Franka Lechners und Hilde Vogls 
charakterisieren. Helen Knopp experimentiert mit 
Flachwebtechniken und versteht es, ihren Werken 
durch ruhige Farbigkeit und materialgerechte For- 
14 
34
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.