MAK

Volltext: Kaiserin-Maria-Theresia-Ausstellung

36 
495, 496. Das Wiener Theater unter den Regierungen d. Kaiserin 
Maria Theresia und des Kaisers Josef II. Eine Suite von 
Porträts berühmter Schauspieler, Sänger, Theaterdichter etc. 
in Stichen und Radirungen. Die beigefügte Orientirungs- 
tafel enthält die Inhaltsangabe der beiden Tableaux. 
Hof Schauspiele i ■ H. Thimig. 
497. Schlittschuhlaufen der Wr.-Neustädter Akademiezöglinge. 
Gouachebild. K. k. Militär-Akademie in Wr.-Neustadt. 
498. Ferd. Aug. Prinz von Nassau, Generalmajor. Oelgemälde. 
K. Je. Militär-Akademie in Wr.-Neustadt. 
499. Graf Franz Karl Cavriani, Feldmarschall-Lieutenant, 1756 
bis 1766. Oelgemälde. 
K. k. Militär-Akademie in Wr.-Neustadt. 
500. Franz von Lothringen (angeblich). Oelgemälde. Kniestück, 
lebensgross. Leinw. F. Pessl in Wien. 
501. Graf Franz Ludwig Thürheimb, Feldmarschall, 1752 bis 
1756. Oelgemälde. 
K. k. Militär-Akademie in Wr.-Neustadt. 
502. Graf Anton Colloredo-Mels, Feldmarschall, Oberdirector der 
Neustädter Akademie von 1766 —1785. H. 106, Br. 84 Cm. 
K. k. Militär-Akademie in Wr.-Neustadt. 
503. Beleuchtungsdecoration an dem hochfürstlichen Palaste 
des Herzogs Sachsen - Jülich in der Himmelpfortgasse 
anlässlich der ersten Feier des. Namensfestes des Prinzen 
Josef. Kupferstich. Bezeichnet 1. u.: „Franciscus Josephus 
Wiedon Invenit et delineavit“; r. u.: „Franciscus Leo- 
poldus Schmitner sculpsit Vienna". Br. 84, H. 51 Cm. 
Stadt Wien. 
504.18 eigenhändige Billets der Kaiserin Maria Theresia an 
Freiherrn Samuel von Bruckenthal, Gouverneur von Sieben 
bürgen. Das Porträt desselben nach J. Plickel gestochen 
von Mansfeld. 
Wilhelmine Freiin von Mylius, geh. Bruckenthal. 
505. Graf Josef Batthyäny, Cardinal und Primas von Ungarn 
unter Josef II. Lebensgross. H. 237, Br. 150. Leinw. 
Fürst Batthyäny-Strattmann in Wien. 
506. Josef Freiherr von Sonnenfels, Kniestück von Joh. Lampi d. J. 
Sign.: „Johann Edler von Lampi Sohn 1819“. H. 124, 
Br. 101 Cm. Leinw. 
K. k. Akademie der bihl. Kimste in Wien.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.