MAK

Volltext: Kaiserin-Maria-Theresia-Ausstellung

44 
. 616. Statuette.. Alt-Wiener Porzellan. Huszar mit Karabiner, in 
blauer Uniform mit Goldverschnürung, gelben Aufschlägen, 
Stiefeln und Kiemen; Kopf nach rechts gewendet. Höhe 
24-8 Cm. 
Fürst !Nicolaus Esterhäzy. 
617. Statuette, Alt-Wiener Porzellan. Huszar mit Karabiner, 
wie vorige Nummer. — Kopf nach links gewendet. Höhe 
24-8 Cm. 
Fürst Nicolaus Esterhäzy. -■ 
618. Dalmatica, Bursa und Palla. (Bestandtheüe eines Ornates, 
der von Kaiserin Maria Theresia an Sigismund Graf Attems 
geschenkt wurde). Graf Attems, Graz. 
619. Ornat, bestehend aus Pluviale, Casula, zwei Dalmatiken, 
Velum, Stola, Manipel und Bursa von grüner, mit Gold- 
und Seidenfäden brochirter Seide, Pflanzenmuster. Das 
fürstlich Liechtenstein'sehe Wappen aufgestickt . 
Herr Fischer. 
620. Casula von weissem Atlas mit gestickten Blumengewin 
den von bunten Seidenschnüren. 
Stift St. Paul in Kärnten. 
621. Casula ay.s einem Ornate von weissem mit Blumen ge- % 
sticktem Gros de Tours, letztere applicirt von bunter 
Seide. Bez. „M. T. 1777.“ Geschenk der Kaiserin an die 
k. k. Theresianische Akademie. 
K. k. Theresianische Akademie in Wien. 
622. Velum, reich gestickt, gehört zu Nr. 618. 
Graf Attems. 
623. Decke von weisser, mit Pflanzendecoration, Vögeln etc. 
in orientalischem Geschmacke bedruckte Leinwand, die 
Contouren mit Goldschnüren gestickt. 
Gräfin Gabriele Zichy. 
624. Kelchtucli aus einem Ornate von weissem Moire mit 
Kettenstichstickerei u. Goldtressen. Geschenk d. Kaiserin. 
Domschatz zu St. Veit in Prag. 
625. Casula, Pluviale und zwei Dalmatiken von dunkelblauem 
japanischen Seidenstoffe, in Gold und Seide brochirt. 
Darauf ist europäische Chenillenstickerei angebracht. Vom «• 
Jahre 1756. 
Nach der Tradition sollen die Chenillenstickereien von der Kaiserin 
herrühren. 
K. k. Thresianisches Damenstift in Prag.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.