MAK

Volltext: Ausstellung von Alt-Wiener Porzellan

19 
1 44 Zylindrischer Henkelkrug mit buntem Barockdekor, Streu 
blumen und einem Monogramme M, A, S, mit fünfzackiger 
Krone darüber. Um 1730. 
Hölie l6 '5 Dr. Max Strauss. 
145 Trinkkrug in Silberfassung in Form eines Fasses mit Henkel 
und Deckel, auf diesem ein kleines groteskes Männchen, 
Barockdekor und bunte japanische Blumen, um die Mitte zwei 
kleine Landschaften. Um 1735. 
Hohe 17 A. R. von Lanna, Prag. 
146 Schale, wellenförmig gerippt, innen und aussen mit Laub 
und Bandelwerk bunt dekoriert, Hauptfarbe Eisenrot, Rand 
und Fuss mit Silbersaum. Um 1725. 
Dchm. 24*3 
Höhe 9 8 Fürstin Marie Kinsky. 
147 Henkellose Tasse mit Untertasse, bunte Chinoiserien, 
vorzüglich in Eisenrot. Um 1735. 
Nordb'öhmisches Gewerbemuseum, Reichenberg. 
148 Viereckige Kassette mit Deckel auf acht niedrigen Füssen, 
die Ecken segmentförmig nach innen ausgebaucht, an den 
Schmalseiten zwei Tiermasken als Griffe. Auf dem Deckel 
zwei Hunde. Dekoriert mit Gitterwerk in Eisenrot und 
Gold, dazwischen bunte, chinesische Blumen. Um 1725. 
Langendchm. 20. Fürsi Adolf Josef Schwarzenberg. 
149 Teetasse mit Unterschale, in Eisenrot bemalt, in Land 
schaft Kinderbacchanal und idyllische Szenen, Goldränder. 
Um 1730. 
A. R. von Lanna, Prag. 
150 Zuckerdose, oval, mit Deckel, auf dem ein Spätbarockorna 
ment in Eisenrot, Violett und Grün gemalt ist. Auf beiden 
Seiten der Dose je eine Landschaft in Schwarzlotmalerei 
und bunte japanische Blumen. Um 1730. 
Länge 12 Dr. W. von Dallwitz, Berlin. 
151 Teetasse mit Untertasse, mit Reiterkampfszenen nach 
Rugendas in Eisenrotmalerei und Barockornamenten am 
Rande. Um 1730. Dr. W. von Dalhvilz, Berlin. 
2*
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.