MAK

Volltext: Ausstellung ostasiatischer Gerätekunst und Kleinbildnerei

15 
zwei Fasane auf entlaubtem Baum über Bach. Bez. Kazutsugu, 
Shoamiarbeit, 19. Jh. 
52 Tsuba, Eisen mit Einlagen aus zweifarbigem Gold, Kupfer und 
Silber: Berglandschaft mit Gartenhaus unter Felswand und Kiefer. 
Bez. Jakushi Kizaemon, Jakushi-Schule, Ende 17. Jh. 
53 Tsuba, Eisen mit Einlagen aus zweifarbigem Gold, Silber und 
Bronze: Berglandschaft in Vollmond. Bez. jakushi Kizaemon, 
Jakushi-Schule, Ende 17. Jh. 
54 Tsuba, Eisen mit Einlagen von zweifarbigem Gold, Silber, Sha- 
kudo und Bronze: Vollmondlandschaft mit Pagode und Garten 
haus. Jakushi-Schule, 17./18. Jh. 
55 Tsuba, Eisen mit Gold- und Silbereinlagen: Tekkai Sennin, aus 
seinem Hauch einen Menschen schaffend. Jakushi-Schule, 17./18. Jh. 
56 Tsuba, Eisen, durchbrochen, in positivem Schattenriß: blühende 
Iris unter achtteiliger Brücke. Entwurf, dem Shigemitsu (1667 bis 
1744) zugeschrieben. 
57 Tsuba, Eisen, durchbrochen, in positivem und negativem Schatten 
riß: springendes Pferd. Bez. Barnen Tsunemasa (und Kakihan), 
18. Jh. 
58 Tsuba, Eisen mit wappenartiger Durchbrechung. In Silbereinlage 
Ranken mit Glückssymbolen. Hizen-Arbeit, 17. Jh. 
59 Tsuba, Eisen, achteckig. In flacher Gold- und Silbereinlage zwei 
Drachen mit Perle und Glückssymbole in Wellenranken. Hizen, ^ 
17. Jh. 
60 Tsuba, wie 59. 
61 Tsuba, Eisen, durchbrochen mit radialen Eisenstegen; in den wul 
stigen Reif in Silber und Bronze eingelegte Lianenranken. Owari 
oder Higo? 17. Jh. 
62 Tsuba, Eisen mit silbertauschierten Schriftzeichen. Kagonami- 
Arbeit, 17./18. Jh. 
63 Tsuba, Eisen, durchbrochen von acht fünfeckigen Fächerformen 
mit Kreisverbindungen. Owari? 18. Jh.? 
64 Tsuba, Elsen, durchbrochen, radiale Stege in chrysanthemum 
artigem Reif mit stellenweiser Gold-, Silber- und Bronzetauschie 
rung. Owari?
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.