MAK
Seite 106 
INTERNATIONALE SAMMLER-ZEITUNG 
Nr. 9 
325 
331 
337 
340 
341 
342 
343 
346 
348 
349 
Tonvase, Altperu 
Marmorner Zeuskopf, röm., 1. J. n. Chr. 
Bronzestatuette eines Horus 
Kanopenkopf aus Alabaster. Menschenkopf, Aegypten, 
Neues Reich 
Bronzestatuette eines Osiris und kleines Bronze 
krokodil, saitisch 
Fayenceuschebti und Bronzestatuette eines Horus 
Malerei auf Stuck mit verschiedenen Götterdarstellun 
gen 
Bavogel, I lockender Sperber aus Holz, Malerei, 
Ende Neues Reich 
Bronzestatuette eines knieenden Priesters 
Zwei Papyrie unter Glas und eine Kette. Mittleres 
Reich 
20 
50 
25 
60 
35 
35 
15 
110 
20 
20 
351 
352 
353 
361 
363 
366 
370 
371 
372 
374 
Bronzestatuette eines Osiris und Fayenceamulett' 
einer Träris 
Bronzestatuette eines sitzenden Horus mit zwei Amu 
letten, Träris und Anubis 
Herzskarabäus aus grünem Schiefer, flache Form. 
Neues Reich, Fayencekette aus dem Neuen Reich 
Gesichtsmaske aus Holz, Neues Reich 
Fayenceamulett, Auge des Osiris, Nephtis und der 
beiden Uräusschlangen 
Flache Schale mit Standfuß, 5. J. v. Chr. 
Schwarzfiguriger Lekythos, Attisch, 5. J. v. Chr. 
Henkelattache, Römisch, 1. J. n. Chr. 
Zwei Lampen, Römisch, frühkaiserzeitlich 
Bronzestatuette eines schreitenden Harpokrates 
(Horus) 
40 
20 
25 
100 
12 
25 
25 
15 
8 
170 
Aus rheinischem und süddeutschem Kunstbesitz. 
Bei der Auktion II e 1 b i n g in F rankfu r t a m 
Main (siehe die Nummern 7 und 8 der „Interna 
tionalen Sammlerzeitung“ wurden weiters folgende 
Preise (in Mark) notiert: 
Chinesisches Porzellan. 
510 Cabaret, spätes 18. J. 260 
513 Zwei große Platten und Paar Platten, 18. J. • bezw. 
um 1800 70 
514 Fünf kleine Gefäße, 18. J. bezw. um 1800 60 
515 Drei Balusterväschen und zwei Milchkännchen, 
18. J. bezw. um 1800 50 
543 Zwei flache Schalen, Tao kuang-, bezw. Kien-lung- 
Zeit 56 
549 Zwei flache Schälchen, Tao kuang-Zeit 90 
Chinesischer Jade. 
563 Große Ringscheibe, Han-Zeit 480 
564 Desgh, 1. J. n. Chr 540 
566 Schale, 18.' J. 390 
567 Liegende Bergziege, Ming-Zeit 300 
568 Ziervase mit Deckel, um 1800 52 
569 Deckeldöschen, um 1800 65 
570 Stehende Figur der Göttin Hsi Wang Mu 50 
572 Drei Schnupffläschchen, um 1800 56 
Japanische Malerei, Lack, Eisen u. a. 
576 27 Farbenholzschnitte, um 1800 und später 90 
584 Figur des stehenden Bodidharma, 19. J. 53 
586 Fünf Schwertstichblätter, 18. J. 68 
Silber. 
587 Runde Schale Köln, Anf. 18. J. 105 
588 Monstranz, Oesterreich, Mitte 18. J. 175 
589 Rokokokännchen, Mitte 18. ). 110 
590 Rundes Tablett, Lissabon, Mitte 18. J. 180 
591 Kaffeekanne, London, um 1735 330 
592 Paar kleine Saucieren, London, um 1757—58 280 
595 Vier Salzfäßchen, London, um 1835 320 
Uhren. 
599 Kreuzuhr, Augsburg, 16. J. 650 
600 Cioldene Rokoko-Spindeluhr, London, um 1760 270 
601 Desgl. 270 
602 Desgl., um 1760—70 265 
603 Goldene Spindeluhr, London, um 1780—90 115 
604 Goldene Rokokouhr, Berlin bezw. Paris, Mitte 18. J. 125 
606 Goldemail-Taschenuhr, Paris um 1780 180 
607 Golderrailuhr, Paris, um 1800 860 
611 üoldemailuhr, Franzos., um 1840 240 
612 Goldemailuhr, Schweiz, Mitte 19. J. 100 
613 üoldemailuhr, Schweiz oder französ., Mitte 19. J. 270 
614 Goldemailuhr, Französ. 165 
616 Cioldene Uhr, Französ., Ende 18. J. 250 
617 Goldene Uhr mit Schlagwerk, Französ., um 1800 320 
618 Goldene Spindeluhr, Französ., Ende 18. J. 430 
619 Goldene Uhr, Französ., um 1800 225 
620 Goldene Uhr, Französ., um 1810 270 
621 Desgl., um 1820 330 
622 Desgl., Paris, um 1820 13P 
623 Goldene Spindeiuhr, Hamburg, bezw. Paris, um 
1790 125 
628 Desgl., Paris, Anf. 19. J. 105 
629 Desgl. 85 
631 Goldene Uhr, um 1820 70 
636 Goldene Damenuhr, Genf, Ende 18. j. 105 
637 Goldene Halsuhr, Genf, Ende 18. J. 105 
638 Goldene Taschenuhr, Genf (?), um 1820 100 
639 Große goldene Doppeluhr, Schweiz, 19. J. 450 
640 Goldene Uhr in Goldkapsel, Philadelphia, um 1850 95 
641 Goldene Uhr, I.iverpool, nach Mitte 19. J. 160 
Ringe. 
642 Römischer Goldring 90 
646 Goldener römischer Siegelring 100 
647 Römischer Goldring 115 
649 Desgl. ' 78 
658 Renaissancering, 16. J 75 
659 Desgl. 85 
663 Goldener Siegelring, 16. J. 350 
664 Siegelring 55 
667 Schwerer Siegelring, Persisch, 16.—17. J. 110 
669 Goldemailring, 17. J. 65 
676 Goldener Siegelring, 18. J. 65 
686 Goldener Freundschaftsring, 2. FL 18. J. 55 
Steinzeug. 
701 Vier Hafnerkacheln, Alpenländ. (?), 16. J. 95 
702 Zwei desgl., Süddeutsch, Alpenländ. (?),' gegen 
Mitte 16. J. : 60 
706 Zwei bauchige und ein Walzenkrug, ‘ Westerwald, 
17. J. 56 
707 Drei Birnkriige und Mörser, Westerwald, 17. bezw. 
18. J. 60 
709 Birnkrug, Sachsen, 3. Viertel 17. J. 60 
Fayencen. 
710 Rundplatte, Spanisch-Maurisch, Anf. 16. J. 72 
711 Zwei kleine Rundplatten, Spanisch-Maurisch, 1. H. 
16. J. 130 
715 Vase, Delft, um 1670 56 
717 Satz von drei Vasen, Delft, 18. [. (?) 170 
720 Drei Rundplatten, Delft, 1. H. i8. J. 50 
725 Sternplatte und Rundplatte, Nürnberg, 2. Drittel 18. I. 78 
728 Drei Walzenkrüge, a), b) Bayreuth, c) Süddeutsch, 
2. H. 18. J. ' 66 
729 Teller der „Grünen Familie" Ansbach, um 1730 210 
730 Teiler, Höchst, um 1746—49 110 
731 Teller, Höchst, um 1746—49 60 
732 Teller, Friedberg, um 1760 140 
733 Walzenkrug, Künersberg, um 1760 80 
734 Große Deckelvase, Berlin um 1710 20 160 
735 Drei Walzenkrüge, a) Thüringen, b), c) Berlin (?) 
2. Dr. 18. J. " 125 
Porzellan. 
741 Polnische Liebeswerbung, Meißen, Modell v. Eber 
lein 75 
746 Schäferin, Meißen, Ausformung um 1770 95 
749 Große Augustus Rex-Flötenvase, Meißen um 1720 
bis 1730 400 
750 Koppelten und Schale, Meißen, um 1730 35 115 
751 Desgl. ! 110 
753 Zwei Tassen mit Untertassen, Meißen, 3. Viertel 18. J. 75 
757 Zwei Teller, a) Meißen, b) Ansbach, 3. Viertel, 18. j. 55 
761 Venus und Amor, Frankenthal, um 1770 330 
762 Knabe als Leiermann, Frankenthal um 1755 150 
763 Die erlegte Taube, Höchst um 1775 65 
764 Potpourrivase, Höchst um 1760 65 
765 Drei Teller, Höchst, Frankenthal, Nymphenburg um 
1760—70 ' ‘ 70 
769 Kaffee-Service, Nymphenburg, um 1770—90 230 
774 Drei lassen mit Untertassen, a) Fongport Davenport, 
um 1820, b) italienisch, c) Wien, letztes Viertel 18. J 75 
776 Zehn Apostelfiguren, Damm, um 1830- 40 70 
(Schluß in der nächsten Nummer.)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.