MAK

Volltext: Monatszeitschrift II (1899 / Heft 1)

Sigmund Jiray, Wohnzimmer 
wie auf der ersten. Ja, wir sehen sogar bewusste Anknüpfungen an 
die ältere Wiener Weise, indem die Direction reizende Wiener Arbeiten 
vom Beginn unseres Jahrhunderts tüchtigen Leuten zur Nachbildung 
übergeben hat. Beispielsweise gehören die eigenthümlich geschmack- 
vollen und soliden Altwiener Silbersachen aus dem Besitze des Grafen 
Vincenz Latour und anderer, von Johann Bannert nachgebildet, zu den 
besten Stücken der Ausstellung und wurden auch gern gekauft. Sie sind 
durchaus nicht „englisc " und japanisiren auch nicht; sie sind eigen- 
wüchsig und haben unserem Publicum etwas lntimeres, gleichsam 
Mundartliches zu sagen. Auf dieser Spur wird noch manches Lebens- 
fähige zu gewinnen sein. Erinnern wir bloss an jene Cabinette in der 
Congressausstellung, wo behaglicher und eleganter Altwiener Haus- 
rath zusammengestellt war in einer Mannigfaltigkeit, die man gar nicht 
mehr erwartet hatte. Der Empirezug herrschte zwar darin vor, denn 
auch Wien arbeitete (früher!) immer zeitgemäss, aber man braucht 
diese Wiener Sachen nur mit gleichzeitigen deutschen zu vergleichen, 
um sofort einen anmuthigeren, erfinderischeren genius loci heraus- 
zuspüren. In der That war ein gewisser reizvoller „Wiener Zopf" 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.