MAK

Volltext: Monatszeitschrift IX (1906 / Heft 5)

315 
 
Oxt  iwirt in} I 74.1 w. um, 1555-13 1.352 
Josef Engelhart, Kinderbildnis, Rölelzeicbnung 
zeit, in Steiermark ausreichend vertreten finden, um noch der Sammlung 
würdig eingereiht werden zu können. Ist es doch gerade die Zeit, in der die 
hervorragende und populäre Persönlichkeit des Erzherzogs Johann in Steier- 
mark eine Hauptrolle spielte und den Mittelpunkt regen geistigen Lebens 
und Ansporn wirtschaftlichen Aufschwungs bildete; sie würde in gewissem 
Sinne als die bürgerliche Fortbildung des höfischen Empirecharakters ebenso 
lokale Nuancen aufweisen können, wie etwa die Bauernstuben der Renais- 
sance, die gegenüber der getäfelten Prunkstube der Schlösser den weitaus 
intimeren und wärmeren Typus darstellen. 
Wir können diese letztere Tatsache in unseren Abbildungen verfolgen. 
In dem Prunksaal von 1563 aus Schloß Radmannsdorf in Weiz, der die statt- 
liche Größe von 8'83}(8'o5 Meter besitzt, ist wohl der schmuckfreudige 
Charakter der Zeit, aber weniger eine lokale Färbung wahrzunehmen; gerade 
in diesem Raum fand man ja die Namen der eingewanderten Werkmeister 
eingetragen. 
Hingegen weisen die gleichzeitigen Stuben der Bürger und Bauern in 
ihrer typischen Anlage, klugen und geschmackvollen Raumausnützung die 
Herkunft aus den Gebirgsgegenden deutlich auf. Trotz der stattlichen Größe 
der Abmessungen, die Breiten und Längen liegen hier zwischen fünf und 
sieben Metern, ist jeder Streifen der meist mit Zirbenholz ausgetäfelten 
Wandflächen einem Gebrauchszweck dienstbar gemacht. Wenn nicht die 
reichen Portale und manches Möbeldetail an Außenarchitektur gemahnen 
würden, wäre die ruhige einheitliche Formengebung ganz selbständig zu 
nennen. 
Die intime Raumwirkung ist hauptsächlich der geringen Höhe von 
weniger als drei Metern und dem überall durchgehenden I-Iolzwerk zu ver-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.