MAK

Volltext: Monatszeitschrift XIV (1911 / Heft 2)

datieren läßt: Mars sinnt 
über eine Karte des Kriegs- 
schauplatzes am Rhein, 
zwei geilügelte Genien sind 
beschäftigt, ihm heimlich 
Wehr und Waffen davon- 
zutragen, ein dritter entrollt 
unter einer Palme ein 
Spruchband mit den Wor- 
ten: „Ein friedvolles Jahr" 
(Abb. 124). Ähnlich ist eine 
andere Darstellung, die 
wieder nicht aus- 
drücklichalsGlück- 
wunschkarte be- 
zeichnet ist und 
auch älteren Da- 
tums sein kann: 
Marsruhtschlafend 
unter einem Bau- 
me, neben ihm stu- 
dierteinhalbbeklei- 
deter Mann über 
einem Bauriß ; aller- 
lei heitere Gruppen 
umgeben sie in 
offenerLandschaft, 
auf einem Hügel im 
Abb. 101 Hintergrund steht 
ein offener Rundtempel. Den 
Beschluß machen Karten aus 
der Kongreßzeit: eine zeigt 
in einem hochfenstrigen Saal 
unter einem Thronhimmel 
die Büsten der drei alliierten 
Monarchen, zu beiden Seiten 
stehen je drei Vertreter ihrer 
chischen Staatsdienstes eingeführt ward; 
er schildert ihn als einen „kleinen, düsteren 
Mann, gefürchtet. grob, engherzig, aber 
rechtlich". Einer seiner Grundsätze war, 
die amtliche Sprache solle nicht leicht 
verständlich sein. Traditionen zur Cha- 
rakteristik Österreichs, l, 287. Abb. x08 
15
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.